Mobilbühne gesucht, ca 50-50m²

  • Hallo Leute,
    suche für Anfang Juli eine mobile Bühne mit ca 50-60 m² für eine VA im westlichen Münsterland. Mein Bühnenverleiher hat alles Richtung Bayern verkauft.
    Wer kann helfen?
    Danke schon mal im vorraus

  • tonact wuppertal
    jansen paderborn
    enders & Arens olpe


    Das wären ein paar Adressen für Mobile Bühnen in Nrw.

    Daniel Heide
    Lange Reihe 4
    99755 Hohenstein


    Lass dir von Keinem imponieren der sagt: "Das mache ich schon seit 20 Jahren so!" Man kann etwas auch 20 Jahre lang falsch machen.
    Bildung ist meistens kostenlos, manchmal auch umsonst!

  • Hallo!


    Oder probiers einfach mal bei uns.


    Wir haben diverse stagemobil-Bühnen im Vermietpark von 30 bis 61qm.
    Einfach mal anrufen oder bei uns auf der Homepage anschauen. Kontakt sieh unten.


    VG Thomas


    tonmann.de - Eventtechnik


    Inhaber Dipl.-Ing. (FH) Thomas Holtmanns


    Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik
    der Fachrichtung Bühne/Studio nach §39 der VStättVO


    Kusenweg 1
    D-47669 Wachtendonk


    Tel. 02836-900000
    Fax 02836-900989
    Mobil 0173-5148169
    service@tonmann.de
    http://www.tonmann.de

  • Wer übernimmt die Kosten für rund 1.500 Kilometer Transport? 50 Quadratmeter passen ja nun nicht in den Kofferraum, beim Gespann sind Lenkzeiten einzuhalten, der Kollege ist also ein Stück unterwegs. Wer übernimmt die Personalkosten?


    Mal ganz ehrlich - so was rechnet sich entweder über eine gewisse Anzahl Anschlussjobs, horrende Preise (in dem Fall für den Vermieter) oder eine Kalkulation, die ihren Namen nicht wirklich verdient (dann für den Mieter).


    Mit Verlaub, aber das erinnert ein wenig an den Sattelzug voll Material für 1.400 Euro - wobei ich natürlich nichts unterstellen will.

  • Zitat von "skyworker"

    Wer übernimmt die Kosten für rund 1.500 Kilometer Transport? 50 Quadratmeter passen ja nun nicht in den Kofferraum, beim Gespann sind Lenkzeiten einzuhalten, der Kollege ist also ein Stück unterwegs. Wer übernimmt die Personalkosten?


    Mal ganz ehrlich - so was rechnet sich entweder über eine gewisse Anzahl Anschlussjobs, horrende Preise (in dem Fall für den Vermieter) oder eine Kalkulation, die ihren Namen nicht wirklich verdient (dann für den Mieter).


    Mit Verlaub, aber das erinnert ein wenig an den Sattelzug voll Material für 1.400 Euro - wobei ich natürlich nichts unterstellen will.


    Unter mobile Bühne kenne ich Anhänger- oder Trailerbühnen (wobei Bühnen aus Podesterie, Traversenmaterial oder Gerüstbaumaterial natürlich auch bedingt mobil sind).


    Und diese Bühnen sind vom Transport und Aufbau meistens günstiger als eine klassische Bühne, so dass sich hier auch längere Transportwege ggü. einem normalen Bühnenbau rechnen.


    Da hast du natürlich nicht ganz unrecht, dass so eine Mobilbühne nicht in den Kofferraum passt. aber angehängt an einen Landrover, Touareg oder vergleichbare Fahrzeuge fährt es sich doch relativ einfach. Wobei mir bis heute keiner die Frage beantwortet hat ob so ein Touareg denn mit digitalem Tachographen zu bekommen ist, wenn man damit gewerblich 7to Gespanne kutschiert oder wie man dieses Problem fachmännisch umgeht (Ignorieren gilt nicht als fachmännisch :) )


    Gruß

    Daniel Heide
    Lange Reihe 4
    99755 Hohenstein


    Lass dir von Keinem imponieren der sagt: "Das mache ich schon seit 20 Jahren so!" Man kann etwas auch 20 Jahre lang falsch machen.
    Bildung ist meistens kostenlos, manchmal auch umsonst!

  • Mhhhh... ich bin nicht so firm in diesen Klippklapp-Dingern, ich gebe nur folgendes zu bedenken: eine Smartstage50 ist ein ausgewachsener Anhänger (wir sprachen von 50-60 Quadratmetern Bühne) - den hängst du nicht an den Touareg. Das Ding wiegt 6,5 Tonnen. Also: Zugmaschine und Tempe 80 max. - Lenkzeiten nicht vergessen.


    Selbst die Smartstage45 (die ist zwar nur halb so schwer) kriegst du - Touareg hin oder her - nicht mit mehr als 80 km/h über die Straße gezogen, kannst dir aber die Vorschriften zu den Lenkzeiten sparen. Dafür ist das aber auch - meiner bescheidenen Meinung nach - keine Bühne, sondern eine Puppenstube. Ich weiß, Veranstalter lieben sie, wie sie so schnell auf- und abgebaut ist, ...


