Beiträge von Pat1

    Habe mal die Kondensatoren der Stereo Kanäle durchgemessen. Alle Kondensatoren haben noch genug Kapazität bis auf 4 mal 220uf Kondensatoren, komischerweise sind die schon mal erneuert worden (alle 4 sonst keine Kondensatoren) und sehen optisch ganz gut aus (haben laut Messgerät nur ca. 80uf). Genau die 100uf Kondensatoren die offensichtlich defekt waren sind genau auf denselben kanäle.


    Auf der Hinterseite wurden auch diese Kanäle markiert. Laut Vorbesitzer war das Mischpult bei einem Fachhändler von Bell

    Habe das Mischpult für 60€ bekommen (ist von 2000), die Fader bekommt man bei Bell noch als Ersatzteil.


    Habe heute die 4 Elkos getauscht, nun werden die zwei Kanäle nicht mehr warm.


    Das mit dem Löten hat jetzt auch besser funktioniert, da ich einen anderen Lötkolben (mit Temperaturregelung)

    verwendet habe. Glaube der andere war zu Warm.


    Soweit ich das Beurteilen kann, sind die Input fader nicht so fest abgenützt, wie die beiden Master Fader, werde diese aber auch im Laufe der Zeit ersetzten.


    Sehe das Teil eher als Bastelobjekt, werde dieses nur Privat im Einsatz haben (als Lautsprecher werden Bell V4 verwendet). Habe sonst noch Systeme von Kling und Freitag 8o

    Hoffentlich hast du gleich 105° Elkos bestellt. Halten meist länger. Gut sind auch Markenhersteller wie Panasonic u. ä.

    Den weiter oben empfohlenen Komponentester habe ich auch, in der etwas schöneren Version mit Farbdisplay, Gehäuse und eingebautem Akku. Gibt es bei Amazon für ca. 20€.

    Ja habe diese hier bestellt: Link

    Hast du gemessen? Wenn die ausgetrocknet sind sehen die ganz normal aus, haben aber die selbe Kapazität wie ein Stück Holz.

    Nein leider nicht, habe leider nicht das geeignete Messgerät, habe nur eine Metex Multimeter ||


    Dazu müsste man die Kondensatoren ausbauen oder?

    Druckluft :)


    ...nee - bei zu hoher Löttemparatur kann es auch vorkommen, daß sich ein Elko aufbläht - muß dann aber nicht zwingend defekt sein.

    :D


    Vielen Dank, komischerweise wird nur diese Platine (Stereo Kanäle sind getrennt) warm (ohne signal, das verstärkt werden muss).

    ...bestell gleich 8 - auf Halde haben ist nicht schlecht bei so älterem Material - und kosten tun die auch nicht die Welt ;)

    [/Murmeltier Ende]

    Habe 10 Bestellt ;)


    Das entlöten kostet viele nerven, da sich an manchen stellen die Leiterbahn gelöst hat, daher muss ich mit Litzen die kaputten Leiterbahnen überbrücken ;(


    Kann dann vorkommen dass altersbedingt die Elkos aufgebläht sind, oder liegt da noch ein anderes Problem vor?

    ...bestell gleich 4 - auf Halde haben ist nicht schlecht bei so älterem Material - und kosten tun die auch nicht die Welt ;)

    Okay das stimmt :D


    Muss auch noch vier elkos bei zwei Stereo Inputs tauschen, da sie aufgebläht sind.

    Tippe auch 'mal darauf, daß die Fader defekt sind - testweise kannst Du ja 'mal einen funktionierenden (Aux / FX) auslöten und auf den Master einlöten - wenn dann das Problemchen weg ist, --> neue Fader bestellen :)

    Habe Aux 1 auf Master Links draufgelötet und das Problem war weg. Hab gleich 2 Fader bei einem Bell Händler bestellt.


    Ich denke, dass der Reset nicht funktioniert. Möglicherweise wegen eines ausgetrockneten Kondensators.

    Konnte kein aufgeblähten oder keine Veränderungen bei den Elkos finden.

