So schlimm?

  • Kaltaquise mittels PN wirst Du vermutlich nie quantifizieren können. Die meisten löschen vielleicht die PN fraglos und melden das nicht. Woher will man dann wissen, wieviel Kaltquise es gibt?


    Und ab wann fängt Kaltaquise an? Teilnehmer A schreibt Kollegen B eine Nachricht, wenn er gerade zufällig ein gebrauchtes Gerät herumstehen hat, über das sich Kollege B in einem Beitrag erkundigt hat. ("Falls Du Interesse an Gerät YX hast, ich verkaufe grad eins gebraucht...") - das finde ich vielleicht gar nicht verkehrt.
    Was aber immer wieder vorkommt ist, daß manche Kollegen, wenn sie mal einen Beitrag wie "welche PA soll ich kaufen?" oder "welche Lautsprecher für meine Intallation?" etc. geschrieben haben und sich eigentlich unabhängigen Rat von Kollegen wünschen, immer wieder mal PN von Verkäufern bekommen, die ihnen dann direkt (neue) Produkte anbieten.
    Der Verkäufer kann ein VT-Kollege sein, der das vielleicht nur nebenbei macht, aber es gibt auch Vertriebler, freie Gebietsvertreter und sonstige auf Provisions- oder Erfolgsbasis arbeitende Verkäufer, die das Forum als zusätzlichen Vertriebskanal erkannt haben. Das alles geht einfach zu weit.

  • Hm, das ist ne ziemlich große Grauzone, die Du beschreibst. Wer nach Kaufempfehlungen fragt, darf sich nicht wundern, wenn er Werbung bekommt. Zumal sich dieses Forum für mein Verständnis primär an Leute richtet, die irgendwie Geld in der Veranstaltungstechnik verdienen wollen. Sei es hauptberuflich wie meiner einer oder eben nebenbei. Dann wäre nämlich auch der Admin-Hinweis auf das Wettbewerbsrecht wahrscheinlich inkorrekt.


    Ich hatte das Posting jetzt so verstanden, dass irgendwelche Leute ihren Spamroboter anschalten und wild wahllos PNs verschicken. Dann kann ich die Aufregung zurecht verstehen und das wäre höchstwarscheinlich justiziabel. Bei einzelnen unverlangten PNs würde ich mich aber nicht beschweren. Nur wenns lästig wird. (Mal abgesehen davon, dass ein Forum eigentlich der öffentlichen Diskussion dient.)


    Daher einfach mal die Frage, ob sich da Beschwerden häufen, oder warum jetzt die explizite Ansage? Dass man schwer eine quantitative Aussage treffen kann, ist mir klar. Ich habe meine Frage auch eher qualitativ gemeint ;)

  • Wenn sich nicht Beschwerden gehäuft hätten, wäre so eine Ansage sicher nicht passiert ;-)


    "Uwe R." schrieb:


    Ich hatte das Posting jetzt so verstanden, dass irgendwelche Leute ihren Spamroboter anschalten und wild wahllos PNs verschicken. Dann kann ich die Aufregung zurecht verstehen und das wäre höchstwarscheinlich justiziabel. Bei einzelnen unverlangten PNs würde ich mich aber nicht beschweren. Nur wenns lästig wird. (Mal abgesehen davon, dass ein Forum eigentlich der öffentlichen Diskussion dient.)


    Massen-PN gabs sicherlich nicht, zumal wir hier alle mehr oder weniger "verifiziert" sind, das hat schon eine sehr hohe Qualität, was die "Realität" der Nutzer betrifft.
    Was früher immer vorkam und vermutlich auch diesesmal wieder der Anlass sein dürfte, sind sicher Aktivitäten vereinzelter Nutzer, die dann aber nicht nur einmal auftreten. Wie Du schon sagtest, die "Grauzone" ist hier groß. Deshalb ja auch die neue Regel, damit es keine Grauzone mehr gibt.


    Eine einzelne, unverlangte PN mag vielleicht noch als spezieller Tipp gelten, wenn aber mehrere Leute vom gleichen Anwender gezielt "Tipps" oder gar Angebote erhalten, ist das in der Gesamtheit nicht mehr tragbar. Auch wenn jemand Neuware anbietet ist das eine andere Qualität, als wenn jemand zufällig ein Gebrauchtgerät hat, das jemand sucht.
    Wenn dieser Nutzer diese Neuware auch noch in seinem Verkaufsportfolio hat, weil er hier eben Gebietsvertreter o.ä. ist, dann ist das kein gut gemeinter Tipp mehr, das ist klassische Kaltaquise.


    Ob das nun legal oder nicht mehr legal ist (Verbraucher oder Gewerbetreibender) spielt erstmal keine Rolle, es ist vielmehr eine Sache der Moral. Wie Du schon sagtest, das Forum sollte eine Plattform der öffentlichen Diskussion sein. Wenn sich das herumspricht, daß Du hier laufend Werbe-PN bekommst, hat das PA-Forum bald einen unschönen Ruf...


    Vertreter von Herstellern oder auch Vertriebler sind hier durchaus erwünscht, aber dann in der öffentlichen Diskussion (nicht als PN) und auch mit klarer Signatur, damit jeder weiß, mit welcher Interessensgrundlage geschrieben wird. Und da kann dann auch mal ein Produkt "empfohlen" werden, wenn es passt. Es darf aber nicht zur Verkaufsshow abdriften. Manche Hersteller machen das hier bereits in einer sehr angenehmen und durchaus hilfreichen Art und Weise. Als (subjektiv empfundenes) gutes Beispiel möchte ich hier mal Shure, AudioPro, Monacor oder auch Globaltruss nennen. Sie diskutieren hier mit, vor allem, wenn es um ihre eigenen Produkte geht, stellen das ein oder andere richtig oder geben Infos aus erster Hand. Aber keiner fällt unangenehm durch Werbeaktivitäten auf. So soll es sein. Vielleicht mag ich jetzt noch den ein oder anderen vergessen haben....

  • "Uwe R." schrieb:

    Hm, das ist ne ziemlich große Grauzone, die Du beschreibst. Wer nach Kaufempfehlungen fragt, darf sich nicht wundern, wenn er Werbung bekommt.


    Es ist nun mal sehr selten, dass mehrere User mehr oder weniger gleichzeitig nach Kaufempfehlungen für ähnliche Produkte fragen. Und dann würde das Einverständnis ja auch implizit vorliegen.


    "ADMIN" schrieb:

    Kaltakquise mittels privater Nachrichten (also mehreren Usern inhaltsgleiche Werbung schicken, ohne dass deren Einverständnis (ausdrücklich oder implizit, z.B. in Form einer Anfrage) dazu vorliegt) ist hier nicht zulässig.


    Es geht hier um diejenigen Teilnehmer, die z.B. den Vertrieb eines Produktes übernommen haben, und dann das zum Anlass nehmen, einer größeren Anzahl von Teilnehmern mitzuteilen, wie toll denn dieses Produkt sei.


    Wenn hier im Forum in den Beiträgen zu offensichtlich Werbung gemacht wird, dann verschiebt das ein Moderator in die Ablage - aber PMs moderieren wir halt nicht.


    Und nein, ich mache hier keine Aussage dazu, ab wann für uns die "Eingriffsschwelle" erreicht ist. Wer mal über PM einen Tipp gibt, wird jedoch nie ein Problem erhalten.