Beiträge von JS-Collect

    Zum Fernsteuern von Recording-PCs oder für einen kurzen Soundcheck ist das sicher ok.

    Ich habe aber die Erfahrung gemacht dass z.B. MultiTouch über RDP nicht immer so toll läuft.

    Und - MultiTouch sehe ich bei LV1 mal als Voraussetzung für während den Shows...

    Hier waren den Sommer über ein Mutter-Igel sowie 5 Junge unterwegs. Das war jeden Abend sehr unterhaltsam...

    Einer der Jungen musste nach einer Weile aber auch aufgepäppelt werden, war nach 2 Wochen dann auch schwer genug und wieder fit und munter.



    Und - das erste mal seit Jahren hatte ich wieder Glühwürmchen im Garten.

    @all

    Vom Spieltrieb abgesehen, was ist nach längerer Anwendungserfahrung das, wovon ihr sagen würdet, das geht mit meinem Pult ohne die Pluginplattform für mich garnicht mehr?

    Ich arbeite auch meist mit dem A&H dLive, daher - wie du geschrieben hast habe ich Kompressoren etc. nicht vermisst bisher.

    Genutzt habe ich es für Hallräume. Aber auch da ich es mit höherer Latenz angebunden habe.

    Hier merkt man schon einen Unterschied zu den internen Effekten.


    Getestet habe ich aber auch schon Vocalrider und PSE, ev. auch X-Feedback.

    Dafür sollte jedoch die Latenz runter. ;-)

    Wirklich notwendig sehe ich es aber alles nicht, eher nice-to-haves wenn die Umgebung etc. es zulässt. (wie Wora auch geschrieben hat)

    Hat jemand von euch schon mit Soundgrid QRec Erfahrung gemacht oder getestet?


    Ich finde die Waves Welt da noch bisschen verwirrend...

    Bisher habe ich zur Anbindung des Rechners direkt an die Waves Karte Soundgrid Studio benötigt, wobei der ganze eingebaute Mixer im Soundgrid Studio nicht genutzt wird.


    Das soll mit QRec jetzt einfacher gehen. Hat das schon einer probiert?

    Guten Morgen und frohes neues Jahr!


    Nach einer Zeit brauchst du einen Updateplan für ein Jahr um die Plugins zu aktualisieren. Das wären bei meinen Plugins aktuell 240 Dollar. Die Updates von 11 auf 12 waren hauptsächlich dass die Größe der Plugins skalierbar ist und dass die Preset Verwaltung anders läuft.

    Das war für mich kein Updategrund, da ich das im Liveprofessor oder Logic Pro sowieso entsprechend angelegt habe. Dazu war die V11 auch noch kompatibel.


    Falls sich das mal ändert und ich für ein neues MacOS eine neue Waves Version brauche dann investiere ich das - da ich aktuell noch gar nicht weiß wann ich es überhaupt wieder live einsetze und nicht nur mit Handys aufgenommene Audiofiles für Chor-YouTube-Corona-Videos damit in der DAW überarbeite warte ich mal ab 😉


    Also die Kurzantwort:

    Nicht nötig, Kosten und aktuell keine Kompatibilitätsprobleme. 😊

    Ich habe die Kompatibilitätslisten davor kontrolliert, ja.

    Bzw - da ich zwei Macs habe ziehe ich einen zuerst hoch (der "daheim-Mac"), teste dort und wenn ich drauf vertraue und alles grün ist wird auch der "Veranstaltungs-Mac" aktualisiert. Wobei ich wie geschrieben bis auf die Dante-Sachen auch noch keinen Stress damit hatte.


    Wenn du Mojave laufen hast teste es doch damit, falls der Mac nur für Veranstaltungen genutzt wird ist ja auch die Frage ob das Update notwenig wäre.


    Grüße

    Hier ist es ein bisschen still geworden...:|

    Ich habe nach Studium der 13 Seiten noch mal ne Grundsatzfrage:

    wora hat das Thema macOS kurz angeschnitten und ist, wenn ich da so im Netz lese, gut beraten, nicht weiter als mojave upzugraden. Ich habe gerade einen downgrade von Catalina auf mojave gemacht, weil ich mit Catalina zuverlässig einen Absturz des aktuellen X32 Editors produzieren konnte (gabs auf allen win Rechnern nie;)) der mit mojave dann weg war. Da mich das Thema Live-Professor interessiert, habe ich jetzt das Thema „Kompatibilität mit Betriebssystem“ etwas beackert und finde neben lobenswerten aber gleichzeitig Nervpotential ankündigenden plugin Kompatibilitätslisten exemplarisch so Sachen wie 'lexicon pcm plugs' nicht mal auf mojave sondern nur noch älter, protools nicht auf Catalina u.s.w.