    Tippe auch 'mal darauf, daß die Fader defekt sind - testweise kannst Du ja 'mal einen funktionierenden (Aux / FX) auslöten und auf den Master einlöten - wenn dann das Problemchen weg ist, --> neue Fader bestellen :)

    Vielen Dank für den Tipp werde ich mal Probieren.



    Ist das mit der Effekteinheit auch normal, oder könnte es da z.b kalte Lötstellen geben?

    Hallo,


    Habe mir einen älteren bell 16-1000 zugelegt (war ganz günstig).


    Laut Vorbesitzer stand das Teil über 5 Jahre im Keller herum. Hab dann die Fader erstmals mit WD-40, Druckluft und Isopropanol gereinigt.


    Nun zum Problem:


    Ich habe ein Signal am Input 1 gegeben. Wenn ich dann den Master Fader gezogen habe wurde zuerst das Signal schön verstärkt. Als ich dann am Master Fader 'herumgespielt' habe kam auf einmal ein ganz komisches Signal am Lautsprecher an der Tieftöner hat sich ganz komisch bewegt, es war fast keine Lautstärke zu hören (Input Signal habe ich dann dabei abgedreht). Die Membrane hat sich dabei ganz weit bewegt und es gab auch ein mal einen leichten Knall (der Tieftöner funktioniert immer noch, es kratzt auch nichts). Als ich den Fader dann ein Paar mal runter und ein wenig nach oben gedreht habe ging alles wieder wunderbar. Auch bei 0db.


    Das Problem tritt bei beiden Master Fadern auf (auch ohne input)


    Dieses Phänomen tritt nur auf wenn man ein wenig Druck auf den Master Fader ausübt. Zusätzlich blinkt der level Indikator bei Klopfen auf das Gehäuse


    Kann das sein dass das Irgendwie ein Clipping war.


    Bei den Platinen konnte ich nichts erkennen. Alle Kondensatoren sind noch schön, nicht aufgebläht, etc.


    Könnte es sein, dass nur die Fader hinüber sind und das Problem durch den Tausch behoben wird?


    Sonst funktioniert alles, nur die Effekteinheit funktioniert nach dem sofortigen Einschalten nach dem ausschalten nicht, nach ca. 10 min nach dem Ausschalten wieder.


    Das Mischpult wurde sehr sehr oft benutzt.


    Hoffe ich konnte das Problem richtig beschreiben.


    Bin ratlos.


    Mit freundlichen Grüßen

    Was willst du mit 2x200W in ner Gartenhütte? Mit den Passio haut es dir bei Konservenmusik schon mit 10W die Ohren raus.

    Die Passio hat nicht 200W, sie verträgt maximal 200W. Die geht auch mit 1W. Und als PA-Box vermutlich ziemlich laut.

    Das ist schon mir schon klar. Manchmal höre ich ziemlich laut (Nachbaren sind weit weg, und sind sehr tolerant). Zudem möchte ich die Anlage dann auch für kleine Sachen verleihen (in Kombination mit meinen zwei K&F SW115d Bässen oder meiner KME CB1181).

    vielen Dank. Dann wird meine Endstufe leider viel zu schwach sein. Die Passio hat nämlich 200 Watt rms.

    Hallo,


    Habe mir zwei Kling Freitag Passio gekauft.


    Diese sollen in ein Gartenhaus (ca. 17qm) eingebaut werden. Derzeit habe ich dort zwei Inkel PA838 verbaut. Diese möchte ich vorerst für die Passio's verwenden, da diese sehr zuverlässig sind (Gartenhaus wird im Winter am Wochenende geheizt, die restlichen Tagen beträgt die Innentemperatur genau so viel wie die Außen).


    Nun haben aber die ELA-Verstärker keine Ausgangsklemmen für 12 Ohm (nur 4, 8, 16, 42 und 83 ohm).


    Kann ich die Lautsprecher daher bedenkenlos an den 16 Ohm Ausgang hängen?


    lg