Beiträge von krzysztof schwierz

    Einen nicht zwei weitere passive - ist aber immerhin eine sehr gute Option. Das Pascal-Modul geht mit dem zweiten Sub von 1500W/8R zu 2500W/4R. Das haben aber recht viele im Programm. Nur muss mann bei Seerburg nich extra die Amps fuet Tops bezahlen was ich gut fand da ich diese aktiv bi-amped bevorzuge :-)

    Angaben wie "mittelgroße festzelte und discopegel" sind eher relativ - so wie ich es mir aber vorstelle, kommen dabei aber auch potentere Subs, wie z.B. die genannten rcf 8004 as, früher oder etwas später an clipping. Könnte also sein, dass 2 Stück - auch nach dem Umstieg von FBT zu RCF knapp werden... :)

    Könnte vielleicht jemand bitte aufklären, wie eine "doppel" Spule in der Praxis bedeutet? Handelt es sich um das Gleiche, was einige Hersteller mit "Inside Outside" bezeichnen? Bewirkt es sich an der Belastbarkeit?

    Ist 3" doppel Spule mit 4" einfach Spule vergleichbar oder wie?

    Gerne würde ich was dazu lernen - sofern auch wenn es das Thema nur indirekt trift schon mal vielen Dank im Voraus :)

    Zu ca. 95% ländliche Gegend. Die Möglichkeit das auszuprobieren gibt es leider nicht.

    Gibt es zwischen diesen beiden Systemen nennenswerte Qualitätsunterschiede außer den engeren Bereich des ATW-13?

    Auf der www von AT wird angegeben, dass das System 10 bis 30m weit kann und das billigere ATW-13 bis 60m - könnte man aufgrund dessen meinen, das Signal von ATW-13 wäre fester, stabiler?


    Danke, VG :)

    Zusammenfassend, damit alles klar ist:


    ATM350 wurde mit Opus 82 verglichen - Ergebnis sehr eindeutig für AT.


    WMS-40 Mini benutzen wir nur für Spreche, wenn wir auf Parkett, zwischen Tischen laufen... das ist für den Preis dafür recht OK, scheint aber so langsam nach einigen Jahren kaputt zu gehen... deshalb wird Alternative überlegt... z.B. die billigsten von AT (immerhin 2x teurer als das AKG Mini), da ich aber mit dem ATM350 so zufrieden geworden bin, interessiert mich diese Firma.

    Das at one ATW-13 ist von AT das Günstigste und trotzdem Kondensator - recht interessant - bei solchen Preis sollte man wohl aber sicherlich keine Wunder erwarten?

    Wenn es aber spürbar besser als das Mini ist und die Verbindung stabiler, würde ich darüber gerne nachdenken... danke :)

    BTW - für Sprache benutzen wir derzeit ein: AKG WMS 40 Mini Vocal - also eigentlich nur wenn man aufs Parkett geht um Spiele durchzuführen, Hochzeitsgedichte usw. Das ist ein Budget-Einsteiger-Mikro- jedoch für das kleine Geld m.M.n. wirklich nicht schlecht... wir haben es schon einige Jahre... und seit 2 Veranstaltungen spielt es irgendwie "verrückt" - d.h. es wird mal leiser, mal ganz stumm, dann funktioniert es wieder normal usw.


    Kann es an den Frequenzen liegen - Frequency band ISM 3: 864,850 MHz?


    Sollten wir mal ein neues kaufen wollen / müssen - ist ein Audio-Technica System 10 Handheld ATW-1102 schon eher "Mittelklasse" oder auch noch eher Budget-Lösung?

    Hat - wenn es bedeutend sein sollte - auch nur: 10 mW output power.


    Es ging mir hauptsächlich um die Festigkeit der Verbindung - dass man ohne Nebengeräusche rein sprechen kann - nur indoor max. 30m vom Pult weg - wenn möglich so als ob man in ein Kabelmikro sprechen würde... vielen Dank im Voraus :)

    Wird wohl ab einem bestimmten Niveau eher mehr Geschmackssache... ein Bekannter hat aktive 18er von Coda - ich finde die ganz gut - aber m.M.n. nicht das Beste was ich bislang hören durfte.


    Und natürlich gut, dass der Autor Tops und Subs von verschiedenen Herstellern nicht mischen möchte - wenn es sachgemäß laufen sollte, müsste man es einmessen bzw. einmessen lassen und ich glaube selbst das wäre keine Garantie, dass es reibungslos laufen würde. VG :)

    In kleiner und leichter wäre der G1501dp + passiver G1501 dran vielleicht eine Alternative?


    Sonst kommt in einigen Monaten der G1801dp als Nachfolger des G 18er - wie wohl zu erwarten, eine Stufe wertiger, teurer (besser?) als der K1801 - wenn schon Seeburg angesprochen wird :)

    da ich so wie so ein optimist bin und gerne lieber einmal was richtiges kaufe wollte

    Vergesse es bitte nicht - die Corus ist höchstens ans Mittelklasse, eher untere Mittelklasse einzustufen - und "das Wichtigste" - die Tops aus der A Serie sind die Einsteiger-Budget-Serie bei Dynacord.

    Ich habe nichts gegen Dynacord, hatte auch jahrelang die D-Lite Boxen und es war für den Preis OK. Aber wenn "was richtiges" und wenn von Dynacord dann eher z.B. Variline.

    Auch wenn ich ein Tanzmusiker bin - bin ich ganz Eurer Meinung :D

    In Polen sind die Dinger aber viel weniger verbreitet, denn bei uns ist eine statistische z.B. Hochzeit um einiges lauter als in Deutschland :D ;)


    Für Personalmonitoring, Wohnzimmer usw. brauchbar - aber dafür m.M.n. zu teuer... (Preis/Leistung/Klang) - VG ;)

    Karel, das hast Du seht gut erklärt - ich dachte schon, dass Thema wäre nicht mehr zu retten… 😉 - sofern vielen Dank!

    Ich finde es auch erstaunlich - von Bandpässen hatte ich mal einen RCF TTS-18A - klanglich fand ich den wirklich gut… was aber v. a. meine Frau störte - Sie meinte es wäre schwer beim Singen „auf 1 zu treffen“, wir hatte so ein Gefühl, als ob der Bas verzögern würde… sofern „benehmen“ sich die KV2 m. M. n. eher wie keine BP. Bei Klassik u. ä., kommt ein Kontrabass so rüber als ob der Musiker live und ohne Verstärkung spielen würde.

    Nochmals vielen Dank an Alle die was konstruktiv gebracht hatten - und einen guten Start in die Woche - VG! 😊