Last möglichst direkt unter der Decke tothängen

  • Hallo in die Runde,


    ich plane gerade die Aufhängung einer PA in einem kleinen selbstverwalteten Veranstaltungsraum. Mittels Handkettenzug soll dort ein 90kg schweres GAE Director Top hochgezogen und totgehängt werden. die PA ist immer mal wieder an anderer Stelle im Einsatz, wird also schon ab und an hoch und runtergezogen. Insofern sollte das Hängen trotz dem hohen Gewicht der LS möglichst gut händelbar sein. Fluggeschirr für die Tops ist vorhanden, der Hängepunkt ist eine Ringöse (Auslegung des Hängepunkts durch den zuständigen Statiker, Ausführung macht eine Fachfirma). Man kommt an den Hängepunkt noch recht angenehm mit einer Leiter hoch um den Zug auszuhängen. Da die Deckenhöhe ziemlich niedrig ist, würde ich mit dem Topteil gern so direkt wie möglich unters Dach.


    Habt ihr dafür irgendwelche Tipps für mich? Der Handkettenzug ist noch nicht gekauft, vielleicht gibts da ja irgendwas am Markt, was einen besonders flachen Aufbau hat?


    Über praxistaugliche Hinweise würde ich mich freuen. Bitte bedenkt, dass das eher gehobener Jugendzentrums - Style ist. Es soll schon fachgerecht, ordentlich und sicher sein, es können aber keine 1000€ für einen Kettenzug ausgegeben werden.


    Soweit besten Dank und viele Grüße!

  • gute Idee. Müsste aber angeschafft werden und das ist bei der notwendigen Hubhöhe deutlich über dem Budget, Insbesondere weil der Lift dort nur diesen einen Einsatzzweck hätte...


    Gibt es Systeme die die Zugrolle vom Kettenzug unten haben, oben in der Öse mit einem Seil umgelenkt werden und dann im Boden mit einer einschraubbaren Öse oder so verankert werden? Sowas könnte man sich ja theoretisch mit einem einfachen Kettenzug auch selbst bauen. Spricht da irgendwas dagegen aus Eurer Sicht?

  • Suche mal nach "Greifzug"


    Da bist du zwar eine Weile am pumpen, aber das Teil funktioniert mit nem Seil anstatt einer Kette und ist somit vernünftiger/leichter umlenkbar.

  • letztlich wird es keine billige, einfache Lösung geben. man könnte sicher eine art Mechanik mit einem u, wo das top eingehängt wird und dann an die decke geschwenkt wird, basteln. das wird aber sich noch erheblich aufwendiger und teurer.

    wie wäre es denn einfach mal mit einem coda aus oder alternativ gibt es sowas auch von db Technologie. das ist wesentlich kleiner, leichter und somit auch besser unter der decke zu verstauen?

    im Pegel wird es nicht wesentlich hinter dem gae zurück stehen. das schont auf die dauer auch den rücken !!

  • Suche mal nach "Greifzug"


    Da bist du zwar eine Weile am pumpen, aber das Teil funktioniert mit nem Seil anstatt einer Kette und ist somit vernünftiger/leichter umlenkbar.

    Danke das sieht gut aus, das werde ich mir nochmal näher anschauen. Eine andere Löung wäre vielleicht noch eine Winde, die mit Werkzeug an vorbereitete Punkte im Boden eingeschraubt wird und dessen weil dann oben umgelenkt wird.

  • Was soll mir diese smiley sagen? ;)

    Weil du einerseits meintest geringe Deckenhöhe und dann "bei der notwendigen Hubhöhe deutlich über dem Budget". Grundsätzlich skaliert der Preis von Gabelliften proportional zur Hubhöhe und dem Hubgewicht.

    Daher war ich jetzt verwundert, welche Hubhöhe du denn brauchst.

  • Danke das sieht gut aus, das werde ich mir nochmal näher anschauen. Eine andere Löung wäre vielleicht noch eine Winde, die mit Werkzeug an vorbereitete Punkte im Boden eingeschraubt wird und dessen weil dann oben umgelenkt wird.

    Stahlseilzug mit abnehmbarer Kurbel und automatischer Bremse an der Wand drunter, sowie 2 Umlenkpunkte (den ersten lotrecht drüber, dann 90° zum Hängepunkt umlenken, dort dann 90° zum Fluggeschirr lotrecht runter lassen) wäre noch 'ne Idee, wenn das Holz sowieso tot gehängt wird.

