I don't need that, 2.0

  • Ärzte und ihre EInstellung. Kein Respekt vor anderen die nicht ihre Kunden sind. Absolute Arroganz allem gegenüber. Zuhören ist auch nicht ihr Ding ausserhalb von ihrem Fachgebiet.


    Puh, das musste mal raus. Tut gut.


    Und wie kann man ein Krankenhaus ohne Parkmöglichkeiten bauen? In ganz Bern findest du keinen Platz für deinen Sprinter um 09:00. Das der Komplex hässlich ist wie bescheuert und komisch riecht ist man ja gewöhnt. Aber das die dann den Empfang im 2ten Stock haben? Die Kursräume in der Kinderklinik?

    Hat sich jemand schon mal morgens mit den Eltern von kranken Kindern um Parkplätze in der Ladezone gestritten? Das gewinnste nicht (wollte ich auch nicht, der kleine sah echt übel aus..).

  • Ärzte und ihre EInstellung. Kein Respekt vor anderen die nicht ihre Kunden sind. Absolute Arroganz allem gegenüber. Zuhören ist auch nicht ihr Ding ausserhalb von ihrem Fachgebiet.

    Mit anderen Worten: Es gibt im Berufsstand der Ärzte - wie überall im Leben - Arschlöcher.

    So weit, so überraschend.


    Aber ja, es nervt, wenn man auf ein solches Exemplar oder gar mehrere davon trifft. Wie überall.

    Zum wirklichen Problem wird das aber erst, wenn genau dieses Exemplar dann dein behandelnder Arzt ist.


    Ich hab aber auch schon ne Menge gute Ärzte kennengelernt, die mir auch schon oft sehr geholfen haben.

  • Ja klar, da hast du recht.


    Ich denke ja auch das ich n knorke Typ bin, für andere vielleicht ein Volldepp vorm Herrn.


    Ich möchte aber klar sagen das es nicht um behandelnde Ärzte geht. Ich schrob ja das die sich durchaus sehr gut um die eigenen Kunden kümmern.


    Ich hab heute den medizinischen Vortrag Nr. 1000 dieses Jahr gefeiert. Und ausserhalb ihrer eigenen Praxis ist die Fähigkeit von Ärzten, in meiner bescheidenen Erfahrung, auf ein Überlebensminimum reduziert.

  • Ich hab aber auch schon ne Menge gute Ärzte kennengelernt, die mir auch schon oft sehr geholfen haben.

    DITO!


    ich war jetzt vor nicht allzu langer zeit zwei mal stationär im krankenhaus (zum glück nicht wegen corona) und wurde jedesmal ganz hervorragend betreut. keinerlei komplikationen, einfach gute arbeit.


    allerdings kenne ich auch die andere version von ärzten...


    es ist also genau wie robert müller schrieb: arschlöcher gibt es überall, in jeder schicht - und mit jedem bildungsgrad. aber diese erkennnit beinhaltet auch, dass es auch überall wirklich gute leute gibt.

    man kann nie alle über einen kamm scheren... ok, ausser vielleicht agenturmitarbeiter :D



    nachtrag:

    Und ausserhalb ihrer eigenen Praxis ist die Fähigkeit von Ärzten, in meiner bescheidenen Erfahrung, auf ein Überlebensminimum reduziert.

    in meinem persönlichen verwandschafts-, bekannten- und freundeskreis gibt es 5 ärzte. mit den meisten davon war ich z.b. schonmal wandern und treffe mich auch sonst sehr gerne privat mit ihnen. die haben ausnahmslos alle ausserhalb ihres beruflichen lebens durchaus noch ein ganz anderes leben und andere interessen und man kann sich über die vielfältigsten themen mit ihnen unterhalten.

    deine eingeschränkte sicht kann ich daher nicht nachvollziehen.

  • IDN: ...dass man scheinbar überall Software und Dinge nur noch "mieten" kann und nicht mehr kaufen. Man muss für jeden Rotz all seine Daten hinterlassen und kann das Ding dann ein Jahr lang benutzen, bis man wieder blechen muss.


    Gleiches auch für viele andere Webseiten und Dienstleistungen. Ich will zurück zum KAUFEN und danach auch BESITZEN!

  • Die meisten A. kenne ich unter Ärzten. Das kann aber daran liegen, dass ich ziemlich vielen davon begegnet bin. Meine statistische Schlussbewertung kommt in zwei Jahren. ;)

    und du hast die hoffnung, dass sich in dieser zeit am gesamtergebnis noch irgendwas zum positiven wenden könnte?

    ;)


    ach so, ja, verstehe: die hoffnung stirbt zum schluss :-)

  • Ach ich finde das es grade in der VA Technik ziemlich viele Sozial-Legastheniker gibt. Nahezu totale Selbstüberschätzung. Wenn man dann bedenkt das es bei VAs um eigentlich wirklich nix wichtiges geht, kann man den Ärzten in diesen Zeiten gerne etwas Gezicke zugestehen.

    Man kann hier die Situation sicher nicht genau einschätzen.

  • Die meisten A. kenne ich unter Ärzten. Das kann aber daran liegen, dass ich ziemlich vielen davon begegnet bin. Meine statistische Schlussbewertung kommt in zwei Jahren. ;)

    Is das nicht ein wenig verfrüht?

    Ich bin zwar nicht ganz sicher, wie du nach der Leichenschau noch bewerten könntest - aber ich bin sicher, daß dir da nochmal ein Arzt begegnet...

  • Siehste, deshalb habe ich einen Zeitpunkt in der näheren Zukunft gewählt, damit ich mutmaßlich dafür noch am Leben bin... ;)


    Meinem Leichenschauer verzeihe ich schon mal jetzt seinen Dilettantismus, auch wenn er klassisch übersieht, dass ich Opfer einer Gewalttat wurde ... beispielsweise durch jemanden, dem mein Sarkasmus nicht gefällt frech*

  • IDN: ...dass man scheinbar überall Software und Dinge nur noch "mieten" kann und nicht mehr kaufen. Man muss für jeden Rotz all seine Daten hinterlassen und kann das Ding dann ein Jahr lang benutzen, bis man wieder blechen muss.


    Gleiches auch für viele andere Webseiten und Dienstleistungen. Ich will zurück zum KAUFEN und danach auch BESITZEN!

    Früher hatte man auch einen Grund, alle 2/3 Jahre neue Hard- und Software zu kaufen.

    Aber mittlerweile reicht der Stand von vor 5 Jahren nochmal 5 Jahre.


    Da fehlt der Softwarebude der Umsatz.

  • Ja, das ist ein Problem. Zum einen nervt es mich kolossal dass bei meiner Programmierumgebung nach einem Jahr nicht mal mehr Fehler kostenlos gepatcht werden, zum anderen merke ich halt auch, dass gerade sehr wenig Neukunden in den Bereich der Dual-FFT Messung starten.

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen, Rettungsschwimmabzeichen in Bronze
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck