Beiträge von =RS=

    Mir geht der ganze asozial Media Kram komplett auf die Nerven. Hab lange mitgemacht und es mir, genau wie das Rauchen, auch wieder abgewöhnt. Ich halte es für ähnlich gesund!


    Es gibt auch bereits Studien die einen klaren Zusamenhang herstellen zwischen Presentierungsnotstand, ständiger Erreichbarkeit und psychischen Krankheiten wie zb. Burnout. Die Kurven des Wachstums der sozialen Medien und die der Zunahme von solchen Krankheiten verlaufen fast paralell.

    Kann alles nur Zufall sein da bin ich sicher.

    Spätestens seit sich Teenager das Leben nehmen, weil Sie nicht genug likes bekommen, sollte man da etwas reservierter rangehen.

    Was ist ein Presentierungsnotstand?

    Finde auch mit unterschiedlichen Schreibweisen nichts dazu, es interessiert mich aber....


    Kannst Du das noch erklären, bitte?

    Alles in allem beeindruckende Features. Alte i/o Hardware ist kompatibel, ist für viele sicher auch ein Argument. Und klingen wird das Ding sicher auch.


    Dann hoffen wir mal für die Entwickler, dass die die Kiste von Anfang an stabil an den Start bekommen!

    Wenn man nun noch bei Gelegenheit mal sämtliche Grammatik- und Rechtschreibfehler eliminiert, kann man sich das tatsächlich auch auf der Homepage anschauen. Ich verstehe manchmal nicht, warum man das nicht Leute machen lässt, die davon Ahnung haben...

    Warum?

    Wenn ich hier lese, dann scheint Rechtschreibung und Grammatik kaum noch einen zu interessieren. =O

    Ich nutze aktuell sE Electronics VR2 als Overhead und am Gitarren amp. Ich find's ne Wucht.

    Sind aktive Bändchen, brauchen also Phantom. Damit hätte sich die Problematik auch erledigt.


    Wobei, sind heutige Bändchen da überhaupt noch empfindlich? Bzw., kommt diese Geschichte der kaputten Bändchen durch Phantom nicht sowieso aus Studios, wo mit TRS Patchbays gearbeitet wird/wurde?

    guma

    Das sehe ich ganz genauso. Ich bin auch der Meinung, dass moderne Pulte durchaus die Kapazität hätten für bessere Hall Algorithmen. Aber so wie


    wolferl

    meint, ist das Problem die Entwicklung in-house. Wahrscheinlich wird es, wie beim Rivage, nur über den Einkauf von extern gehen.


    Ich habe bei A&H auch immer wieder betont, dass ich für eine gute Pult-interne Lösung auch richtig Geld bezahlen würde. Den Weg hab ich halt jetzt abgekürzt. Und der Quantec passt, da er so mini, leicht, fernbedienbar ist und nicht heiss wird, perfekt in meine wings Lösung.

    Nach vielen Überlegungen hab ich mir jetzt einen Quantec Hall für meine dLive gekauft. Letztendlich war der interne Hall (im besonderen für Vocals) der grösste Kritikpunkt für mich an dem Pult, mit dem ich sonst wirklich sehr zufrieden bin für meine Arbeit.

    Ich fände zum Thema Strom noch interessant zu vermerken, wenn mehr als eine Dose pro Position benötigt wird . Bei einem Symbol würde ich auch nur eine Dose vorbereiten...

    Das gilt jetzt für Pläne, die eh sehr genau auf Details eingehen.

    you made my day!

    das ist das erste mal, dass ich sowas höre. mit den früheren Ymaha pulten war ich auch unzufrieden, was den klang anging (und bis deshalb 2008 auf einen anderen hersteller umgestiegen).

    aber was die neueren CLs angeht, hörte man doch immer nur lob. wer hat denn das gesagt, dass sie so schlecht klingen würden?

    Dann difiniere bitte "frühere" etwas genauer.

    DM 1000 und DM 2000 brauchen sich meiner Meinung nach auch heute nicht vor neueren Pulten verstecken, was den Sound anbetrifft.