Beiträge von Pfälzer

    Ich sehe das ganz wie wora,

    wobei ich noch ergänzen möchte, das ich bei Solisten dazu tendiere mehr anzufetten als bei Bläsersätzen, wie man sie in Orchestern und Big Bands findet.


    Gruß Wolf

    Gleich vorweg, ich habe die Klopperei um das Wort Digitalamp nur quer gelesen.

    Das ist ein Fachforum und da sollten die Funktionsprinzipien also zumindest grob bekannt sein ;)


    Zurück zum Thema des Thread Starters.

    Ich habe mir die gleiche Frage gestellt, habe mich dann aber entschieden einfach mal zu messen anstatt eine seitenlange keilerei vom Zaun zu brechen.


    Hintergrund: mir flog ne RAM S6000 um die Ohren welche für einen Job kurzfristig ersetzt werden musste. Das heist gesucht waren Amps welche mit S6000 im Bass Stack harmonieren.


    Gemessen wurde mit SysTune, als Ersatzamps wählte ich QSC RMX1850HD und PKN LC4004U (also ein DIGITALAMP :D:D:D:D jetzt gibt es gleich weider Forenhaue :D:D:D) weil letztere einfach im Lager rumliegen.


    Ergebniss: Der RMX harmonierte gebrückt einwandfrei mit den S6000 und musste nur im Gain angepasst werden. Der PKN im Bass leider nicht. Die Phasenlage triftet unter 100 HZ (nach unten hin) von der des S6000 ab und könnte eventuell nur mit einem Allpassfilter zurecht gebogen werden. Ich habe die Tiefpassfilter des PKN im Verdacht welche den Effekt auslösen.


    Gruß Wolf

    ich setze mich einfach auf einen passenden hocker, den ich mir bestellt habe. mit rückenlehne! :P

    Sachen gibts!

    Ich setz mich immer auf alles was grad rumliegt, Stühle, Bänke, Cases, Getränkekisten,...

    Und 12 Stunden wurde ich auch noch nie vorm Pult angekettet. Umbauten, Catering, Klo,... irgend einen Grund gab es bis jetzt immer wegzulatschen

    Ok, mag ja für viele ultracool sein, aber mal echt jetzt. (Nicht falsch verstehen) Wir sichern ne 500 gramm schwere Par 64 Raylight mit Fangseil, damit auch ja nix passiert und dann hüpfen 80 kg Typen (ok der von Kraftclub hat vielecht "nur" 70kg) von sonst was runter.


    Zumindest Verstauchungen bei den fangenden sind da schnell passiert.



    Das hat jetzt zwar nicht mit unserer Branche zu tun, aber ich finde es trotzdem lustig genug um es hier mal einzustellen.


    Frage: Was macht man wenn die Haustürklingel kaputt geht?

    Gut nachdenken....

    Falsch!

    Man klebt eine Funkklingel über die defekte :D

    Und wenn auch die Kaputt geht?

    Ihr könnt es euch denken :D:D:D:D


    [IMG:http://fs1.directupload.net/images/user/180310/a2xq74ji.jpg]


    Meine Bekannte die ich besuchte konnte garnicht verstehen warum ich lachte. Sie meinte: Wieso? funktioniert doch 8)

    Ich kaufte mal beim thomann ein WDMX Set das aussah wie XLR Stecker mit Antennen dran.

    Nach der ersten Veranstaltung ging es wieder zurück, Unbrauchbar.


    Gruß Wolf

    wikinger

    Wie alt sind Deine verbauten S-Serie Amps. Mein Eindruck ist das das Netzteilproblem nach 4 - 6 Jahren zunimmt.

    Also die PKN LC4004U hat bei mir schon Prügeleinsätze mit 4 * 8 Ohm und alle Limiter 2 Stunden daueran problemlos hinter sich gebracht bei ungefähr 25 °C Umgebungstemperatur.


    Hast Du mal die Amps auf Staub untersucht? Ich machte 1-2 Jahre den Service in einer Großraumdisco bei Karlsruhe. Manche Geräte mit Lüfter waren innen regelrecht mit Staub voll.

    4Art

    Die Delta100DSP kannte ich noch nicht.

