LKW u. Umweltzonen

  • Wie macht Ihr das mit den Fahrzeugen, die mit roter Plakette noch im Jahr 2008 und mit gelber Plakette noch bis Ende 2009 in die Umweltzonen reinfahren dürfen? Ab 2010 wird dann nur noch die grüne Plakette akzeptiert. Mich betrifft das zur Zeit mit 3 Fahrzeugen. Hat dazu schon jemand was gehört ob es für unser Business eine einheitliche Ausnahmereglung gibt?


    Gruß Uli

    Jansen Lichttechnik GmbH&Co.KG
    Am Mühlenteich 6, 33106 Paderborn
    Tel.: 05254-647530
    Fax.: 05254-647539
    mobil: 0171-3493369

  • nach meinem Kenntnisstand muss die Ausnahmegenehmgigung im Einzelfall kostenpflichtig beantragt werden. Eine branchenweite Ausnahmegenehmigung kann ich mir nicht vorstellen, da man die dann theortisch auf alle Gewerbetreibenden ausweiten müßte und in letzter Konsequenz dann auf alle die sich kein neues Fahrzeug leisten können oder wollen.


    Mal gut dass da erst ein paar Städte wirklich mitmachen wollen.


    Ob in den verbliebenen paar Gemeinden wirklich jemand die Umweltplakette eines fahrenden Fahrzeuges konrolliert wird sich auch erst zeigen. Abschleppen in die jeweilige Zone müßte ja eigentlich gestattet sein...


    Vieel Grüße,
    Volker

  • Volker bringt gleich wieder ne nette Ironie ins Spiel 8):D
    Sofern ich informiert bin, soll / gibt es Ausnahmeregeln. Jedoch nur für diese Privatpersonen oder auch Unternehmungen, welche ihren Sitz / Wohnort in der Umweltzone direkt haben. Diese Ausnahmegenehmigungen auch noch mit Einschränkungen. Auch mit dieser Ausnahmegenehmigung darf man nicht die ganze Umweltzone befahren, sondern hat das Recht, sich auf kürzestem Wege zum Wohnort oder zur Firmenniederlassung zu bewegen. Logischerweise kostet auch dies richtig Geld... Wie es mit einer Sonderzulassung für nicht in dieser Erhebungszone beheimateten Unternehmen aussieht, steht derzeit noch offen (Durchführungsverordnung). Bzw. ist mir das tagesaktuell noch nicht bekannt. Zur Zeit ist dieses nur lösbar mit 1, 2, 3 und neue Autos kaufen! Alles ganz einfach ...
    Ich denke aber mal, man sollte einfach abwarten. Über die Sinnlosigkeit dieser Umweltzonen diskutieren derzeit auch schon die Gelehrten.
    Gerald1

  • :D ,
    Markus Verza schrieb:

    Zitat

    Ist doch ganz einfach, mit H Kennzeichen darf man auch in eine Umweltzohne einfahren.


    Ich weiß nicht, ob das so einfach geht. LKW mit H-Kennzeichen und gewerblicher Güterladung (auch Werk-) ...
    :idea: Das geladene Equipment auch mit H kennzeichnen.
    :?: Wer darf Equipment mit H - Plempels labeln? Der ....?


    :D
    Gerald1

  • hähä, der Link ist cool! Die Plakette besorge ich mir für meinen blauen 815er von MAN. Da habe ich nicht mal die rote Plakette bekommen...


    Aber im Ernst, bin gespannt, wie das die nächsten Jahre laufen wird. Eine entsprechende Aktualisierung des Fuhrparks kann sich doch keiner leisten auf die Schnelle!


    Grüße


    wblt

  • Ich habe mit dem Umweltamt in Hannover gesosprochen und gefragt, wie sich das verhält, wenn ich ab nächstes Jahr für meinen LKW keine gelbe Plakette mehr bekomme und ich mit der roten nicht mehr reinfahren darf.
    Die Antwort des netten Mitarbeiters und seines Vorgesetzten: "Ganz einfach, wir wollen solche stinker wie sie nicht in unserer Stadt haben". Ich fahre mit meinem LKW mit Sicherheit weniger an km, wenn ich mal in die Stadt komme, als die Stadt selbst mit Ihren alten Feuerwehrautos, Krankenwagen und städtischen Fahrzeugen. Das ist doch lächerlich sogar vor dem Hintergrund, dass der KFZ-Verkehr nur ca. 4% an der Feinstaubbelastung ausmacht. Die privaten Haushalte sind da viel höhere Verursacher. Bleibt abzuwarten, wie sich das Ganze entwickelt.


