Beiträge von Phimmi

    Das ist schlicht falsch. Unser Verein macht mehr Umsatz im Jahr als ich.

    Und was hat nun Umsatz mit gewerblich zu tun?

    Erstmal gar nichts.

    Nur weil ein Verein Umsatz macht weißt er noch lange keine gewerbliche Tätigkeit auf.

    Mein Gefühl sagt mir, dass das bei den allermeisten Vereinen sogar so ist.

    Wenn ich mir zum Beispiel nur mal den dörflichen Turnverein anschaue, dann hat der deutlich mehr Umsatz als so mancher Betrieb. Ist trotzdem nicht gewerblich.

    Wir schicken neue Leute, die bei uns mit Künstlern und Kunden reden, immer auf Workshops für Kommunikation von Führungskräften. Dort wird jetzt zwar nicht das Thema Monitoring aufgegriffen, aber man kann vieles sehr gut übertragen.
    Stichwort:
    Der Kunde weiß selten was er will und brauch, oder meint es zu wissen, kann es aber nicht passen d artikulieren. Der berühmte "Ghostfader" in unserer Branche wird dort unter anderen Gesichtspunkten ebenfalls erwähnt: Man macht Etwas, das keinen Einfluss hat, nur um Etwas scheinbar gemacht zu haben.

    Kann die Erfahrungen nur bestätigen. Und dann wird in unregelmäßigen Abstand auf allen Plattformen Werbung für B-Ware, Rückläufer, Überschuss einer brandneuen Serie gemacht. Wechselt scheinbar auch jedes halbe Jahr die Serien komplett. Erscheint mir nicht gerade seriös dieses Geschäftsgehaben.

    Wir lassen bei unserem Medienpartner Bierdeckel mit unserem Logo aus Holz herstellen. Logo ist gelasert. Für Partner dann auch mit Logo des Partners auf der einen, unseres auf der Anderen.
    Kosten bei zirka 1€ pro hochwertigem Bierdeckel.
    Ansonsten haben wir noch Visitenkarten aus Aluminiumblech. Das ist so besonders, dass es die wenigsten wegwerfen.

    Wir haben es noch nicht erfolgreich geschafft die 400W UV Entlader zu tauschen, obwohl wir zahlreiche Tests gemacht haben.
    Der Entlader strahlt einfach ein viel breiteres Spektrum ab, während die LEDs meistens eine relativ festen Spektrum bedient was unseres Erachtens nicht ausreichend ist.

    Ich würde dafür eine Kombination aus ShowCueSystem und einem Audio-Interface oder wahlweise USB-Schnittstelle zu bestehender Infrastruktur vorschlagen.
    Für so Fälle haben wir oft ein X32Rack verbaut, welches mit dem integrierten USB Interface an den PC angebunden ist. ShowCueSystem wurde dann entsprechend konfiguriert, sodass es mehrere Quellen über das USB-Interface ausgibt. Insbesondere ist die Showgestaltung mit ShowCueSystems dann super leicht.

    Wird also doch noch was mit dem eigenen Kuchenverkauf auf der VA...


    Ist damit DJ-Rider off. rehabilitiert?

    Dann melden wir jetzt alle ein Nebengewerbe "Bäckerei und Konditorei" an.

    Aber kann mir ein versierter Hobbyloge erläutern, ob man da auch mit Scheinselbstständigkeit oder Meisterzwang zu kämpfen hat? Oder darf ich jeden einfach so vergiften?
    Ist ja nicht so ein kritischer Bereich wie Strom, Tragwerk, Pyrotechnik und Laser! VORSICHTIG LEBENSMITTEL!

    Jemand der mit HTML und Javascript gut umgehen kann wäre Gold wert... Dann könnte man auch nochmal über die REST API reden. Durch die Datenbank ergeben sich völlig neue Möglichkeiten.

    Was brauchst du da denn genau?
    Ich habe jetzt ein paar REST APIs mit nodeJS und Express inklusive SQLITE3 DB asynchron umgesetzt.
    Frontendentwicklung ging dann über minimalstem HTML, CSS fürs Styling und der Rest dynamisch über Javascript (bzw. Typescript um das Typechecking mit dabei zu haben)

    Der berühmte Mic Drop hat uns letztes Jahr eine QLXD Sender mit KSM9 zerstört. Nicht mit uns abgesprochen und wurde schön theatralisch hart auf den Boden geworfen... Durfte der Redner dann brav ersetzen. War ein teurer Auftritt.

    Wir haben als Flotte die Mercedes Vito 116 lang der älteren Version, da diese noch 2.5t ziehen dürfen, und die entsprechenden Anhänger mit eingebauter Rampe/Türkombination.
    Damit fahren wir 95% aller unserer Aufträge, zur Not eben auch mit zwei Gespannen.

    Alles darüber wird mit der örtlichen Spedition erledigt.

    Ich kann tobias kammerer nur beipflichten im letzten Absatz. Deswegen optimieren wir ständig unseren Vermietpark auch in Hinblick auf Truckspace, Verpackungsgrößen, Gewicht und Lademöglichkeiten. Es gibt noch unzählige Kollegen in der Gegend, die mit uralten Anlagen (weil seit Ewigkeiten abbezahlt und reine Cashcows) unterwegs sind, dafür aber zum Teil mit 12t rumfahren, um die kleinsten Jobs abzuhandeln.