    Vorsichtig kalkuliert dauert der einfache Transport der kleinen Variante also schon mal 12 Stunden plus, für die große Variante darfst du zwei Tagessätze für den Fahrer einplanen. Wo steckt da doch gleich die Kostenersparnis?

  • Dass es hierbei dann nicht mehr um riesige Ersparnisse bzw. riesige Verdienste auf der anderen Seite geht habe ich auch nicht unterstellt.


    Es gibt auch andere Hersteller die Modelle bis über 60m² immer noch als 3,5to Hänger bauen und vertreiben.



    Schauen wir mal: Anhängen losfahren, parken, aufbauen (Jetzt entweder zurückfahren oder mit dem Kunden auf eine Hotelübernachtung einigen, bei einer EintagesVA.) abbauen, anhängen, heimfahren
    24h Transport + 4h Aufbau = 28h + Bühnenmiete


    Ich sehe das genau so, dass hier eben ein gesunder Preis her muss.



    Wenn ich aber dagegen eine ähnlich große Bühne die auf klassischem Weg gebaut wird betrachte:


    8x6 Bühne mit 12 Tonner


    Bühne laden mit 2-3 Mann, Hinfahren mit 3 - 4 Mann, aufbauen und das ganze auf selbem Weg wieder zurück. Da bekommt man schnell ähnliche Stundenzahlen zusammen. Ich bin nicht der Meinung dass das Ding günstiger sein muss, aber es kann interessant sein. Grade wenn z.B. Aufbauzeiten etc. ein Argument sind.


    Edith meint:


    Wobei ich aus anderen Gesichtspunkten wie z.B. der Umweltverträglichkeit und der Regionalität selber andere Lösungen bevorzugen würde. An Kultour hatte ich selber einfach nicht gedacht. Das wird wohl tatsächlich das einfachste sein.

    Daniel Heide
    Lange Reihe 4
    99755 Hohenstein


    Lass dir von Keinem imponieren der sagt: "Das mache ich schon seit 20 Jahren so!" Man kann etwas auch 20 Jahre lang falsch machen.
    Bildung ist meistens kostenlos, manchmal auch umsonst!

  • Daniel - Kultour Bühnen hatte ich nur als ein Beispiel angeführt.


    Da ich wohl missverstanden werde - ich möchte keine klassische Podestbühne mit einer Hängerbühne vergleichen - das sind Äpfel mit Birnen. Mir geht es darum, einen Hänger 1.500 Kilometer durch Deutschland zu ziehen und dabei noch auf einen vernünftigen Preis kommen zu wollen.


    Ich seh da keine Kalkulationsgrundlage - und ich denke nicht, dass der Kollege Kammerer da einfach mal so aus der FiBu plaudert... Also bleibt es wohl bei Vermutungen.

  • Hallo,


    meine Kollegen haben es ja schon erläutert. Wir fahren durchaus mehrmals pro Jahr mit Hängerbühnen quer durch Deutschland. Die Rechnung ist ganz einfach:


    Eine Stagemobil XXL ist ein 3,5 Tonner mit 60 qm Spielfläche, wird also mit dem PKW gezogen. Ein Mann macht das alleine.
    Selbst wenn der Mann drei ausgewachsene Tagessätze bekommt (und sich darüber sehr freut, denn er arbeitet sehr wenig für das Geld), kommt das den Mieter keinen Cent teurer als eine Baubühne in exakt gleicher Größe direkt im Ort zu buchen, denn da braucht man 4 Mann je 1 Tagessatz (1/2 pro Aufbau/ Abbau). Wenn der Baubühnenlieferant auch noch 100 km fahren muss, ist er bereits teurer!


    Also: Bevor man keine Bühne oder eine Baubühne bucht, bucht man in der Regel günstiger eine Mobilbühne in 600km Entfernung. Da ist allen gutgetan (Endkunde, Zwischenhändler, Lieferant).


    Viele Grüße
    Tobias Kammerer

  • Wenn das so ist - dann will ich ja nix gesagt haben.


    Ich hatte aber auch schon erwähnt, dass ich einen Hängerbühne nicht mit einer konventionellen Bühne vergleichen möchte. Ich weiß auch, dass für ein Stadtfest eine Hängerlösung durchaus ausreichend ist - wahrscheinlich geht es ja auch genau darum.

  • Um genau den Umstand den Tobias nochmal erklärt hat ging es mir halt auch, wobei vermutlich auch näher dran noch eine Hängerbühne zu finden ist was dann eben mit Sicherheit wirtschaftlicher ist als die 1500km. Da gebe ich dir wie gesagt auch recht.


    Dann sind wir uns ja doch alle einig 8) .


    Und hoffen das eine der Rückmeldungen hilft.


    Gruß

    Daniel Heide
    Lange Reihe 4
    99755 Hohenstein


    Lass dir von Keinem imponieren der sagt: "Das mache ich schon seit 20 Jahren so!" Man kann etwas auch 20 Jahre lang falsch machen.
    Bildung ist meistens kostenlos, manchmal auch umsonst!

  • Ich geb euch mal ne Nummer von nem Bühnenverleiher und ihr werdet sehen, der schlägt alle in punkto Kosten, egal wo es ist.


    01711719186.


    Frag da mal nach :? :? :? :wink: :wink: