Beiträge von zegi

    Wollte ich auch grad schreiben. Die Box wird im DM angegeben. Das ist ja schon eine Weile her, seit der Euro eingeführt wurde.


    Ausserdem finde ich, dass das mit dieser Box langsam sektenhafte Züge annimmt. Rebecca findet die Box klasse. Haben wir verstanden. Viele hier mögen andere Kisten lieber. Ist auch ok.

    Ich habe vor Ewigkeiten einmal eine HK Lucas (die war so grau) mit schwarzem Acryllack überlackiert. Das war ohne Einschränkung gut und die Kisten sahen danach sogar besser aus, als am Anfang.


    In jedem Fall würde ich an einer Unterseite zuerst einen Test machen.

    Wie muss man sich so einen Anlass vorstellen? Kommen da die Leute mit ihrem Picknick und den selber mitgebrachten Getränken und fordern eine geile Show, bevor sie dann wieder gehen und keinen Cent ausgeben mussten?


    Oder bezahlt man da auch Eintritt und verdient am Konsum der Gäste?

    So wie ich das sehe, gibt es hier im Forum ein paar immer wiederkehrende Fragestellungen, die sich nur leicht inhaltlich voneinander unterscheiden:


    1. Anschaffungen, die total unwirtschaftlich sind, da Mieten vernünftig wäre


    > Wir haben da einen Karnevalwagen, wo wir immer für 200 Euro eine amtliche PA gemietet haben. Jetzt haben wir beschlossen, für 6000 Euro selber eine Anlage zu kaufen. Was könnt ihr empfehlen?



    2. Anschaffungen, bei denen die Anschaffung wirtschaftlich Sinn ergeben würde, doch das Budget ist zu klein


    > Unser XYZ-Verein veranstaltet im Jahr 30 Konzerte für rund 300 Personen und hat jetzt Geld gesprochen für eine neue Anlage. Wir haben zwar alle keine Ahnung davon, aber ich wurde jetzt dazu ausgewählt, etwas zusammen zu stellen. Es soll genial klingen, muss neu sein (wegen der gesprochenen Gelder - ihr kennt das ja). Budget ist 6000 Euro für die Boxen. Ach ja - weil das alte analog Mischpult eh langsam den Geist aufgibt, sollte das auch gleich mit dem genannten Budget erneuert werden, inklusive Multicore. Und ein paar Funkstrecken brauchen wir auch noch.



    3. Anschaffungen, bei denen die Fragestellung und die Liga des Equipments Zweifel aufkommen lassen


    > Hey Leute. Wir wollen jetzt für 250'000 Euro ein neues Linearray für Openairs kaufen. Findet ihr das d&b oder das l'acoustics besser?



    4. Anfängerfragen, die für den/die Fragenden halt Neuland sind. Die kommen auch oft mit dem selben Inhalt, nur fehlt es diesen Leuten an Know-How, für ihr Problem ein passendes Thema zu suchen, da ihnen die Begrifflichkeiten fehlen oder sie inhaltliche Ähnlichkeiten zu bestehenden Diskussionen nicht erkennen können.


    > Hallo zusammen. Wir haben in unserem Jugendverein so Bassboxen und seit wir die Anlage einmal draussen hatten, haben wir keinen Druck mehr. Was kann das sein?

    > Meine XYZ-PA ist zu leise. Wie kann ich die erweitern?

    > Gibt es eine Möglichkeiten, meine beiden MH und die 4 LED-Pars im Rhythmus zu steuern?



    Dass wir im grossen Stil an der Nase herumgeführt werden, passiert ja nur ganz selten. Und oft sehe ich keinen bösen Willen, wenn ein Thema unsinnig ist. Wenn einem ein Thema zu banal ist, darf man sich raushalten. Und wenn man sich herablässt und die 100te "wie viele Personen mache ich mit PA sowieso?"-Frage beantwortet, dann hilft man jemandem, der diese Frage zum ersten mal für sich beantworten möchte. Ich finde, die Mods machen hier einen tollen Job!

