Beiträge von David.B

    Das ist relativ sicher ein Limmer 302 von Ralf Limmer, der auch die (ziemlich identischen) Flares für die d&b F2 / PSE K3 gebaut hat. Konstruiert war das damals für die 12"er Mittelton-Rakete RCF LP 110K:

    https://abload.de/image.php?img=limmer302j2n3.jpg

    Auch heute noch ein klasse Lautsprecher. Welche 12" sind denn bei dir verbaut?

    Ich habe die jetzt mal aufgeschraubt und verbaut sind B&C 12 PE32-8.


    Als Amping für die Bässe habe ich an eine Camco Vortex 4 gedacht. Kann die was?


    Für die Tops würde ich dann erstmal übergangsweise meine Stage Line STA-2000 nehmen.


    Macht es Sinn noch einen Single 18er als Low Mid zu nutzen? Ich habe noch Klotz NA-510 und ein paar B&C und RCF Treiber über. Die Horntops passen von der Größe genau auf die Klotz Bässe und Optisch sind sie auch sehr ähnlich. Macht das Sinn als Übergang auf die Doppel 18er oder gibt das mehr Probleme als es hilft?

    Jo, das kommt hin. Welcher Mitteltöner verbaut ist konnte ich leider noch nicht rausfinden, da die entweder von hinten verschraubt sind oder ich einfach zu blöd war die Schrauben zu finden. Allerdings hat mir jemand, der die Anlage mal gewartet hat mal gesagt, dass wohl RCF Treiber verbaut sind. Da Subs und Hochton mit B&C bestückt sind bleiben ja nur noch die Mitten über. Aber ich schaue nochmal ob ich die rausbekomme. Ich habe mal einen Frequenzsweep über die Tops abgespielt und da waren so ab 1,5-2,5khz ein paar komische Obertöne. Hab dann mal den Hochtöner aufgeschraubt und die Rille wo die Spule reinkommt vom Grobkörnigem Staub befreit, Jetzt klingen die wieder richtig. Das und die gedrehten Phasen in den Bässen, die sich teilweise ausgelöscht haben wird dann wohl der Grund sein, warum die in der Installation nicht so gut geklungen haben.


    Wo sollte ich die Tops von den Bässen am besten Trennen, und welches amping wäre empfehlenswert? Als Controller habe ich das DBX Driverack PA2 ins Auge gefasst...


    In den Bässen sind übrigens B&C 18pzb 100 verbaut.

    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit die Impedanz und die Leistungsangaben der Lautsprecher nachzumessen? Damit ich ungefähr weiss welche Endstufen ich mir besorgen muss und wo der Limiter arbeiten soll...

    Du bist nicht zufällig auf die Idee gekommen, Bilder zu machen? Oder kannst sonst irgendwas aus der Abteilung "Fakten" liefern ohne irgendwelche würde, hätte, könnte?

    Jo Stimmt, wäre vielleicht ganz Sinnvoll. Liefer ich noch nach.

    Habe das System jetzt mal getestet und bin klanglich sehr positiv überrascht worden. Beinein paar Subs war die Phase verdreht aber als ich das dann gelöst habe klang es auch plötzlich. Die Horntops scheinen von Klotz zu sein, allerdings ist das Typenschild nicht mehr lesbar. Das einzige, was zu erkennen ist, ist die Pin Belegung vom NL4 und einen Hinweis den Klotz RPC/2 Controller zu nutzen. Jetzt gibt es aber anscheinend mehrere Versionen vom RPC/2...

    Gebraucht findet man die von der Nano 400 häufig. Würden die auch funktionieren? Optisch sehen die LS den Nano800 sehr ähnlich, nur sind bei denen die Mittel-/Tieftöner nicht als Horn ausgeführt...

    Nano Pro 900 würde optisch auch passen, aber keine Ahnung was da drin steckt...

    Hat jemand eine Idee welches Modell die Tops sein könnten?

    vermutlich vom Eigentümer. Typenbezeichnungen und Bezugsquellen würden helfen.
    Evtl. ist das auch ein Selbstbauprojekt mit lustigem Projektnamen...

    Der weiss leider auch nichts. Selbstbauprojekt würde ich auch ausschließen, da Systemamps und Systemcontroller dabei sind, welche nicht wirklich nach Selbstbau aussehen. Ausserdem habe ich im HiFi Forum auch einen Post mit genau dem selben System gesehen...

    Typenbezeichnung schaue ich mal nach.

    Die Lautsprecher waren vorher Festinstalliert, deshalb ist Herkunft auch nicht leicht auffindbar...

    Hallo,

    Ich habe es bald mit Lautsprechern des Herstellers HT Systems zu tun. Ich habe von diesem Hersteller noch nie etwas gehört, weiss aber das B&C Treiber verbaut sind...

    Konfiguration wird:

    4x Doppel 18" Subs

    2x Doppel 15"/2" Tops


    Hatte jemand schonmal mit Produkten von dem Hersteller zu tun, oder weiss wo ich mehr Informationen herbekommen kann? Und taugen die was?

    Für Worship habe ich unter anderem neben L-acoustics und d&b sehr gute Erfahrungen mit den Systemen von Fohhn gemacht. Die Kombination aus 2x LX150 und 2x XS 30 sollte für die Größenordnung passen und ist auch hilfreich bei schwieriger Akustik. Club Lautstärke würde ich damit jetzt nicht fahren, aber das System kann deutlich lauter als man denkt und ist einfach zu bedienen. Vielleicht gibt es da ja was gebrauchtes in der Preisklasse.


    Das d&b System, von dem du geschrieben hast, kann aber auch ne gute Lösung sein. Mit 4 Subs hat man natürlich auch ein paar mehr Möglichkeiten.

    Hallo,

    Beim Bilder machen, hab ich nochmal an ein paar Dip Switches rumgespielt, woraufhin der Head plötzlich ansprang. Die Movingheads haben also komischerweise einen Dip Switch, der in der aus Position den Startvorgang verhindert, wenn die Lampe defekt ist. Also Kopf auf und tatsächlich ist die Lampe durch. Also doch nur Leuchtmittel defekt.