Beiträge von josh

    Und an den LS nicht vergessen, den Trafotap richtig zu setzten :) In deinem Fall bei 25 Watt. Ich meine die Designmax werden standardmässig im niederohmigen Betriebsmodus geliefert. Das Routing kannst du über das Web UI vornehmen, geht recht einfach. Ich würde alle LS an einen Kanal nehmen.

    Mit dem Amp hat dich das Musikhaus schon ein bisschen über den Tisch gezogen. Der PS4150+ oder sogar IZA2120 hätte reichlich genügt. Anderseits kannst du so problemlos erweitern bei Bedarf.


    Liebe Grüsse, josh

    Hatte aus der Designmax Serie bereits verschiedene Modelle in den Händen und konnte sie selbst in Ruhe testen. Namentlich die Aufbaulautsprecher DM2s, DM5se, DM6se, DM8se, DM10sub und den PS4150+ DSP amp. Sie sind imho gute Installationslautsprecher. Mit alt bekannter 100V ELA Technik hat das nicht mehr viel zu tun, ausser dass sie einen Trafo integriert haben ;)


    Beobachte die Marke seit langer Zeit mehr oder weniger kritisch. Habe das Gefühl, sie wollen sich seit einigen Jahren immer mehr in den "Mainstream" einordnen. Das Sortiment wurde stark ausgedünnt, der geläufige 4.5 Zöller ist aktuell nur noch in einem Lautsprecher verbaut anstatt in fast jedem, die neuen Systeme eher "klassisch" in zwei-Wege Ausführung u.a. mit Horn. Die Treiber stammen teils aus eigener Entwicklung oder ab der Stange (B&C). Die Preise sind teilweise deutlich gefallen.


    Mit den Designmax machst du meiner Meinung nach weder etwas speziell gut oder schlecht. Sie klingen gut und laut können sie auch. Ob du nun JBL, QSC oder die neuen Bose nimmst, wird keinen fundamentalen Unterscheid ausmachen. Bei den Designmax gefällt mir die wirklich gleichmässige Abstrahlung mit diesem Waveguide artigem Teil vor den Treibern, QSC bietet sowas inzwischen ja auch an.


    Für dich wären die DM8 mit coax HT-Horn vielleicht auch eine Variante (für den hohen Pegel). Mir persönlich hat die Kombi aus DM5 und dem DM10sub am besten gefallen. Die DM5 klingen ausgeglichener als die 6er. Der Sub geht wirklich gut, recht tief für einen 10er und hat schön knackige und harte Kickbässe. Als Alternative wäre der MB210 noch eine Variante, der hat die gleichen Treiber drin wie der DM10s aber zwei Stück davon und ist günstiger als zwei DM10s.

    Wenn du dich für Bose entscheidest, empfehle ich die Powerspace Amps resp. CSP/ESP controller zu nehmen, der integrierte dynamische EQ ist individuell auf den angeschlossenen Lautsprecher eingestellt und hilft im Bass gut nach bei tieferen Pegeln. Aber es klingt auch ohne speziellem EQ.


    Betreffend mittigem Logo: Verstehe den Einwand, es gibt durchaus Kunden (nicht Restaurantgäste, sondern unsere Kunden), die sich an einem nicht-zentrierten Logo stören können ;)


    Liebe Grüsse, josh

    Die älteren IMG STA Amps sind Erfahrungsgemäss nicht so dolle für Subs. Aber funktioniert. Die neueren kenne ich leider nicht. Die CS400 wird m.E. sicher besser sein, aber sind halt weniger handlich. Wie ist denn der preisliche Rahmen?

    Stimmt, Halogen ist inzwischen ja auch Geschichte. Da hast du wohl recht, was erhoffe ich mir da auch :rolleyes:

    Ist aber schon krass, was da abgeht. Die Politik handelt offensichtlich schon längst nicht mehr im Interesse des Volkes. Bin ja mal gespannt, ob das zur Abstimmung kommt und mit welchen Kampagnen die "Grossen" FÜR dieses Gesetz werben werden. Da hilft die direkteste Demokratie nichts, wenn man nur einseitig informiert wird und gesagt bekommt, was abzustimmen ist (wie immer vor grösseren Wahlen).


