Yamaha TF Serie

  • "kob1" schrieb:

    Ach oje, da sind ja einige Hardware Buttons/Encoder wegrationalisiert worden. Ob die TouchFlow-Geschichte das wettmachen kann...


    Das und wenn ich mir dat von der Rückseite ansehe, sieht das nicht unbedingt nach "Made in Japan" aus...
    BTW: 20 Aux (8 mono + 6 stereo) + Stereo + Sub buses. Soll das bedeuten, dass die Aufteilung "8 mono + 6 stereo" fix ist? :roll:


    LG
    WW


    PS:
    The TF5 (MSRP: $4,200), TF3 (MSRP: $3,500) and TF1 (MSRP: $2,950) are scheduled to begin shipping in May 2015. The Tio1608-D and NY64-D are scheduled to ship in Spring 2016.

  • Ich sehe schon die grossen Kleber beim Input-Board: "Only original Neutrik MC3MXX-Plugs!!".


    Ansonsten freut sich der gemeine Mischpultschrauber schon darauf, alle Nicht-Neutrik-Stecker aus den vermaledeiten Combo-Buchsen rauszupopeln, weil sich die Verriegelung wieder mal verklemmt hat :D


    Ansonsten: Warten wir mal ab auf die ersten Erfahrungsberichte.

  • "ERICH" schrieb:

    Aber leider sehe ich viele Kritikpunkte am 01V96 nicht wirklich verbessert.


    Sorry, aber eine solche Aussage finde ich anhand der bisher vorhandenen Informationen durchaus für fahrlässig.


    Klar sieht die Kiste erstmal nach Plastik aus - aber da geht der Trend wohl hin. Siehe A&H GLD "Chrome".
    Man sollte jedoch erstmal abwarten, welche Materialien wirklich verarbeitet wurden.


    Ich bin mir genauso sicher, dass die TF Serie bei Yamaha nicht als Nachfolger oder gar Ablöse für das 01V96i gesehen wird.


    Der Preis ist durchaus eine Kampfansage an die Konkurrenz - das man sich Qualitativ und Funktional von der QL Serie abheben muss halte ich für gut, richtig und auch wichtig.


    Das man sich die Software parallel zur CL/QL entwickelt ist mit Sicherheit eine Chance - und in Zeiten von iPad und Co ist eine Multitouch Bedienung gewollt und gefordert. Wenn man sich da mal eine Marktforschungsanalyse eines Pulsherstellers anschaut, wird ein solche Bedienung explizit von Kunden gewünscht. Wer Hardwarefeedback will hat immer noch den Touch&Turn Knob.

  • Die 1-Knob EQ/Dynamics machen mich neugierig, auch dieser GainFinder.
    Hats nicht mal eine Diskussion über verschiedene Levels/Modi eine Digitalpultes gegeben - je nach Erfahrung, also zB für den Neuling weniger Features...
    Das geht doch in diese Richtung.


    WW: Stimmt, 10" hätte nicht geschadet.

  • Zitat

    je nach Erfahrung, also zB für den Neuling weniger Features...
    Das geht doch in diese Richtung.


    Das ist wohl auch so gewollt. EQ-Prestes, fixe Busse, "Ein Knopf"-Kompressor, starres Routing (was man so erkennen kann), fester TAP Button usw... erinnert eher an eine digitale MG Serie.
    Das meine ich nicht abwertend, ein völlig legitimer Ansatz imho.


    LG
    WW

  • "4Art" schrieb:

    Genau. Irgendwie ein zu Ende gedachtes Presonus Studio Live :D


    Wobei mir Edit eben erzählt hat, dass die SL-Serie von Presonus selber zu Ende gedacht wurde. Dass ich mal sowas vor Wurst Werner hier veröffentliche? :shock: :lol: :wink:


    http://www.presonus.com/products/StudioLive-CS18AI


    Nü ja, so 2.500,- Euro für einen Hardware Controller ist ja auch eher gewagt 8)
    Falls der Preis stimmt, den ich gehört habe...