    Wie groß ist denn das mac Betriebssystem-Problem wirklich und wie handelt ihr das für die jeweilige soundkarte, den Professor und euer plug Sortiment?


    Hallo Guma!

    Bei mir laufen zwei Macs auf Catalina.

    Mit den PlugIns, Liveprofessor etc. hatte ich soweit nie Probleme.

    Der Dante Controller und die virtual Soundcard waren meist die Komponenten die mich am Update gehindert haben. Die letzten Einsätze (ähnlich wie bei Wora, im August oder September war es 2 Tage das letzte Mal im Einsatz, danach nur zum Herumspielen oder Preset Überarbeiten zu Hause) liefen alle stabil.


    Bei mir laufen diese Sachen stabil, wobei der Controller noch nicht soo lange aktuell ist:

    Waves PlugIns V11

    Liquidsonics Seventh Heaven

    FabFilter

    Voxengo Analyzer

    Blue Cat Audio Analyzer

    Logic Pro

    Liveprofessor

    Audinate Virtual Soundcard und Controller

    Waves SoundGrid Studio und jetzt QRec

    RME Fireface Treiber

    A&H Director


    Grüße

    Danke erstmal für die Antworten!


    Ja, das Thema mit dem höhenliegenden Schwerpunkt ist auch der Grund warum ich mit den meisten Stativen kein gutes Gefühl hätte.

    In die Richtung VMB Towerlift TP-20 werde ich mal nachfragen - bei Vollauszug befürchte ich auch dass es nicht ok ist.

    Hof habe ich mal konkret angefragt. Hat einer von euch die Stelen im Einsatz?


    Die Optik ist natürlich ein Thema, wobei man Ballast auf der Bodenplatte einer Stele doch recht einfach machen kann. Subwoofer, etc - ist ja Bodennah, das passt schon.

    Ein Gabellift oder ähnliches sind da optisch doch auffälliger.

    Hallo zusammen,


    ich suche nach Ideen um unauffällig und einfach Indoor Lautsprecher auf Höhe zu bekommen. Z.B. Kirchen, Säle - in größeren Hallen wird dann eh geflogen...


    Aktuelle Lösung:

    K&M 213 oder Gravity Kurbelstativ, 2 bis ca. 2,40 Meter Unterkante, mit 30kg genutzt.


    Wunsch:

    Ca. 3 - 3,5 Meter, Lautsprecher stehen auf dem Stativ (Boxenflansch)

    Lautsprecherzeile hätte zwischen 30 und 50kg, 1 - 1,5 Meter Länge. Belastung zentrisch.


    Mehr als die 30kg möchte ich auf die Boxenstative bei vollem Auszug eher nicht zumuten, auch wenn viele ja bis 50kg angegeben sind.

    Etwas wie das K&M 246 wäre von der Höhe passend, aber da möchte ich auch nur ungern 30kg drauf stellen.


    Hat einer von euch Erfahrung mit der Hof DesignStele D4? Wobei das preislich auch wieder eine Ansage ist.

    Und zum Hochkurbeln wäre es bequemer ;-)


    Hat jemand andere Ideen? Es geht um das TW Audio Ella System.


    Grüße

    Hi!

    Ich habe genau die Kombination.

    Quartz und bei Bedarf ein Case mit dem Mobile Wing und einem weiteren Touchscreen.


    Für mich sind die Pulte recht einfach bedienbar, man kann schnell zu einem brauchbaren Ergebnis kommen.

    Gerade das Quartz ist auch super kompakt, das bekommt man überall hingestellt.


    Die Geräteanzahl ist damit gut bedienbar.


    Hast du denn noch konkrete Fragen?


    Grüße

    Jürgen

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Hatte ich beim ersten Post gar nicht registriert und bin da heute drübergestolpert - interessant zu sehen wie andere ran gehen.

    ich habe keinerlei mastering EQ oder dynamics eingesetzt. da ich nur livebeschallungen mache und kein studio, hab ich mit sowas keine erfahrung.

    Das ist aber auch mein Grundsetup für live. Ich komprimiere gerne die Gruppen leicht, daher habe ich in meinem Showfile auch alle Kanäle vorab auf DCAs und Gruppen geroutet.

    Natürlich immer abhängig von Musikstil, PA, etc.

    Aber da ist durchaus auch mal auch im Master leicht der Opto oder auch der OptTronik drauf.

    wora :

    Ich habe in meinen Gruppen für Drums, Instrumente, Voc und Brass eine leichte Kompression drinnen. Da habe ich im Showfile schon welche mit Voreinstellungen drinnen, aber nicht aktiv.

    Bzw. bei Drums auch mal einen Dyn8.


    In der Summe ist auch was vorbereitet, aber mehr wie 1-2dB macht der aber nicht.

    Muss ich aber schauen ob ich den aktiviert hatte, glaube nicht.