Beiträge von zegi

    Das ist ein 31,5kg Topteil mit einer Standard 12"/2" Bestückung.

    Ziemlich genau was der Threadersteller nicht sucht.

    Abgesehen von den 1.5kg über der Gewichtsangabe finde ich schon, dass die JF260e nicht schlecht passt. Sie erfüllt eigentlich ziemlich alle Kriterien und passt sicher noch in den Kofferraum einer Limousine. Mit knapp 58cm Höhe und knapp 38cm Breite ist die Box für ihre Bestückung und Performance sehr kompakt.

    @phlownd: du gehst das Ganze einfach falsch an. Deklariere deine Hochzeit im Forum als Forentreffen und schon hast du Techniker im Überfluss und auch über zu wenig PA musst du dir keine Gedanken machen.

    Deiner Zukunftigen sagst du einfach, dass da noch ein paar Onkels kommen und die "Band" einen sehr experimentellen Stil hat. Beim Catering bestellst du noch Kartoffelsalat dazu (falls nicht schon geplant).


    :D

    Falls du konkrete Fragen hast - immer her damit :)

    Nun habe ich konkrete Fragen.


    Ich war heute im Lager und habe mal ein paar Dinge ausporbiert. An sich finde ich die Bedienung relativ "smooth", wenn man mal weiss wie es geht.


    Ich kann das Patching ausführen und die Lampen ansteuern, auch Effekte generieren klappt bisher ganz gut. Auch Szenen und Chases speichern ging heute auf Anhieb.


    Was ich nicht geschafft habe, ist es die Cues umzubenennen. Das müsste doch gehen, oder nicht? Gerne hätte ich z.B. statt "CUE 1" einen anderen Namen gehabt. Wie mache ich das?


    Ausserdem habe ich versucht, bei einem Chase die Zeiten zu ändern. Auch da stehe ich noch an. Ich bin in die Optionen gegangen, wo man schon einiges ändern kann, aber wie kann ich z.B. folgendes machen: MH steht 5 Sekunden auf Position 1, fährt dann in 2 Sekunden auf Position 2 und bleibt dort 2 Sekunden stehen, bis er in 2 Sekunden auf Postion 3 fährt, wo er 1 Sekunde bleibt, um dann in 1 Sekunde auf Position 1 zu fahren.


    image.jpg

    Der "Effect Speed" ist etwas anderes, habe ich das Gefühl...



    Falls sich diese Fragen einfach beantworten lassen, würde mir das schonmal sehr helfen.

    Hat damit jemand Erfahrungen gemacht?

    Wie ich vorher schon schrub - ich. Benutze die an Toms und Snare. Gefällt und funktioniert sehr gut. Damit es aufgeräumt ist, mit abgewinkelten XLR Steckern, dann passt das auch bei kleinen Kits und Drummern die sich schnell eingeengt fühlen.

    Volle Zustimmung yamaha4711


    Ich würde auch bei RCF-Subs bleiben.


    Und für Nearfill-Anwendungen ist es in der Regel gewünscht, dass diese möglichst optisch dezent die akustischen Löcher füllen. Deswegen kommen bei mir sogar manchmal Böxlein mit 4" TT als Nearfills zum Einsatz. Dafür müssen die auch 0 Bass können. Wozu auch?

    Diskussionen, bei denen es um A vs. B geht, hatten wir ja schon unendliche viele. Was es imho schwierig macht, ist der subjektive Massstab, mit dem wir die Systeme bewerten.


    Für einige ist ein Produkt schon vor dem ersten Ton unten durch, wenn das Gehäuse aus MDF gefertigt wurde, andere finden es einfach geil, wenn es irgendwie laut wird am Ende.


    Auch, wie eine Marke wahrgenommen wird (und somit zur Bewertung deren Produkte mit beiträgt), ist offensichtlich sehr unterschiedlich.


    HK zum Beispiel war für mich eine der ersten PA-Marken, die mir begegnet ist. Als Greenhörner wollten wir immer einmal VT212 besitzen und die R-Serie war der Oberhit. Ich war überrascht, als dann mal jemand sagte, dass HK "Musikerzeug" ist, das man nicht so richtig brauche könne.


    Sorry für OT, aber solche Faktoren machen es manchmal schwierig, auf der selben Ebene zu diskutieren.

    Das kleine Eurolite sieht spannend aus. Und das ELC sidekick too ist auf den ersten Blick perfekt!


    Bei letzterem muss ich noch mal schauen, was das gute Stück kostet. Das könnte sogar ein Anwärter sein als Backupgerät (sowas suche ich schon länger, für Notfälle).


    In diese Richtung werde ich mich nun schlau machen.


    Danke für die tollen Inputs! Ihr habt meine Erwartungen übertrofen!

    Ja nun; was IST grade im Moment Demokratie?

    Das sich die Kanzlerin mit den Landesfürsten hinter verschlossener Tür zusammensetzt und OHNE das Parlament hanebüchenes weltfremdes Zeug beschließt.

    Die Liste ist lang.

    Immerhin ist die Regierung aus demokratisch gewählten Vertretern zusammengesetzt, welche sich innerhalb eines gesetzlich definierten Rahmens bewegen, welcher ebenfalls demokratisch legitimiert ist.


    Es ist halt eine Tatsache, dass in Krisenzeiten nicht für jede Entscheidung die Meinung aller eingeholt werden kann und man über jeden Entscheid demokratisch abstimmen kann.


    Immerhin wird in Europa mehrheitlich nach wissenschaftlichen Fakten gehandelt. Das sieht in anderen Ländern ganz anders aus...