    Hoffe trotz allem, dass das PA-Forum wie auch andere Foren bestehen bleiben können. Sehe einen unschätzbar grossen Wert in solchen Plattformen. Ansonsten: zurück zur analogen Kommunikation ;) Sorry wegen offtopic :saint:


    Sofern die Schweiz die EU-Gesetzgebung (hoffentlich) nicht übernimmt und sich so verhält, wie im Link unter "Stellungnahme des Bundesrates vom 29.08.2018" beschrieben: Wäre es eine Möglichkeit, das Forum in der Schweiz zu hosten, dennoch von den bisherigen Admins aus Deutschland zu verwalten? Oder am besten gleich in einem ganz anderen Land, was überhaupt nichts mit der EU zu tun hat?

    Ich war ja nicht sonderlich interessiert im Geschichtsunterricht. Wenn ich aber lese, wie dieses Gesetz ausgelegt ist, meine ich mich an ein bestimmtes Thema erinnern zu können. Erschreckend, was da auf uns alle (nochmals) zukommen könnte, wenn es dann wirklich so schlimm ist, wie es klingt. Falls das auch nicht geschrieben werden darf, einfach diesen Beitrag löschen ;)

    Verstehe das mit dem Artikel 13 nicht ganz. In wiefern betreffen Urheberrechte ein solches Forum wie das PA-Forum? Wir "sharen" ja hauptsächlich unsere eigenen Gedanken und Erfahrungen, die können nicht unter Urheberrecht stehen. Könnte dieses neue Gesetz eine Gefahr für solche Plattformen darstellen? Oder geht es mehr um Links zu Produkten bzw. deren Abbildungen etc.?


    Danke und Grüsse

    josh

    Interessiere mich auch für diese Amps. Scheinen aber nicht sehr verbreitet, auch in englisch sprachigen Foren ist nicht viel dazu auffindar...

    Hatten gestern wieder eine Party und war eigentlich wieder recht zufrieden mit dem setup. Was mich tatsächlich gestört hat, war das Handling mit der Powermatch.


    Wahrscheinlich werde ich das Seeburg System nicht kaufen und bei den achat subs bleiben. Im Octavia müssten 8 Stück Platz haben, falls irgendwann Bedarf besteht, aufzustocken.


    Nun schaue ich mal nach vernünftigen Amps und einem Paar guten Tops. Denke, diese Anschaffung ist momentan sinnvoller.


    Danke dir für deine Denkanstösse! 8)

    Hallo blade!


    Danke für deinen Input! und interessante Idee mit den Traversen als LS-Stative :)

    Ja, die Powermatch ist ein Installationsgerät. War ein Spontankauf aus der Bucht für ca. 1100 Euro... :rolleyes: Habe sie in ein Rack mit Anschlussfeld Speakon/XLR eingebaut. Die 8 Kanäle lassen sich auf 2 Kanäle runter brücken, womit sie dann die 2 Mal 1kW an 8Ohm laut Herstellerdaten auch abgeben würde. DSP hat sie auch drin, von dem her alles was man braucht, ausser halt unpraktisch für mobilen Einsatz. Camco, Hoellstern etc. wäre natürlich wünschenswert, aber einfach übertrieben für meine Zwecke.


    Naja, liebäugle schon länger mit den QSC PLD, da gefällt mir die DSP Sektion sehr gut und Preislich gerade noch machbar. Was ist davon zu halten?


    Die 4 Thommans stehen entweder im Monocluster mittig (2 neben und 2 übereinander) oder jeweils zwei gestackt unter den Tops. Betreffend Zahnlücke: Soweit mir ist, wird dadurch der Schall gerichtet. Kann der Abstand immer bei 1.20 Meter bleiben oder kommt das aufs Modell oder die gewünschte Frequenz an, in der der Schall gebündelt werden soll?