    Gruß
    Uli

    Jansen Lichttechnik GmbH&Co.KG
    Am Mühlenteich 6, 33106 Paderborn
    Tel.: 05254-647530
    Fax.: 05254-647539
    mobil: 0171-3493369

  • womit wir wieder bei der Frage wären, ob fahrende Fahrzeuge kontrolliert werden oder im Streitfall das Bewegen des Fahrzeuges in der Umweltzone vom Protokollaussteller nachgewiesen werden muss.


    Generell ist das aber schon ein Problem.
    Vielleicht findet ja jemand ne Lösung wie man Dieselmotoren statt auf Gas auf Benzin umrüstet, dann würde man ja vermutlich auch ne grüne 4 bekommen.


    gibt es überhaupt LKW mit ner grünen 4 ? Gerade wenn man Stadthallen und Stadtfeste ausstattet, wird man da vermutlich nicht drum herumkommen, denn die sind selten in den Ortsrandgebieten.


    unter http://www.umwelt-plakette.de hat jemand mal meinen alten Hinweis mit dem parken aufgegriffen:


    **** Zitat von oben genannter Seite: ****
    Plakettenverordnung - AUTO BILD 13/2008 - 02.04.2008
    Umweltzonen illegal?


    Von Claudius Maintz In Kölns Umweltzone können Autos fahren, die niemals eine Plakette bekämen. Und das geht so: Immer ans erlaubte Tempo halten und nicht parken. Bedienstete des Ordnungsamtes nämlich dürfen wie fast überall nur den ruhenden erkehr überwachen. Fahrende Autos dagegen kann nur die Polizei kontrollieren. Die aber erklärt ebenso wie die Stuttgarter Polizei gegenüber AUTO BILD, nicht gezielt Jagd auf Plakettensünder zu machen. Allenfalls, wenn auf einem in der Umweltzone geschossenen Radarfoto die Plakette fehlt, fallen zusätzlich 40 Euro Bußgeld und ein Punkt an. Und dann, wenn Politessen ein parkendes Fahrzeug ohne Öko-Siegel erwischen. Dann aber taucht schon das nächste Problem auf. Nur wer sein Auto in der Umweltzone auch fährt, riskiert ein Bußgeld. Parken ohne Plakette dagegen ist dem Wortlauf nach nicht verboten. Dennoch schickt die Stadt Köln den Haltern solcher Fahrzeuge einen Anhörungsbogen. Darin müssen die Ertappten belegen, nicht gefahren zu sein.


    "Verordnung lässt rechtliche Fragen offen"


    Der Kölner Rechtsanwalt Michael Beuger hält das für eine unzulässige Umkehrung der Beweislast. "Der Staat muss dem Bürger eine Ordnungswidrigkeit nachweisen und nicht umgekehrt", so der Jurist.
    ****

  • "Markus Verza" schrieb:

    Ist doch ganz einfach, mit H Kennzeichen darf man auch in eine Umweltzohne einfahren. Nebenbei hat man dann noch die Muckibude gespart mit einem 30 Jahre altem LKW ohne Servolenkung :-)
    Cool ist so ein Krupp Titan oder Magirus Jupiter allemal


    wie geil!
    wie warf das noch?
    -kupplung
    -zwischengas
    -gang rein
    -zwischengas
    -kupplung kommen lassen... schon ist man im nächsten gang...
    ;-)


    aber ganz ehrlich: ich habe mal ein jahr lang einen sprinter-vorgänger (DB207) mit hänger (5,5to zul.ges.gew.) ohne servolenkung bewegt. wenn man mit sowas zum abladen um enge ecken muss...
    ich glaub ich bin kuriert. da ist mir so ein grüner aufkleber tatsächlich sympatischer :D

  • jo so in der Art.
    Ich habe jetzt folgendes Schätzchen bei mir im Fundus:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Bundeswehr_MAN_5to.gl.jpg


    Auch 30 Jahre alt, hat aber eine Wandlerschaltkupplung.
    -Kupplung
    - Gang einlegen
    - Kupplung kommen lassen
    - Fuss von der Bremse
    - anfahren


    Das ist Geil, vor allem beim Rangieren.
    Nebenbei V8, 12l Hubraum, Luftgekühlt, pemanenter Allrad.
    Ok über den Kraftstoffverbrauch wollen wir schweigen.


    Da kommt eine Werkstattkabine drauf, da hab ich dann bei VAs im Nahbereich alles dabei. Sonst ist das unwirtschaftlich.

