I don't need that, 2.0

  • Diese brutale Methode habe ich auch ein Zeit lang genutzt.

    Jedoch hatte ich mehrfach Ausgangsstufen, die das sehr übel genommen haben und arg verzerrte Signale ablieferten.


    Die saubere Variante einer passiven summierung per DI ist eine Stereo Di am Ausgang der Quelle und danach per XLR - Y Kabel zusammenfassen.


    Diese Variante hat bei mir bisher immer problemlos funktioniert.

  • Kopfhörerausgang? Wenn das Ding nur Mono ist, dann schließt ein unsymmetrischer Klinke-Stecker das Teil natürlich kurz. Ich nehm dafür immer ein Insertkabel und steck beide Mono-Stecker in die DI. (in und trough)

    Aber gibt's sowas überhaupt? Also, nur Kopfhörer, ja. Aber mono?

    Es war mit Audio Out beschriftet, nicht mit Headphone. Aber wer weiß schon was der Keyboard-Hersteller einem damit sagen will.


    Insertkabel hab ich sein sechs Jahren nicht mehr benutzt ;-) Die sind nicht mal mehr in meiner Notfallkiste.

  • Zum Thema Stornogebühren bei (inzwischen mehrfachen) kurzfristigen Absagen durch den Veranstalter:


    > Wenn was ausfällt, wird es meistens nachgeholt oder es kommt ein anderer

    > neuer Auftrag. Auf deine AGBs können wir da nicht achten.

    Biete: Zeitrafferaufnahmen, z.B. vom Konzert oder Bühnenaufbau
    zur Miete: TW Audio Sys One B30/T24, M15, Global 4 Punkt Truss, Le Maitre Trockeneisnebel, A&H GLD80, QU-24, ew100 1G8, Nexo PS10 + PS15
    aktuelle Gebrauchtgeräte

  • Korrekt.


    Achso von wegen Silvesterparty:


    Was der Gastronom sagt:
    "Wir stellen deine Sachen zum Ende ein bischen zusammen, und du holst die dann am nächsten Morgen ab. Wir haben auch eine Nachtwache" (war in einem Zelt)


    Was der Gastronom damit meint:
    "Wir bauen alles komplett *irgendwie* ab, würfeln alles mit unserem Material, dem Zeug vom Veranstalter aus dem anderen Laden und der kompletten Backline der Band durcheinander und stellen das komplett ein Lokal weiter unter. Ein paar Kabel schmeissen wir auch in unsere Küche. Deine Leiter steht irgendwo im Laden. Und 4 Boxen verstecken wir in einem Raum, zu dem morgens um 10h keiner einen Schlüssel hat. Der Typ kommt frühestens um 13h. Dein Ansprechpartner vom Aufbau ist morgens beim Abbau natürlich nicht da.


    aaarghhh ....

    Biete: Zeitrafferaufnahmen, z.B. vom Konzert oder Bühnenaufbau
    zur Miete: TW Audio Sys One B30/T24, M15, Global 4 Punkt Truss, Le Maitre Trockeneisnebel, A&H GLD80, QU-24, ew100 1G8, Nexo PS10 + PS15
    aktuelle Gebrauchtgeräte

  • IDN: Kabarett mit Bumm-Zisch-Beschallung! :cursing:

    Mir klingeln jetzt noch die Ohren.

    Wer um alles in der Welt schleppt zwei Subwoofer zu ner Sprachbeschallung und stellt dann am EQ noch ne Badewanne ein, dass die Höhen einem das Hirn raussägen?

    Während der Akrobatikeinlage, als das Mikro zwei Meter weit weg auf dem Stativ stand, klang es deutlich besser. :rolleyes:

  • IDN Kraftwerk-Konzerte, bei denen das Publikum "Lauter!" und "Wo ist der Bass?" schreit und der Kollege am Pult hörbar drauf eingeht. Und dann klatschen die Menschen noch mit wie bei Stefanie Hertel. Demnächst wird noch geschunkelt!

    _____________________
    PM2 Veranstaltungstechnik
    Blankenauer Straße 61
    D-09113 Chemnitz


    Fon. 0371.5212820
    Fax. 0371.5612536

  • IDN, mal wieder:

    Faschingsveranstaltungen!


    es gab ja vorbesprechnungen... doch bei den proben erfährt man dann so nebenher, dass gleich noch der chor kommt...

    "ähem, was für ein chor???"

