Aufstellung Bandpasshörner

  • ich habe mir eine größere Menge Bandpasshörner zugelegt und überlege nun bezüglich der optimalen Aufstellung. Hersteller solcher Boxen wie Turbosound propagieren ja, das 8 Stück übereinander gestapelt die untere Grenzfrequenz von 40 auf etwa 32 Hz schieben... nun wäre meine Überlegung dahin gehend, das man quasi einen monoblock stellt, 2 Boxen übereinander und alle anderen dann in line rechts und links daneben(hornöffnung nach oben/unten). vergrößere ich mir damit auch die Hornfläche praktikabel und ich komme auf die 32hz ? :-)



    bislang war der einsatz so, das ich 4er Blocks nebeneinander gestellt habe, allerdings mit der hornöffnung nach rechts und links. das ergebnis ist durchaus gut, aber eher eine lösung um die stackinghöhe moderat zu halten.

  • wie allgemein bekannt, erzeugen wir beim nebeneinanderlegen von bässen eine starke richtwirkung.
    in der mitte vor der bühne hoher basspegel, aber ausserhalb dieser linie ist quasi kein bass mehr. publikum, welches seitlich auf die bühne schaut, hört dann nur noch "telefonsound" (übertrieben ausgedrückt)
    das ist nicht immer wünschenswert.


    abhilfe schafft das gekonnte verzögern der bässe untereinander.
    damit kann man das abstrahlverhalten so eines waagerechten arrays ganz gut beeinflussen.


    ich weiss das ihr das alle wisst, wollte es nur nochmal erwähnen.