    Zumindest hast Du mir damit schon mal einen Pflichttermin auf der anstehenden PLS gegeben ;)


    Pro: zumindest mal der Preis

    Contra: Wir haben neben Audio Zenit und PSE auch TW Audio lagerhaltig. Nutzt man den LAP mit den TW Setings hat man bei TW eine umfassende Garantie. Die wäre mit dem MC2 hinfällig.


    Was die Setings betrifft, für AZ und PSE müssen wir die eh selbst erstellen, egal für welchen Amp.


    [Spaßmodus] Dynacord? Ich mache recht wenig Tanz- und Blasmusik *lach* [/Spaßmodus]


    Gruß Wolf

    Ich kenne nur das Vorgängermodell die 5000VZ

    Das waren echte Arbeitstiere, vergleichbar mit der RMX4050HD. Einzig hätte man sie im Rudel eigentlich einfach auf ner Palette verzurren können und sich die teuren Cases sparen *lach* Ohne Gabelhubwagen waren die Racks kaum zu bewegen.


    Angesichts meinem Alter (und meinen maulenden Kollegen) hätte ich gerne die Kombination aus gut + robust + leicht. Ich weiß das ist schwierig zu finden. Der Kollege findet die PLM12K44 von LAP schick.

    PKNC macht bei uns probleme. (XD6000) man hört ein knacken wenn die lüfter ein- und aus schalten. wir haben neu auch thermische probleme mit den amps. ohne grenzlastbetrieb kommen die thermischen schutzschaltungen und das bei mehreren amps in verschiedenen locations. neu haben wir die W-Serie von RAM-audio ins auge gefasst. erste tests waren vielversprechend. PKNC fliegt definitiv raus.

    Leider ist bei uns mal wieder RAM S-Serie ausgestiegegen. Vermutlich wieder das Netzteil.

    Da wir seit einem Jahr PKN LC4004U haben welche problemlos laufen, dachte ich darüber nach die S-Serien auszutauschen. im Bass dachte ich an XE6000, welche vermutlich weitgehend baugleich mit der XD-Serie sind.

    Mit wieviel Ohm laufen Deine PKN die Probleme machen? Generatorbetrieb? Feuer frei Jobs? Umgebungstemperatur? Staubablagerungen?

    Nach 4-5 durchgeballerten RAM, habe ich genau das gegensätzliche Problem.

    Davor hatte ich QSC RMX4050HD welche echt gut waren. Lediglich das Gewicht war halt so ne Sache, aber Leistungsmäßig machten die mehr her als die S6000. Obwohl sie laut Datenblatt unterlegen waren.


    Einen DQX 7.0 - RMX4050HD Vergleich habe ich leider nicht.


    Gruß Wolf

    Waren damals hohe Lichtleistung gefragt griff man zur Lichtventil Technik. Mit dieser kombinierte man die CRTs welche auch flüssigkeitsgekühlt in der Helligkeit eingeschränkt waren mit der Helligkeit von Gasentladungslampen.


    Aber auch LCD Screens gibt es schon lang (die Lichtventiltechnik ist jedoch deutlich älter). Die ersten waren aus ganz normalen runden Standart LEDs mit getrennten Farben aufgebaut.


    Die älteste Technik ist die schon oben erwähnte Ölfilm Projektionstechnik.


    Gruß Wolf

    Zu den Lautsprechern von Work und JBL kann ich nichts sagen, da ich sie nicht kenne.

    Vor ein paar Jahren instalierte ich Außenlautsprecher von http://uhlenbrock-sound.de

    Uhlenbrock Lautsprecher werden auf vielen Kirmess Fahrgeschäften eingesetzt und müssen jahrelang jedem Wetter ststandhalten. Von daher hat die Firma auf jeden fall enorme Erfahrung im Bau extrem robuster Lautsprecher

    Gruß in die Runde,

    welchen Funktionsgenerator nutzt Ihr?

    Mir geht es hauptsächlich darum mit dem Handy rosa Rauschen generieren zu können. Ich habe mir bis jetzt schon einige Apps angesehen, aber entweder sie können kein rosa Rauschen oder verlangen nach Zugriffsrechten die ich nicht akzeptieren möchte.