Beiträge von elch

    aus aktuellem Anlass:


    Bitte beachtet die Bestimmungen des gewerblichen Güterkraftverkehrs!
    Ein Kollege von uns wurde letztens diesbezüglich kontrolliert (als Tech gebucht, er soll halt den gepackten LKW abholen und aufn Job fahren).
    Da er selbständig ist und das Material nicht sein eigenes gilt die Klausel des Wersverkehrs nicht und er betreibt damit gewerblichen Güterkraftverkehr über 3,5To. Das ist anmeldepflichtig und an Auflagen gebunden (Unternehmerschein, Transportversicherung etc.).


    Die Ermittlungen laufen u.a. wegen (sinngemäß) "Betrieb eines Gewerbes ohne erforderliche Genehmigung und Nachweise".

    "salbei" schrieb:

    Wo bekommt wann diese leuchten her , dei einem zeigen das man auf "sendung ist.
    BZW.: wie nennt man die ?
    (Ich meine die teile die überhalb der kamera sind und die kamera die gerade live ist hat das licht an)


    Nennt man Tally oder auch Rotlilchtsteuerung.
    Die Lämpchen sind ganz normale.
    Bei professionellen Kamerazügen (mit CCU) ist diese Steuerung integriert, bei Camcordern gibt es zwar die "Recordlampe", die vom Prinzip her das Gleiche bezweckt, aber nicht von Außen gesteuert werden kann.


    Die eigentliche Tallysteuerung geht hierbei vom Bildmischer aus, der ja letztendlich "weiß" welche Quellen alle im Programmbild eingearbeitet sind (mehrere Misch-/Keyebenen). Unterstützt wird das eigentlich nur von Broadcast-Mischern ab einem gewissen Preisniveau.


    "salbei" schrieb:


    Und woher bekomme ich 3-bein stativ rollwägen für ebenen boden.
    So was ähnliches: http://www.paforum.de/phpBB/viewtopic.php?t=43944 Sieht aber so wackelig aus :lol:


    Kommt drauf an welches Stativ du hast...
    Bei deinem freundlichem Sachtler/Vinten-Händler (aber beim Preis nicht zusammenzucken 8) )

    keine angst ewok...
    meinereiner muss sowas 2-3 mal im jahr über sich ergehen lassen... :?
    wobei am bescheidensten find ich die flüssigkeit um den rachen zu betäuben *bäh*

    Wenn die schon bei 60kg Hass bekommen, dann dürfen sie gerne mal hier vorbeischauen... Hier gibts eineige Kisten mit 3-stelliger Geichtsangabe :-D

    Zu dem anderen Thread wg. Sonntagsfahrverbot:
    Für LKW über 7,5to zGG oder LKW (egal welcher Größenordnung) mit Anhänger (also auch 2,8to-Sprinter mit 500kg-Hänger).


    Beim der zuständigen Zulassungsbehörde gibts Ausnahmegenehmigungen für Licht-/Tonmaterialtransport für kulturelle Veranstaltungen.
    Kostet bei uns 40€ und ist "relativ" problemlos.
    Du musst nur nachweisen, dass du unbedingt am Sonn-/Feiertag fahren musst (Buchung des Auftraggebers, Fahrtstrecke, Dispo aus der hervorgeht, dass du nicht schon am Sa fahren kannst oder nach 22 Uhr etc.)


    P.S.: PKW-Zugfahrzeuge (z.B. Multivan, Touareg) fallen auch nicht unter die Anmeldepflicht des Werkverkehrs und der Touareg zieht immerhin 3,5to (also fast gleiche Nutzlast wie ein 7,5-Tonner) und kommt insgesamt auch nochmal billiger als der LKW (Miete, Sprit)

    Suche für eine VA einen 10-fach Brenntower (oder ähnliches) um in der Nacht auf die Schnelle 300 CDs zu kopieren.
    Es geht hierbei um nichts illegales, sondern um Fotos, die auf der VA gemacht werden und dann am nächsten Tag an die Teilnehmer verteilt werden!


    VA ist voraussichtlich Ende September.


    Angebote bitte per PM

    "jojo5" schrieb:

    Wenn die dann Sachen bis 1000-1500Pax machen dann muss man auch sehen das man da nicht für einen Truss Käfig usw. einen Rigger hohlen kann usw.


    Und warum kann man da keinen Rigger holen?
    Ich hab zum Glück auch schon Hallen erlebt, da wurden Leute von den Hallentechnikern aus dem Dach geholt... "Hast du überhaupt nen Riggingschein? Nein? Na dann setz dich mal unten hin, ich ruf nen Rigger an" :wink:

    zum Thema Traversen anschlagen vielleicht ein kleiner Hinweis, wie wir es (bei größeren VAs) machen:
    Wir buchen ein Riggerteam (Rigger + Grounder), die die Sachen anschlagen und dabei gleichzeitig alle Sachen kontrollieren (Schäkel, Rundschlinge, Stahl). Und BEVOR eine Truss ins Dach fährt geht der Grounder oder Rigger nochmal kurz diese Truss ab und schaut, ob alle Sachen ordentlich fest und gesichert sind.
    Diese 20min kosten keinen das Catering, aber es wurden doch schon oft Leichtsinnsfehler (fehlender Safety, lose Schraube ect.) v.a. von Hands entdeckt.


    Und ja, ich weiß... Gute Rigger sind teuer, aber auch wieder viel billiger, als ein Scheinwerfer mit Hirnadapter...

    "Eliminator" schrieb:

    Sieben Bier sind ein Schnitzel!


    Und zu trinken hattest dann auch noch nichts...
    Und bei sieben Schnitzel hast ne Fleischvergiftung :D

    was eigentlich niemand braucht:


    Stadtverwaltungen, die froh sind, dass mal einer was bei denen macht und daraufhin die Bauabnahme einer Open-Air-Veranstaltung nicht anordnen.
    So können dann die "engagierten Jungunternehmer mit den überzeugenden Preisen" ihren Groundsupport mit Liften hinstellen.
    "Alle anderen Unternehmen wollten so viel Geld, das war einfach nicht stemmbar" hört man aus der Stadt.


    Aber geil, dass es jetzt auch schon Sicherheitsschuhe der Klasse FF (Flip-Flop) gibt, mit denen man auch ganz gut im Rig rumklettern kann...