Neufassung DIN 15905-5 heute erschienen

  • Groß sind die Abweichungen zur Ausgabe 2007-11 nicht. Für relevant halte ich:

    • Pyrotechnik nun komplett ausgenommen
    • die 120-Minuten-Regelung ist entfallen
    • die Mindesteinspieldauer Rosa Rauschen beim der Ermittlung der Korrekturwerte wurde auch 15 Sekunden angehoben
    • der Korrekturwert kc (früher k2) darf nun auch über die Differenz LC,eq ermittelt werden (macht es verlässlicher)
    • getrennte maßgebliche Immissionsorte für LA,eq und LC,peak
    • die Regelung zur Kalibrierung wurden präzisiert. Insbesondere wurde klargestellt, dass bei mobilen Messsystemen vor und nach jeder Veranstaltung zu kalibrieren ist
    • Hinweis, dass auf eine ausreichende Pegelfestigkeit der Messkette zu achten ist
    • es kommt wieder ein klein wenig Dosisbeschränkung rein: Bei einer Expositionsdauer über 120 Minuten muss entweder der Pegel energieäquivalent reduziert werden, oder das Publikum ist auf zusätzliche Eigenschutzmaßnahmen hinzuweisen.

    Bitte keine fachlichen Fragen per PM - Inhaber von dBmess

  • Nach der 'Infomail' vom Beuth-Verlag heißt das Ding DIN 15905-5:2022-07, was wahrscheinlich bedeutet, dass man diesen Monat noch nach alter Norm arbeiten sollte/müsste.

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen, Rettungsschwimmabzeichen in Bronze
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck

  • getrennte maßgebliche Immissionsorte für LA,eq und LC,peak

    das bedeutet dann also, dass man zwei messungen machen muss.

    unser XL2 kann das meines wissens nach nicht. vermutlich wird es da ein firmware-update geben, aber aktuell können wir die neue norm dann also nicht erfüllen. das spräche für eine übergangsfrist.

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang

  • ...oder 2 Messpunkte ?!

    (lokal getrennt) ?


    ..nur 'mal so als Frage...

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

    "Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens" (Friedrich Schiller, " Jungfrau von Orleans")

  • Jetzt habe ich gerade die Schulung Sachkundig pegelmessung nach DIN beim Andreas Ederhofer gemacht


    Noch die Frage zum 2. emmsionsort die Lcpeak

    Das würde ich dann eher da wo die Subs mehr schieben als Nähe vom line Array machen richtig?


    Der Ersatz Emissionspreis kann aber der gleiche sein wie bei Laeq und LCpeak?

    Sonst bräuchte man auch immer 2 messgeräte.


    Danke für die Infos

  • Ja, der Ersatzimmisionsort (d.h. der Ort der Messung bleibt) wie gehabt.
    Es ist halt so, dass es für die beiden Korrekturwerte durchaus unterschiedliche 'lauteste, dem Publikum zugängliche' Orte geben kann. Daher eben zwei Messorte. Ich würde einfach an beiden Orten beide Korrekturfaktoren ermitteln und dann jeweils den höheren Wert verwenden.
    Ich denke gerade über eine Option nach, dass man an noch mehr Orten messen kann und die Software dann den jeweils höchsten Wert nimmt. Das würde die Anforderung an die 'Bestimmung des(der) maßgeblichen Immissionsorte(s) verkleinern.

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen, Rettungsschwimmabzeichen in Bronze
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck