• ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen. vielleicht liegt es daran, dass ich den locut meist aktiviere, bevor ich die kanäle einschalte. ich hab diese woche aber wahrscheinlich keine möglichkeit, an mein pult zu kommen um das selber zu testen.

    im blockschaltbild sieht man, dass die lo- und hicut filter im digitalen teil der schaltung sitzen, also nicht analog im preamp sind. das ist ja auch die normale vorgehensweise bei den anderen herstellern. einen filter im datenstrom zu berechnen ist viel billiger, als diese aufgabe mit analogen bauteilen zu machen. ein analoger schaltknacks fällt damit aber aus. vielleicht ist es so, dass der datenfluss neu berechent werden muss und es deshalb zu einem kleinen aussetzer im signal kommt? andererseits ist es schon komisch, dass du den effekt später nicht reproduzieren konntest... seltsam.

  • Ja, mache ich auch meistens so. Ich hatte 4 Tage Jazz mit wechselnden Bands, bei paar Signalen höre ich mir erst an ob ich da einen Lowcut brauche oder nicht. Daher hatte ich es da nicht vorbereitet.

    Ich hatte auch schon geschaut ob es im digitalen Bereich liegt (gerade mit umschaltbarer Charakteristik etc. bin ich aber davon ausgegangen...), daher hat mich das Knacken überrascht.

  • da gebe ich dir recht.

    vor allem, wenn das signal über signalanteile im bereich oder unterhalb der locut-frequenz verfügt, kann sich das schalten hörbar bemerkbar machen, weil die signalform in dem moment ja quasi "angeschnitten" wird. daran hab ich erstmal nicht gedacht.

    die tatsache, dass es später nicht mehr nachvollziehbar war, könnte einfach an einer veränderten tonlage des signals gelegen haben, oder einfach dem puren zufall geschuldet sein, dass man im "richtigen" moment geschaltet hat :-) alles denkbar.

  • Ich kann nur teils zustimmen. Beim EQ ein- oder ausschalten an dem Pult hatte ich das noch nie. Das müsste ja ähnlich knacksen?

    Dazu habe ich es auf dem gleichen Signal später nochmals getestet (Input auf einen weiteren Kanal gelegt und da über Kopfhörer getestet).

    Aber mir ging es ja auch nur darum ob jemand anderes diese Erfahrung auch schon hatte, an A&H habe ich es schon gemeldet.


    Grüße

  • Während der Show mach ich das immer so...
    ich dreh die Frequenz ganz runter schalte ein dann dreh ich die Frequenz dahin wo ich den Cut brauche
    damit sich nicht irgendwelche Sachen komisch bemerkbar machen können


    anders natürlich beim Soundcheck, da ist mir des wurscht, da schalte ich einfach, aber so richtig ist mir noch kein Knacksen aufgefallen
    ich werde drauf achten...

  • Liebe Gemeinde,


    Gibt es irgendeine Möglichkeit sich in der Routingmatrix zusätzlich zu den Klarnamen auch die IN/OUT Nummerierungen anzeigen zu lassen?


    Außerdem: Kann man (wie das zB bei der GLD ging) irgendwo die EQ Bänder so umstellen dass sie keine festen Begrenzungen nach oben und unten haben?


    Danke & Grüße!

  • Gibt es irgendeine Möglichkeit sich in der Routingmatrix zusätzlich zu den Klarnamen auch die IN/OUT Nummerierungen anzeigen zu lassen?

    wenn du hinks auf den klarnamen klickst, dann erscheint ein fenster, in dem auch nochmal die zuordnung steht.

    in dem fenster kann man den namen editieren und die farben vergeben.

    und wenn man in der oberen reihe klickt, kann man, ebenfalls je nach funktion, den preamp bearbeiten oder ausgänge invertieren.

    in der routingübersicht an sich gibt es die namen, die du vergeben hast. es soll ja einfach und übersichtlich sein.






    Außerdem: Kann man (wie das zB bei der GLD ging) irgendwo die EQ Bänder so umstellen dass sie keine festen Begrenzungen nach oben und unten haben?

    selbstverständlich geht das:

    - selektiere einen eingangskanal

    - klicke auf PEQ (so dass der EQ groß ins hauptfenster kommt)

    - drücke SETUP

    hier erscheinen dann die PEQ OPTIONS.


    wenn du das auch für ausgänge schalten möchtest, dann selektierst du irgend einen ausgang, der rest ist gleich.


    mit dieser vorgehensweise kann man übrigens auch für die C-Serie pulte die funktion "Enable Width Latch" einschalten.

  • in der routingübersicht an sich gibt es die namen, die du vergeben hast. es soll ja einfach und übersichtlich sein.

    OK, ich fänd die Information in der direkten Übersicht schon hilfreich, vor allen Dingen bei Shows mit 40+ Kanälen... aber stimmt schon - man kann entscheiden diese Information der Übersichtlichkeit zum Opfer fallen zu lassen ;)


    Sehr gut, das war so versteckt dass ich es nicht gefunden habe ;) Danke!

  • Gibt es irgendeine Möglichkeit sich in der Routingmatrix zusätzlich zu den Klarnamen auch die IN/OUT Nummerierungen anzeigen zu lassen?

    OK, ich fänd die Information in der direkten Übersicht schon hilfreich, vor allen Dingen bei Shows mit mehr als 40+ Kanälen

    verstehe nicht warum das nötig sein sollte
    in den Strips kannst du dir doch IP, Name, dB und Nummer anzeigen lassen


    wenn du gepatcht hast ist doch die Nummer egal

    versuch mal genauer zu erklären warum...

  • Ich habe hier eine Show bei der sich von 14 Auxwegen nur 2 mit dem Signal Generator anrauschen lassen. Die restlichen 12 Wege lassen sich zwar anwählen, es wird jedoch offensichtlich kein Signal an den Bus geschickt. Ansprechen übers Talkback und beschicken mit Inputsignalen funktioniert einwandfrei.


    Firmware Version ist 1.81


    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?


    Besten Dank und Grüße in die Runde!


    EDIT: Firmware Version ist 1.81 (oben im Text korrigiert)

  • ok, schreibfehler passieren.

    zum problem kann ich leider nichts sinniges beitragen. ich lege mir immer einen kanal mit dem generator als preamp an, das ist für mich vom arbeitsablauf her sinnvoller. das direkte anwählen von bussen im signalgenerator hab ich schon ewig nich mehr gemacht.

    für mein geschmack wäre das aber eindeutig eine meldung an A&H wert. und ich würde trotzdem auch auf 1.83 updaten :-)