  • hoppla, das design ist mittlerweile auch schon wieder 30 jahre alt?
    jesses... :shock: 8)


    aber mit dieser kiste kommt man dann auch bei jedem openair an die bühne ran, auch wenn diese mitten auf einem acker steht - und es eben gerade sintflutartig geregnet hatte :D
    und wenn man damit auch noch in die umweltzonen kommt - umso besser, ein wahrer alleskönner.
    ausserdem kommt man dank hoher ladekante einfacher an eine bühne ran. gut, die laderampe für ebenerdige jobs muss halt etwas länger ausfallen... ich glaube, die VT branche sollte einfach aufrüsten :wink: :D:D

  • Jo, ich habe so ein Ding beim Bund gefahren. Im Gelände ist das wie Achterbahn fahren. Einfach geil.


    Schönen Tag noch.
    Uli

    Jansen Lichttechnik GmbH&Co.KG
    Am Mühlenteich 6, 33106 Paderborn
    Tel.: 05254-647530
    Fax.: 05254-647539
    mobil: 0171-3493369

  • Ich habe aber 1,6l / Zylinder :-(
    Die HUSS Filter sind auch sehr aufwendig. Das Ergebniss allerding gut.
    Für Gabelstabler z.B. gibt es Filter die es ermöglichen mit Diesel in der Halle zu fahren. Das geht auch mit Diesel Arbeitsbühnen. Wer kennt nicht diese Gefühl in der Kehle nach einem Tag in einer Messehalle mit 5 Steigern :evil:

  • Ich weiß nicht ob´s noch interessiert, aber meine drei Transporter sind inzwischen zu Sonder-KfZ "Ü-Wagen" geworden.
    Vorteile:


    - grüne Nummer da Arbeitsmaschine ==> also keine Steuer, keine Plakette und sehr wenig Versicherung!


    - Sonn- und Feiertagsfahrverbot tut nicht mehr weh!


    Geht in unserem Gewerbe relativ einfach mit der Begründung:
    " Dienstleistungen für kulturelle Veranstaltungen "


    Nachteil:
    kein gewerblicher Güterkraftverkehr erlaubt!


    Von der Tonnage her gibt es keine Einschränkungen für die Fahrzeuge. Es müssen nur ein paar Einbauten zwingend vorhanden sein, damit der TÜV die technische Änderung auch abnimmt.


    Wer Interesse hat, kann sich die Info direkt bei mir einholen!

  • nur falls es jemand noch nicht mitbekommen hat:
    in NRW wurde der Handwerkerparkausweis (und damit freie Fahrt mit egalwas in alle Umweltzonen) bis zum 30.06.2011 verlängert. Wenn man ab dann das erste Fahrzeug "grün" kauft, kann man für ein weiteres ne Sondergenehmigung für ein Jahr bekommen.


    Bei uns beispielsweise hat ein LKW keine Plakette, einer ne rote. Dumemrweise gehen die meisten Städte der Region zum 1.1. auf "gelb".
    Beide dürfen mit dem o.g. Ausweis noch ein halbes jahr überall hin (auch in die grünen), dann muss der erste LKW weg und durch nen grüngezeichneten ersetzt werden, dann darf ich den zweiten noch ein weiteres jahr in Umweltzonen bewegen (bis 30.06.2012).
    Wer mehr als zwei LKWs hat, für den gelten andere aber ähnliche Regelungen für den Zeitraum nach dem 30.06.2011.


    ich gehe also hier morgen mal zum Ordnungsamt und lass mir zwei Dinger ausstellen ;-)


    Kurzfassung: http://www.umwelt.nrw.de/minis…_aktuell/presse101202.php



    VG,
    Volker

  • da ich das Thema im Dauerfocus habe wegen unserer beiden älteren LKW, hier mal gute Neuigkeiten aus NRW:


    Quelle: WDR
    "
    ... setzte ... am Mittwoch (16.02.11) im Umweltausschuss durch, dass die Ausweise bis Ende dieses Jahres die Einfahrt in Umweltzonen gestatten.
    "


    Also können die älteren, aber guten Fahrzeuge (mindestens) bis Jahresende weiterbetrieben werden.


    Da es noch eine parallele Entscheidung gibt über den Sinn und Unsinn von Umweltzonen nur anhand aktueller Daten nachzudenken, hege ich immer noch leise die Hoffnung dass es ein verstecktes Programm zur Ankurbelung der Automobilwirtschaft war und Ende des Jahres wieder abgeschafft wird. Nicht sehr wahrscheinlich, aber die Hoffnung stirbt zuletzt...


    VG