• das würde ich bei so einem großen update sicher genauso machen.

    die mixjobs, bei denen ich das hätte ausprobieren können, waren am letzten wochenende. jetzt ist erstmal wieder ein bisschen ruhe, so dass ich zeit habe, mich damit zu beschäftigen.


    und wieder sind da emulationen von geräten implementiert, mit denen ich nie zuvor kontakt hatte. den SSL buskompressor kenne ich nur vom hörensagen. bin mal sehr gespannt, was meine virtual soundchecks so hergeben. allerdings komme ich da in den nächsten tagen auch noch nicht wirklich dazu, weil ich andere dinge mit SQ6 zu beschallen habe...


    das erste rumspielen mit dem Director lässt aber schonmal ein paar erkenntnisse zu.

  • SSL buskompressor kenne ich nur vom hörensagen

    Das macht nichts. Das Ding ist quasi selbst erklärend. Zum ausprobieren würde ich dir den Vorschlag machen: Leg dir deine Drumsumme 2 mal auf das Pult auf.


    Einmal mit deiner gewohnten Bearbeitung und ein zweites mal mit dem Bus-Kompressor auf deiner normalen Drum-Summe. Die zweite Summe quetscht du jetzt extremst mit dem Buskompressor zusammen dass sich dir die Haare aufstellen und du denkst "das kann ich unmöglich so machen" 8) . Anschließend mischt du diese fürchterliche entstellte Drumsumme parallel zu deiner normalen Drum-Summe und weißt wofür das Ding gut ist.


    Dieses Vorgehen ist mit Sicherheit nicht immer und überall gefragt und zielführend, aber wenns passt knallt es auf Drums, Gitarrenwänden, Bläsersätzen in Elektronummern und eigentlich allem was in der Mischsituation einen "Arschtritt" benötigt.

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Das macht nichts. Das Ding ist quasi selbst erklärend. Zum ausprobieren würde ich dir den Vorschlag machen: Leg dir deine Drumsumme 2 mal auf das Pult auf.


    Einmal mit deiner gewohnten Bearbeitung und ein zweites mal mit dem Bus-Kompressor auf deiner normalen Drum-Summe. Die zweite Summe quetscht du jetzt extremst mit dem Buskompressor zusammen dass sich dir die Haare aufstellen und du denkst "das kann ich unmöglich so machen" 8) . Anschließend mischt du diese fürchterliche entstellte Drumsumme parallel zu deiner normalen Drum-Summe und weißt wofür das Ding gut ist.


    Dieses Vorgehen ist mit Sicherheit nicht immer und überall gefragt und zielführend, aber wenns passt knallt es auf Drums, Gitarrenwänden, Bläsersätzen in Elektronummern und eigentlich allem was in der Mischsituation einen "Arschtritt" benötigt.

    der trick nennt sich "NY compression" ;-)

    dazu jetzt ein tipp von mir:

    man benötigt dafür in der dLive keine zwei subgruppen, denn in fast jedem kompressormodell gibt es die möglichkeit, zum WET signal noch DRY signal dazu zu mischen. das ist auch stufenlos machbar. die einstellung dazu befindet sich im kompressorfenster, unten links (Parallel path).

    diese funktion steht auch in den eingangskanälen zur verfügung, wo ich sie gerne auch für einzelne drumspuren benutze.


    trotzdem danke für die anregung!

  • bisher nutzte ich dafür immer den 1176 (all button mode), ich bin schon sehr gespannt auf die SSL emulation! ;-)


    den kollegen, die nächstes wochenende bereits gigs mit der neuen version haben, wünsche ich viel erfolg und vergnügen. aber nach der extrem langen testphase sollte da ja nix anbrennen.

  • by the way:

    was man im director leider nicht ausprobieren kann, ist die softbuttonbelegung "bookmark". denn irgendwie schaffe ich es nicht, mit der maus den button gedrückt zu halten und gleichzeitig den jeweiligen screen anzuklicken... 8)

    hat das mal jemand mit touchscreen ausprobiert?

  • by the way:

    was man im director leider nicht ausprobieren kann, ist die softbuttonbelegung "bookmark". denn irgendwie schaffe ich es nicht, mit der maus den button gedrückt zu halten und gleichzeitig den jeweiligen screen anzuklicken... 8)

    hat das mal jemand mit touchscreen ausprobiert?

    Hallo Wora,

    wenn der Bookmark noch nicht belegt ist einfach einmal drauf klicken. Damit leuchten die möglichen Tabs gelb. Den gewünschten Tab anklicken, fertig ists :)

  • ahhhh... vielen Dank ;-)


    wenn man den softbutton im setup als "Bookmark" anlegt, dann steht im erscheinenden text, dass man den button drücken soll und dann zusätzlich den bildschirm, der verknüpft werden soll. mit der maus geht das logischerweise so nicht, deshalb meine frage.

    offenbar hat man aber daran gedacht, eine entsprechende lösung für den director einzubauen. prima!


    hab es probiert, das klappt :thumbup:

    "Bookmark" war eine der wenigen funktionen, die mir aus meinen früheren Yamaha erfahrungen gefehlt haben.

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang

    Einmal editiert, zuletzt von wora ()

  • Zum Thema was neues entdeckt..


    Ich habe "nur" das C1500 weil ich ein kleines und leichtes Pult brauche und habe dazu noch den IP8.


    Früher war es so das wenn man das Surface locked der Wing ungesperrt offen bleibt und man natürlich alles verstellen kann.


    Das wurde jetzt in der Version 1.9 gefixt.

    Der Wing wird jetzt auch gesperrt. Find ich gut. Frag mich nur warum es so lange gedauert hat bis diese Funktion kam :)


    Gestern hab ich ein bissl die RTA Funktion mit bekommen und auch gleich genutzt. Sehr fein. gefällt mir gut. Auch hier frage ich mich warum haben wir 5 Jahre oder länger darauf warten müssen :/


    Heute ist wieder ein Show. Werde heute wieder bissl rum testen und spielen mit neuen Sachen :)

    Freu mich schon. Bis jetzt überzeugt die Version 1.9 sehr.