    Ich gehe auch davon aus, dass die Seeburg besser sind als die Thomann. Aber da diese ja ein solch gutes Preis/Leistungsverhältnis haben sollen und nicht alle Hersteller diese Philosophie teilen, KÖNNTE es ja sein, dass sich diese zwei Modelle gar nicht viel nehmen. :/


    Interessant wäre ein direkter Vergleich zwischen dem achat 112sub im dem Seeburg 1201. :saint:

    Liebe Forengemeinde


    Nach langer Hobby-Abstinenz fand ich endlich wieder den Einstieg, und brauche gleich schon euren Rat ;)


    Mein aktuelles System beinhaltet 4 Stück Achat 112 passiv Subwoofer vom Thomann. Geampt werden diese von einer Bose PM8250, jeweils zwei Kanäle gebrückt. Tops sind auch vom Thomann, die cx108 an einer Crown XTi 1000. Verwendet wird die Anlage für Konserve, soll für jegliche Musikarten passen aber wird öfters für (sehr) kleine Anlässe im Psytrance-Bereich verwendet. Das ganze passt eigentlich ganz gut, dürfte aber ein wenig kräftiger sein.


    Nun fand ich in einem Musikhaus, was leider fast zwei Stunden Autofahrt entfernt ist, ein gutes Gebraucht-Angebot bestehend aus 4 Seeburg G Sub 1201. Da kam ich sofort in Kauflaune ;) möchte aber doch noch Inputs eurerseits abwarten.


    Mein Ziel: Mehr Leistung der Bässe, aber immer noch kleine Kisten, da die Anlage entweder in einem Octavia oder einem A1 transportiert wird.


    Soll ich die 4 Thomann Achat 112 durch die 4 Seeburg G Sub 1201 ersetzen, um mehr Pegel zu bekommen? Klanglich wird's sicherlich besser, aber auch im Pegel? Oder kann ich für weniger Geld auch gleich nochmals 4 von den Thomanns dazu kaufen? Was würdet ihr machen?


    Wie bereits erwähnt, reichen mir die Achat 112 rein vom Sound her aus, nur im Pegel dürfte es mehr sein. Neue Tops würden natürlich auch noch dazu kommen, möchte aber vorerst die Sache mit den Bässen klären :)


    Besten Dank schon mal 8)

    Grüsse, Ralph

    Oh ja ich trete diese Dinger ziemlich heftig! Die lassen sich (bislang) aber nichts anmerken 8)


    In nächster Zeit werde ich mir wahrscheinlich noch weitere von den Bässen und grössere Tops zukaufen, womit ich dann quasi ein modulares System für verschiedene Grössen habe. Ich wage zu behaupten, mit 4 Stück hat man etwa den selben Output wie mit einem doppel 15er (sowohl Klang wie Lautstärke), bzw. mit 2 Stück etwa wie ein 18er gleicher Klasse. Was meint ihr?

    Der Bass ist in der Tat ein wenig hifi-mässig. Hämmert aber gut und geht gefühlt auch recht tief. Habe bei 45Hz ein Boost von 3dB drinn, locut bei 35Hz LR48. Ich kann aber nicht sagen, ob sich die aktive Version mit der passiven gross unterscheidet. Ich habe meine passiven an einer Tapco J1400. Das geht schon gut :D

    Also nein doch. Ich habe 2 Stück dieser Subwoofer, aber die passiven. Als leise würde ich sie zuletzt bezeichnen, grössen- und preismässig kommt schon recht viel heraus, imho. Von solchen 12ern kann man auch kein Brustkorbhämmern erwarten. Womöglich ist die Endstufe in den aktiven nicht gerade potent :?

    Habe Fotos vom Innenleben des Achat 112SUB und der Bestückung der 108CX gemacht. Sobald ich weiss, wo ich sie hochladen kann, kriegt ihr sie zu sehen! :grin:


    @Kikki: Ich denke, für den Heimgebrauch sind die Control 1 besser geeignet.


    Grüsse
    josh

    Ich mach mal ein Foto von der Schachtel dann könnt ihr es sehen ;)


    Hmm... an sich ja eine gute Sache im passiv Betrieb, so wie es Mark beschreibt. Für aktiven Betrieb mit zwei Bässen kann ich die aber nicht mehr an eine gebrückte Endstufe hängen. Auch wenn sie schlussendlich 7 Ohm hätten, würde es knapp werden. Ich bestelle aber mal den zweiten, die Theorie muss ja nicht immer gleich Praxis sein. Wenns nicht klappt, schalte ich die Endstufe halt auf Stereo (wo die 4 Ohm dann wieder von Vorteil sind 8) ).


    Guten Start und einen kurzen Tag! (P.S. Ist bei euch auch so ar*** kalt?)