    LG
    WW

  • Ooooch - Du Spassbremse 8) Ich habe halt schon eine RM32 und das CS zusammengezählt und komme dann auf irgendwie 4'000.00 Euronen (das System scheint in der Schweiz übrigens günstiger zu sein als in DE). Leider gibt's noch keine Karte am RM mit AVB-In/Out, so dass nicht wirklich Netzwerke aufbaubar sind - Kaskadierung der RM's muss dann über FW erfolgen. Aber alles kann man ja nicht haben (zu mindest nicht sofort). Und andere Hardware-Controller in dieser Liga à la R72 von A&H kosten ja nicht unbedingt weniger. Und bald kommt Onkel Guma und haut mir wegen unfassbar OT eins auf die Omme - deshalb duck und weg und vielleicht würde es sich dann bald mal lohnen, einen eigenen Threat zu eröffnen.

  • Habe die Pulte heute auf der Messe gesehen und damit etwas rumgespielt. Die Verarbeitung wirkte so la la und die Fader waren sehr sehr langsam. Auf der Oberfläche an sich habe ich mich erst einmal überhaupt nicht zurecht gefunden und es gibt wenn ich das richtig gesehen habe nur zwei Effekt-Engines.


    Was schön ist sind die festen "Mute-Gruppen" für Inputs und FX und die Kanalbeschriftungsdisplays sind sehr scharf und machen einen sehr guten Eindruck. Ansonsten aber wie gesagt von der Verarbeitung nicht so schön. Deswegen habe ich mich auch gegen einen Kauf entschieden :D


    Matthias

  • Yamaha schreibt:


    The globally accessible FX 1 and 2 feature the same type of SPX processors that have become standards in recording and live sound applications, offering 17 programs ranging from reverb and delay through modulation effects such as flanger and chorus to 3-band multiband compression. The panel EDIT key opens the effect parameter display where detailed parameters such as reverb time and delay feedback can be adjusted as required.The remaining six processors are available in the AUX 9/10~19/20 master channels.All effects other than reverb are provided.


    Klingt also eher nach 8 "Effektslots".

  • "kob1" schrieb:

    Ach oje, da sind ja einige Hardware Buttons/Encoder wegrationalisiert worden. Ob die TouchFlow-Geschichte das wettmachen kann...


    Jepp, das war exakt meine erste Reaktion! Nach etwas daran futscheln dann Entspannung es geht eher flüssiger als am LS9

    "mvianden" schrieb:

    ... Auf der Oberfläche an sich habe ich mich erst einmal überhaupt nicht zurecht gefunden und es gibt wenn ich das richtig gesehen habe nur zwei Effekt-Engines.


    das fand ich definitiv nicht sondern im Gegenteil: ein Pult für Wenigdenker ! ... und bei genauerem Nachschauen: es gibt nicht nur 2 FXe sondern acht. Man kann allerdings nur zwei mal davon Hall haben ... finde ich jetzt nicht soo schlimm. super allerdings sind 20 auxe !

    "mvianden" schrieb:

    ... die Kanalbeschriftungsdisplays sind sehr scharf und machen einen sehr guten Eindruck.


    Ja, das ist für so ein Pult in der Preisklasse wirklich Spitze: tageslichtfähiger Scribble Strip + Farbcode ... für mich ist es auch eher ein preisgünstiger LS9 Nachfolger.


    Was gar nicht geht und daher für mich 100% kein Ersatz für meine 01V96i Spezialanwendung ist:
    Kein mini YGDAI Slot sondern was nicht Kompatibles ... mit bisher nur einer Karte, absolutes no go für mich.

  • Mal abgesehen davon dass die Karten nicht passen und es nur eine neue gibt, sind auch die lustigen Anwendungen auf dem 01v96i, wie zum Beispiel in 96khz auf 4 aes-Stereo Outs (mit zusätzl. Karte!) nicht machbar. Das Ding hat nur 48khz und ich habe auf die schnelle überhaupt keine aes Outs wahrgenommen.
    Fazit: evtl. Nettes Pult aber ganz sicher kein Nachfolger für meine 01v96i-Anwendungen... :-D


    LG,
    Volker
    P.s. Ich habe mich auf der portable Sound stage gefragt, ob nicht alle bis auf Coda und rcf irgendwie das Thema (teilweise völlig) verfehlt haben... Erfreulich war aber die anscheinend gefallene oder durchweg ignorierte Lautstärkebegrenzung bei den Demos