Verwendung von Flamern in der Veranstaltungstechnik

  • 2ce43ef6bd

    Hallo,


    U-Flame bietet Dir einen Flamer, welcher eine Ausstoßhöhe von 6m erreicht und für die Nutzung der Flüssigphase einer 11kg Gasflasche zugelassen ist. Also ein hochwertiges Gerät, welches nicht mit Campinggas-Druckreglern oder teuren Aerosoldosen verwendet werden muss, obwohl dies optional möglich ist, zum Beispiel für Indoor Anwendungen.


    Freie Verwendungsmöglichkeit durch Akku Betrieb, aber auch für den Dauereinsatz durch Netzstecker geeignet.


    Freie Ansteuerungsmöglichkeiten durch Steuerung über DMX, Direktzündung über eine Zündanlage oder per Handschalter.


    Wir würden es sehr begrüßen, wenn Du uns hilfst das Marktpotential unserer Idee zu erfassen.


    Use of flamers in events and pyrotechnics
    Take this survey powered by surveymonkey.com. Create your own surveys for free.
    www.surveymonkey.de




    Hello,


    U-Flame offers you a flamer that reaches an ejection height of 6m and is approved for use with the liquid phase of a standard LPG bottle. This is a high-quality device that must not be used with a camping gas pressure regulator or expensive aerosol cans, while it is optionally possible, for indoor use as example.


    The flamer can be used freely due to accumulator operation, but is also suitable for continuous use with a power supply.


    Free control options through control via DMX, direct ignition via an ignition system or by hand switch.


    We would appreciate it if you could help us to identify the market potential of our idea.


    Use of flamers in events and pyrotechnics
    Take this survey powered by surveymonkey.com. Create your own surveys for free.
    www.surveymonkey.de

  • hell&dunkel

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Hallo,

    Ich würde gerne nochmal auf die Umfrage zur Verwendung von Flamern in Veranstaltungs- und Pyrotechnik aufmerksam machen, da mein Thread jetzt freigeschaltet werden konnte. Vielen Dank an die Moderatoren.


    Bei Fragen könnt ihr diese direkt hier stellen.

  • Wenn da jetzt noch ein Link zum Produkt wäre, sowie weitere Hintergrundinformationen zu dem Gerät gegeben wären, könnte man auch die 2 Fragen dieser "Umfrage" effektiver beantworten...


    ...Ein Flammenausstoßendes Gerät wäre eh nur in Riesigen Hallen mit hohen Auflagen, oder im Freien mit Auflagen zu betreiben.

    Die Lagerung von brennbaren und explosiven Stoffen sollte ebenfalls im gewerblich genutzten Bereich nicht außen vor gelassen werden.


    ...Selbst wenn ich Outdoor (was ich mache) einen Flammenefekt oder Ähnliches benötigen würde, würde ich mir nicht solch ein (oder irgendein anderes) Gerät zulegen, da der ganze Papierkram und das Sicherheitsgedöhns drumrum mir den Effekt nicht wert wäre - dann doch lieber mit nicht-brennbarem Effektmaterial solch etwas darstellen (gibt ja einige Möglichkeiten dafür)


    Grüße aus dem seit Jahrzehnten betriebenen, bühnendarstellenden Bereich / Freilichttheater


    sec

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

    "Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens" (Friedrich Schiller, " Jungfrau von Orleans")

  • Ich habe mit dem Threadstarter telefoniert.

    Anmerkung: Das Produkt gibt es noch nicht.

    Falls Fragen kommen: Nein, es geht auch nicht um irgendein wie auch immer geartetes Gerät aus Fernost.

    Eventuell erzählt uns der Threadstarter noch weiteres.


    Der angedachte Verkaufspreis ist in Anbetracht der nötigen Sicherheitseinrichtungen meiner Meinung nach nicht zu halten.

    Hier befindet sich i.d.R. die Signatur

  • Mit den Geräten aus Fernost hatte ich schon leidvolle Erfahrungen. Das Problem war wohl das die Dose nicht richtig im Sockel steckte und als das Teil zündete -> Pufffff, mit Glück wurde niemand von den herum fliegenden Teilen getroffen. Danach war jeder von den Gewerk Pyrotechnik und "ich weiß was ich mache" geheilt.

  • Vielen Dank für den wertvollen Beitrag.


    Wie von hell&dunkel bereits erwähnt existiert das Produkt noch nicht.


    Bisher ist das nur ein Entwicklungsprojekt in der Firma für die ich hauptberuflich als Entwicklungsingenieur Maschinenbau arbeite.


    Ich bin aber auch nebenberuflich Pyrotechniker, daher kommt meine Motivation an diesem Projekt natürlich aus Eigeninteresse.


    Bevor wir in diesem Projekt ins Detail gehen dürfen, müssen wir einen Markt für das Produkt nachweisen.


    Das ist der Grund warum wir diese Umfrage gestartet haben, aber noch kein Produktbild oder Video präsentieren können.


    Ein Prototyp ist der nächste Schritt, dafür wollten wir natürlich auch die Informationen aus erster Hand sammeln, was den Nutzern wichtig und erforderlich ist.


    Der in der Umfrage angegebene Preis ist unsere Zielsetzung.

  • Ich verwende zurzeit die GX2 von Explo; das angedachte Produkt scheint mir in die gleiche Richtung zu gehen.