    Shakira - How do you do > Hat für mich so 'n Bisschen von Allem und gibt mir ein gutes Gefühl über den Sound.


    Karen Souza - Get Lucky (Remix) > zeigt mir, ob's auch für elektronische Musik funktioniert


    Jean Jacques Perre - E.V.A. (Fatboy Slim Remix) > ein schwieriger Track, der schnell zu "noisy" klingt. Zeigt mir, obs oben rum gut ist.


    Missy Elliot - Ching A Ling > Falls es um Blackmusic geht


    Vaya Con Dios - Night Owls > für eher klassische Sachen


    Dire Straits - Private Investigations > der gehört für mich seit jeher immer dazu!


    Obwohl die Youtube-Videos teilweise frappant schlechter klingen als meine Files, wollte ich sie doch verlinken (solange es Youtube noch gibt).

    Was ich (als Schweizer) mich frage; da die ganze Aktion eine Idee der EU ist, inwiefern werden die Konsequenzen ausserhalb der EU zu spüren sein? Würden Google und Youtube diese Uploadfilter nur für Nutzer innerhalb der EU aktivieren?

    Es gäbe sicher auch Länder, wo man dies als Vorwand für eine noch umfassendere Zensur des Internets nutzen würde.

    mhmm. Man kann hier auch wieder mal das Stichwort "Yacht" ins Spiel bringen. Wenn das Ding schaukelt, kann man die ganze Rechnerei wieder neu beginnen ;-)8o

    Vielen Dank für eure Erfahrungsberichte.


    Für Gala wäre es schon schön, wenn das Stativ so dezent daher kommt. Aber wenn ich das so lese, dann werde ich vorerst noch beim 3-Bein bleiben. Die 2.4 Meter würden schon benötigt und das mit knapp 13kg.


    Mit dem 3-Bein komme ich auf 3m und dürfte 50kg beladen. Dort habe ich keine Bedenken mit den 13kg.

    Das kann nicht gut gehen! Wenn 18 Kanäle nicht reichen gäbe es das Soundcraft Ui24. Aber ich kann aus Erfahrung vom Ui16 sagen, dass der Spass beim Tabletmischen mit jedem Kanal etwas weniger wird. Und dann irgendwie zwischen zwei Apps hin und her switchen...


    Mir scheint hier ein Komisches Verhältnis zwischen Inputkanäle und FOH-Grösse vorzuliegen. Es lohnt sich nicht, dort zu sparen, wo es am Ende teuer wird (weil man mit Feedbacks die Treiber zerschiesst oder mit schlechtem Sound das Publikum verjagt).

    Hallo zusammen


    (Falls es für das Thema ein besseres Brett gäbe, bitte ich um Verschiebung).


    Kennt jemand das

    Gravity LS 331 B? Taugt das für Gala, um die versprochenen 20kg auf Höhe zu bringen?


    Danke für eure Meinung dazu!

    Ich war gestern an der Palazzo Show in Mannheim. Zwar nicht ganz privat, dafür aber auch nicht so, dass ich mit der Show an sich irgend etwas zu tun gehabt hätte.


    Es war jedenfalls schön, wieder einmal etwas zu sehen, wo man offensichtlich viel Arbeit investiert hat. Tolle Acts, schöne Lichtstimmungen, solider Sound, excellente Sprachverständlichkeit, angenehme Lautstärke, guter Service, schöne Menschen.


    Hat Spass gemacht (auch wenn es zuweilen trotz allem Klimbim schwierig ist, die Show ohne technisches Hinterfragen zu geniessen ^^)!


    Kompliment an die Kollegen dort, falls jemand mitliest!

    Oder anders gesagt, auf 120Hz wird der Subwoofer mehr dröhnen, auf 90Hz etwas präziser klingen (und mehr Leistungsreserven haben).


    Das Top wiederum muss mit 120Hz weniger weit runter spielen und hat deshalb mehr Druck, klingt klarer.


    Je nach Top/Sub Kombi und je nach Sound kann man auch mal ausprobieren, was einem besser gefällt. Ich tendiere eher dazu, tief zu trennen.