    "ach, haben wir euch den rider nicht gegeben? sorry, das haben wir wohl vergessen."

    grrrrr....

    weiter geht´s:

    auf der bühne ist die 16er stagebox voll belegt, bei den vorbesprechungen hieß es ja: "die band ist wie letztes jahr." prima, passt alles.

    aber dann waren eben doch plötzlich noch ein akkordeon und drei gesänge mehr am start!

    weil das keyboard dann nur mono war, hab ich dann eben noch drei weitere funkmikros aufgebaut - gut, das wird dann wenigstens bezahlt.

    trotzdem: einmal mit Profis arbeiten!!


    und dann natürlich der DJ, der die musikbespaßung nach der show übernimmt.

    standardmusik die immer und überall läuft (gäääähn), dazu natürlich die obligatorischen plastikboxen und voll aufgerissen. er steht ja hinten dran und muss den klirr nicht ertragen.

    dazu noch gebrüllte ansagen mit vollem pegel...

    aber richtig geärgert hat mich, dass der typ unserem werbedisplay einfach den strom abgezogen hat, weil er zu doof war seine mehrfachsteckdose irgendwie clever auszunutzen. natürlich kommen die zusätzlchen stromkabel von uns...

    einmal mit profis....


    und heute nachmittag ist dann noch die seniorenvorstellung, bei der ich letztes jahr mal schläge eines renitenten renteners abbekommen habe, dem es zu laut war...

    mal schaun wie´s diesmal läuft...

  • hähä, ritterrüstung wäre ne tolle idee gewesen ;-)

    aber es ist etwas ganz erstaunliches passiert:

    nur eine einzige alte dame kam zu mir und meinte, es wäre zu laut. ich hab einfach gesagt: „nö“.

    daraufhin ist sie wieder gegangen.


    und am ende kamen zwei andere seniorinnen und erzählten mir ganz begeistert, dass ihnen die show so gut gefallen hat „das war viel besser als im fernsehen!“


    na also, geht doch! ^^


    aber da wir hier bei IDN sind:

    der DJ, den ich oben erwähnt habe, hat einfach seinen ganzen kram stehen lassen, so dass die kollegen von der frühschicht seine anlage abbauen mussten, weil ja geputzt und umbestuhlt werden musste.

    so ein ar....loch !! :evil::thumbdown:

  • der DJ, den ich oben erwähnt habe, hat einfach seinen ganzen kram stehen lassen, so dass die kollegen von der frühschicht seine anlage abbauen mussten, weil ja geputzt und umbestuhlt werden musste.

    so ein ar....loch !! :evil::thumbdown:

    Kenne ich auch ähnlich... Veranstalter, bzw. dessen Dekoabteilung am Samstag Abend nach der VA fragt, ab wann Montag jemand da ist, dass sie abbauen können. Laut Vertrag sollte der Abbau direkt nach der VA erfolgen. Am Sonntag wiederrum hatten wir eine andere Veranstaltung...


    Zum IDN: Die eigenen Schößlinge, die nach 10 Jahren die Musik an den Nagel hängen, zwar mit einer tollen Abschiedsshow für Freunde im kleinen Rahmen, aber trotzdem auch etwas wehmütig meinerseits. Die Jungs kenne ich seit deren 3. Auftritt, welcher gleichzeitig mein erster Tag so richtig am Mischpult war und seitdem war ich auf zweidrittel aller Konzerte als Mischer dabei, vom kleinen überfüllten Club bis zum Open Air vor 15000 Leuten als Vorband der Scorpions...

  • aber da wir hier bei IDN sind:

    der DJ, den ich oben erwähnt habe, hat einfach seinen ganzen kram stehen lassen, so dass die kollegen von der frühschicht seine anlage abbauen mussten, weil ja geputzt und umbestuhlt werden musste.

    so ein ar....loch !! :evil::thumbdown:

    Bei sowas hilft dann nur, Abbauen und in einem abgeschlossenen Raum "diebstahlsicher" verwahren. Kann einem dann auch wirklich leid tun, wenn man gerade nicht mehr weiß, welcher Hausmeister nun den Schlüssel für den Raum hat...

    Meiner Ansicht nach gehört da eine "Abbaupauschale" verlangt, wenn man das Zeug dann rausrückt.

  • die DJs werden nicht von uns gebucht, sondern von unseren kunden.

    und das interessante dabei ist, das in den letzten zweieinhalb jahren, seit ich in der halle arbeite, bisher noch nicht ein einziger dabei war, der ohrfreundliche pegel ablieferte!

    Alle, wirklich alle, haben aus ihren boxen stets das maximale herausgeholt, alles was irgendwie ging. vollgas.

    das ergebnis vor den (stets auf relativ niedrigen stativen aufgestellen) lautsprechern erreichte nicht selten 110-115dBa, gemessen mit einem Acoustilizer auf der tanzfläche. und meine hinweise an diese herren (bisher war da noch keine einzige dame dabei) wurden höchtens mit einem schulterzucken beantwortet. eine der standardantworten ist auch „die wollen das so“...

    mit grips hinter der stirn hat das verhalten dieser jungs meiner meinung nach jedenfalls nicht sehr viel zu tun.


    es wird sicher so sein, das es DJs gibt die irgendwie mitdenken und ihre sache wirklich gut und sinnvoll machen. das publikum tanzt ja wirklich auch bei verträglicheren pegeln.

    aber diese leute sind definitiv absolut in der minderheit! die meisten sind wohl einfache holpfosten.


    tut mir sehr leid, hier eine so eine schlechte meinung zu DJs zu äussern. aber das sind eben meine erfahrungswerte. und ich habe sogar nur das thema lautstärke angesprochen. das sonstige zwischenmenschliche verhalten mancher dieser jungs hab ich jetzt noch gar nicht erwähnt.