    Was den Preis betrifft: Ich würde einen Flammenprojektor der 250 € günstig ist nicht kaufen, da mir bei dem Preis das Vertrauen in die Qualität fehlen würde. Wie Macroboy schon erwähnt hat, können fehlerhafte Geräte in dem Bereich schnell zu großen Problemen führen. Sogar wenn wegen ausreichender Abstände niemand verletzt wird, ist das Vertrauen des Kunden danach deutlich angeschlagen, was eventuelle Folgeaufträge in Gefahr bringt.

  • Na wenigstens ist der dritte Beitrag des Erstellers symphatischer als der zweite - man bekommt neue Threads schon mit... wer nichts, sollte auch keine Flamer verwenden.

    Naja, wenn das jemals mit den 250€ klappt dann vermutlich nicht für das Rundum-Sorglos Paket? Wenn Zündung, Controll etc. dazukommt, dann landet man vermutlich beim Preis der Konkurrenz, oder?!

    Bleiben für den erfolgreichen Markteintritt mehrere Strategien: Innovativ? Naja, solche Produkte gibt es. Billig? Schwer hochwertige Produkte mit gutem Ruf zu erzeugen. Hochwertiger Ruf - möglich mit guten Produkten in den Markt einzutreten gibt es, auch wenn es nicht leicht wird. Aber alle paar Jahre setzen sich neue Produkte und Marken durch.

    Sicherererer? Immer ein Argument, Preis egal, Anwendung wird sich finden, Produkt kann schnell andere ersetzen.


    Ob diese Umfrage in der Lage ist "was den Nutzern wichtig und erforderlich" herauszufinden?! Sicherlich nicht. Marktpotential ohne Beschreibung alleine über Preis und Anzahl?


    Viel Erfolg!

  • Vielen Dank für eure Einschätzungen.

    Ja, mit der Umfrage können wir nicht erfassen, was den Nutzern wichtig ist, das wäre auch als Umfrage zu verwirrend, würde mehr Zeit in Anspruch nehmen und dann wäre die Teilnahme sehr gering.

    Wir haben uns daher bemüht den Flamer in weniges Sätzen zu beschreiben (in der Einleitung der Umfrage) und die Umfrage kurz und verständlich zu halten.


    Aber hier im Forum, habt ihr die Möglichkeit dies zu tun, und genau die Beiträge die ihr hier bereits erstellt habt, helfen uns das besser einzuschätzen.


    Vielen Dank dafür nochmal.

  • Das Problem ist selbst wenn die Geräte durch geschultes Personal verwendet, alle beteiligten auf die Gefahren unterwiesen worden sind immer noch Risiken ergeben.


    Technisch kann man schon einiges machen um die Geräte sicherer zu machen. Gassensoren im Inneren, Kippsicherungen und sichere Ansteuerung. Damit meine ich kein DMX, wenn werden diese durch eine Zweihand oder Totmannschaltung ausgelöst.


    Was ich nicht erwähnte das nicht nur die Flamer auseinander flog, sondern auch ein Teil der Bühnendeko. Es gab eine enorme Druckwelle 8| ....

  • U-Flame ihr wisst schon, dass ihr das Produkt nur nach den Regeln des ProdSG inverkehrbringen dürft? Dass also alle relevanten Normen, die Regeln der Betriebssicherheitsverordnung, besonders zu Druckanlagen eingehalten werden müssen? Dass ihr eine CE-Kennzeichung für das Produkt benötigt, also eine Konformitätserklärung erstellen müsst?

    -> Arbeitssicherheit, Koordination Arbeitssicherheit auf Großveranstaltungen

    -> Sicherheitskonzepte

    -> Schulungen

  • Hallo marcoboy,


    danke für deinen Beitrag.


    Die Flamer werden über verschiedene Sicherheitseinrichtungen und Ansteuerungsmöglichkeiten verfügen, neben DMX auch über Direktzündung z.B. über eine Zündanlage. Mir sind auch Zündanlagen mit Totmannschalter bekannt, in den USA ist das glaube ich Pflicht. Aber auch mit etwas Elektronik Kenntnis sollte sich ein Totmannschalter oder eine Zweihandbedienung auch selbst sehr leicht realisieren lassen, letztendlich sind das nur ein oder zwei offene bleibende Schalter die von Hand geschlossen gehalten werden müssen.


    Die Flamer könnten auch über einfache Schließschalter betrieben werden, dies allein wäre bereits ein Totmannschalter und ein kleines Bedienpult für mehrere Flamer oder Flamergruppen lässt sich ebenfalls sehr einfach Umsetzen.



    Hallo falcocgn,


    danke für die Hinweise.


    Uns war von vornherein klar, dass wir sehr hohe Sicherheitsstandards und Vorschriften einhalten müssen.


    Wir haben aber nicht die Expertise um diese schon jetzt alle zu kennen, wir planen uns diese Expertise über externe Berater zu beschaffen.

  • Ein Totmannschalter muss mit einen definierten Druck gehalten werden. Drückt man diesen zu weit durch oder zu schwach gibt dieser nicht frei. Das ist rein mechanisch gelöst und benötigt keine Elektronik. Die Zweihandbediehnung schon, denn die beiden Taster müssen gleichzeitig betätigt werden. Ist der Versatz zu groß gibt die Steuerung die Maschine nicht frei.


    In beiden Fällen will man damit Verhindern das im Taster ein Schraubendreher steckt :rolleyes: .


    Das dumme ist das selbst mit Einweisung aller beteiligten z.Bsp im Theater irgendwann Beteiligte von der Bühne stürzten, von Drehbühnen mitgerissen oder in Löcher fielen. Das Risiko ist mit der künstlerischen Freiheit abzuwägen.