Empfehlung für flexibles, aktives PA-System 2.1, 2.2, 4.2, 4.4, ... mit 15" Mehrkanal Subwoofer

  • Zum Preissegment, denke so ein Bass darf durchaus ca. 1 - 2,5...K€ und Tops 300-750...€ netto liegen

    Dass die Bässe das Dreifache von den Tops kosten dürfen muß man jetzt aber nicht verstehen, oder?

    Ein Topteil ähnlicher Qualitätskategorie, wie der zugehörige Bass, ist immer teurer als der Bass und nicht billiger. Ist ja auch wesentlich aufwendiger zu entwickeln zu fertigen und die Bestückung ist auch kostspieliger.


    Sehe gerade, dass die Bässe alle Endstufen enthalten sollen, auch für die Topteile.

    Den Sinn dieses Kriteriums kann ich nicht unbedingt nachvollziehen.

    Mir fallen einige Anwendungen ein, die man mit Tops alleine, ohne zusätzliche Bässe erledigen kann, aber keine einzige Anwendung für Bässe ohne Topteile.

    Wenn die Endstufen für die Tops aber in den Bässen sind, dann schleppt man für die Sprachbeschallungsjobs, Kabarettgeschichten, Hintergrundbeschallungen, Messesachen immer die Bässe mit, weil da die Amps für die Tops mit drin sind?

    Ein „flexibles“ PA System, wie eingangs gewünscht, wäre für mich etwas anderes.

    Viele Grüße,
    Fux

    2 Mal editiert, zuletzt von Fux ()

  • Wie produziert ihr denn? Auf Bestellung oder auf kleine / große Halde? Baut ihr wild durcheinander oder eine Woche die Serie, dann wieder die Serie?

    Also bei ca. 60.000 Lautsprechern die im Jahr bei uns durchlaufen ist da schon ein Konzept hinter. Bestehend aus forecasts, Bestellungen und einigen anderen Faktoren wird das nach Serie gebaut. Eigentlich schon auf Halde. Daher sind wir in vielen Fällen Lieferfähig. Aber es gibt auch Produkte wie aktuell die Linear 9. Da sind die nächsten zwei Produktionszyklen schon wieder fast ausverkauft.


    Am besten kann man einfach mal vorbei kommen und sich die Produktion ansehen. Sind wir schon etwas stolz drauf :love:

    Oder direkt mitmachen, ein paar Leute brauchen wir noch in vielen Bereichen:

    Karriere – Stamer Gruppe

    Privater Account mit meiner persönlichen Meinung.

    Sollte es ein Problem mit meiner Neutralität zu einem Thema geben mache ich das im Beitrag kenntlich. :thumbup:

    http://www.noon.ruhr


    Application Support Engineer - HK Audio

  • Sehe gerade, dass die Bässe alle Endstufen enthalten sollen, auch für die Topteile.

    Den Sinn dieses Kriteriums kann ich nicht unbedingt nachvollziehen.

    Mir fallen einige Anwendungen ein, die man mit Tops alleine, ohne zusätzliche Bässe erledigen kann, aber keine einzige Anwendung für Bässe ohne Topteile.

    Wenn die Endstufen für die Tops aber in den Bässen sind, dann schleppt man für die Sprachbeschallungsjobs, Kabarettgeschichten, Hintergrundbeschallungen, Messesachen immer die Bässe mit, weil da die Amps für die Tops mit drin sind?

    Ein „flexibles“ PA System, wie eingangs gewünscht, wäre für mich etwas anderes.

    Ich sehe da schon Sinn drin - für Kleinbesteck, Hochzeit, Schützenfesten geht die Anlage mit Aktiv-Sub(s) raus, bei Sprachbeschallung bleibt dieser daheim und zu den Tops gibts noch ne Endstufe dazu. Gerade die Anbieter mit AllDSP & Pascal System (Voice Acoustic, PL Audio,..) bieten hier ja ein breites Spektrum an.


    Aktive Tops in der Stangen-PA-Liga finde ich persönlich wiederum doof. Viel zu viele sichtbare Kabel...

    Gruß,
    Christoph Holdinghausen

  • Wir haben lange Zeit, die guten alten (grauen) HK ELIAS-Systeme genutzt. Auch Nachfolgersysteme wie ELIAS PX, Actor DX, etc. Aber irgendwie war der Aufbau des alten ELIAS (mit passiven Topteilen) immer die eleganteste Variante. Nur das System ist einfach nach 20 Jahren nicht mehr zeitgemäß.


    Ich finde es immer doof mit zwei Kabeln, oder dicken Hybrid-Kabeln vom Topteil an den Distanzstangen herunter zum Bass. Ganz schlimm, wenn im Topteil auch noch Kaltgeräte-Buchsen und keine Powercon-Buchsen sind...


    Für kleinere Szenarien ohne Bässe, einfach eine kleine Endstufe im Pultcase, oder andere Aktivboxen.


    PS: ich werde wohl die PL-Audio Systeme bestellen.

  • 2k15 wird bald wieder kommen, trotz Millionen Investitionen in die Fertigung hier in D kommen wir kaum hinterher. In weiß ist sie übrigens vorrätig :P

    ...schon 'mal grundiert für den schwarzen Lack :D

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

    "Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens" (Friedrich Schiller, " Jungfrau von Orleans")

  • ...schon 'mal grundiert für den schwarzen Lack :D

    Nee nee, nur vorbereitet um diverse Logos vom jeweiligen Lieblings Verein hinein zu gravieren 8o

    ( natürlich nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Rechte Inhabers *finger )

    Privater Account mit meiner persönlichen Meinung.

    Sollte es ein Problem mit meiner Neutralität zu einem Thema geben mache ich das im Beitrag kenntlich. :thumbup:

    http://www.noon.ruhr


    Application Support Engineer - HK Audio

  • 1x Audio Zenit NDW 18 A (aktiv 3-Kanal) 18" Bass

    1x Audio Zenit NDW 18 (passiv) 18" Bass

    2x Audio Zenit NL8 oder ND12 Topteil


    Wäre preislich im Rahmen und kann genau das was du suchst.


    Audio Zenit NDW 18 A - audio zenit
    Mit integriertem 3 Kanal-Verstärker (Class D) mit DSP 1 x 2500 W, 2 x 800 W Artikel-Nr.: AZ-NDW18A Leistung: 1000 Watt RMS Wirkungsgrad: 96…
    www.audio-zenit.de


    Der Bass Amp hat 2,4kw an 4 Ohm für bis zu 2 Bässe, die Topteile bekommen 2x 700 Watt an 8 Ohm.

    In der Vermietung: 2xXP15, 6xNL8, 2xNL208, 8xND12, 2xNDW18, 10xXPW18, RAM W12044, X32 Compact, X32 Rack, DL16, EW500 (965, KK205), QLXD KSM9, Chamsys MQ500, MaxiWing, MiniWing.