    Gibt's für bissi Geld mit 250kg Zulassung.

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

    "Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens" (Friedrich Schiller, " Jungfrau von Orleans")

  • Besteht der Hängepunkt, wie oben beschrieben, wirklich nur aus einer Ringöse?

    Dann dreht sich das Top ja gerade nach Lust und laune wohin es will, oder ist das nur etwas unglücklich formuliert worden?

    Viele Grüße,
    Fux

  • Dann dreht sich das Top ja gerade nach Lust und laune wohin es will,

    Selbst bei ausgesprochen modernen, hochpreisigen Beschallungsmöbeln in horizontaler Darreichungsform kommt an dieser Stelle heute eine ingenieurstechnische Meisterleistung zum Einsatz: Reepschnur...


    Das konnte mir bislang noch keiner wirklich schlüssig erläutern: da hängt man für Sechsstellig Schachteln, die Software funktioniert auf halbe Grad und 50 Gramm genau und eingemessen wird mit eier Toleranz von 0,3 dB... Und dann fährt einer in den Baumarkt und kauft Paketschnur den Meter für 30 Cent, damit es gerade hängt... Hat da wirklich noch keiner was praktikables erdacht?

    Kein Applaus für Scheiße!

  • Selbst bei ausgesprochen modernen, hochpreisigen Beschallungsmöbeln in horizontaler Darreichungsform kommt an dieser Stelle heute eine ingenieurstechnische Meisterleistung zum Einsatz: Reepschnur...


    Das konnte mir bislang noch keiner wirklich schlüssig erläutern: da hängt man für Sechsstellig Schachteln, die Software funktioniert auf halbe Grad und 50 Gramm genau und eingemessen wird mit eier Toleranz von 0,3 dB... Und dann fährt einer in den Baumarkt und kauft Paketschnur den Meter für 30 Cent, damit es gerade hängt... Hat da wirklich noch keiner was praktikables erdacht?

    *rotfl*

    thx skyworker^^ ymmd :S:)

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

    "Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens" (Friedrich Schiller, " Jungfrau von Orleans")

  • Drum klingt es bei Dir immer so seltsam. Du musst zumindest die Meyer-Schnur (25$ der ft) nehmen, das ist doch ein entscheidendes Teil für die Performance.

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen, Rettungsschwimmabzeichen in Bronze
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck

  • Selbst bei ausgesprochen modernen, hochpreisigen Beschallungsmöbeln in horizontaler Darreichungsform kommt an dieser Stelle heute eine ingenieurstechnische Meisterleistung zum Einsatz: Reepschnur...


    Das konnte mir bislang noch keiner wirklich schlüssig erläutern: da hängt man für Sechsstellig Schachteln, die Software funktioniert auf halbe Grad und 50 Gramm genau und eingemessen wird mit eier Toleranz von 0,3 dB... Und dann fährt einer in den Baumarkt und kauft Paketschnur den Meter für 30 Cent, damit es gerade hängt... Hat da wirklich noch keiner was praktikables erdacht?

    Danke für diese Worte ^^:thumbup:

    In der Praxis haben sich (zumindest bei uns) 2 Motore oder Rotaclamp aber durchgesetzt, und manchmal wirds dann doch die Schnur... ;)

    Noch ein Tipp dazu: Nite Ize CamJam

  • Deckenhöhe ist etwa 4m. Direkt neben dem Anschlagspunkt ist ein massiver Holzträger wo ich eine winde befestigen könnte.


    Ich hab das aber grad mal angeschaut. Mit einer Winde und einer Umlenkrolle die in den Hängepunkt eingehängt wird komme ich incl. aller beteiligter Anschlagsmittel und auftragenden Anbauteilen, also Bindeglied/Schäkel, Umlenkrolle, Drahtseilkausche und weiteres Bindeglied/Schäkel keinesfalls unter 25cm raus. Ein normaler kleiner Handkettenzug trägt auch nur knapp 30cm auf und ist wesentlich leichter und flexibler im Handling...


    Also so richtig sehe ich da grad nicht den Vorteil einer anderen Lösung als ein Kettenzug und ich bezweifel dass ich irgendwie unter 30cm komme. Das wäre im Zweifelsfall auch grad noch so vertretbar, Vielleicht wird's also einfach doch ein einfacher Handkettenzug :P