Beiträge von fabian_cf

    Rückseite USB2.0 , Front links unten USB3.0.

    Was soll denn der Mist?

    Wenn schon verschiedene verbaut werden, warum dann nicht den schnellen USB Port hinten, für z.B. ne externe Festplatte im Dockhouse!?

    Naja, für eine 64 Kanal WAV Aufnahme wird USB2.0 wohl ausreichen.

    Nochmal kurz zum Thema USB Slot:

    Auf der Rückseite ist neben den Inputs noch ein zusätzlicher USB Slot.

    Vermutlich kann man seine Datenspeicher auch dort anschließen. Sie wären dann gleich im Dockhouse geschützt, falls man eins hat.

    Edit DJheini

    Bild aus Urheberrechtsgründen gelöscht.


    Tatsächlich hat das Pult Ballance Regler - sogar vier Stück. ^^

    Aber Heinis Lösung mit dem Control Room Ausgang ist ein Stück intuitiver. Ich würde nur Rechts und Links vertauschen, damit es passt. Wobei das auch wieder darauf ankommt ob man vor oder hinter dem Pult steht.


    Das Kabel ist auf jeden Fall richtig, wenn nicht noch symmetriert wird.

    Zur Vervollständigung:

    Es gibt noch ein bisschen mehr Auswahl am Markt - aber nicht viel.


    Ich suche auch für unsere kleinen PAs noch übersichtliche Mixer mit Bluetooth, die prinzipiell jeder bedienen kann. Mir war dabei die auch USB Soundkarte (Musik von PC, weniger Recording) wichtig.

    Bei dem Presonus stört mich, dass man den "Digital-Kanal" zwischen USB/SD/Bluetooth umschalten muss. Mal kurz einen Lied vom Gast-Handy und wieder zurück zur PC Playlist faden geht damit nicht.


    Es gibt noch die Celeus Reihe von Phonic, die mit Bluetooth und USB Soundkarte ausgestattet ist und von Peavey gibt es den PV 6 BT bzw. PV 10 BT, jeweils mit unterschiedlich vielen Mikro Kanälen.


    Phonic hätte sogar noch FX und USB-Player an Board.


    Hier fehlt mir eigentlich eine einfache Klangregelung. Aber je mehr Knöpfe das Ding hat umso mehr Fehlerquellen gibts für den unerfahrenen Bediener :/

    Mich würde mal interessieren, wie viele Ersatz-Faderbänke für X/M32 jährlich verkauft werden...

    Unser X32 (Fullsize) ist aus 2014 und hat noch die ersten Fader. Es ist dafür auch durchschnittlich nur ca. 2x im Monat mit uns unterwegs. Bisher komplett ohne Auffälligkeiten. Lediglich ein XLR Stecker ist mal im Pult stecken geblieben und will nicht mehr raus ;(

    btw: Gibts da einen geheimen Trick?


    Seit 2017 haben wir auch eine M32R, die ca. 3x monatlich mit mir unterwegs ist. Auch bisher ohne Probleme. Ich komme super mit den Systemen klar und hab bisher alles damit hinbekommen.


    Custom Layer wäre tatsächlich interessant. Solange man pro Kanalzug eine eigene Quelle wählen kann, komme ich aber auch damit klar. Was mir hin und wieder fehlt ist ein zweiter Insert pro Kanal - das lässt sich dann mit einer Gruppe lösen. Ich weiß auch nicht, ob die anderen Pulte das können. Tatsächlich hatte ich bisher noch nicht die Ehre mit den höherpreisigen Mischtischen zu arbeiten.


    Mich würde mal interessieren, was an den teuren Geräten so anders ist

    Vermutlich kann man auch einfach vom Fischer Amp die Kunststoff Kappe des +48V Knopfes abziehen. Dadurch kann man den Schalter nicht mehr unabsichtlich drücken oder ggf. anschließend das entstandene Loch mit einem Streifen Gaffa verschließen... Hab ich schon bei Kleinmixern gemacht um Kunden-Fehlbedienung auszuschließen.

    Gerade durch Zufall gefunden:
    Coda bietet dafür ein Adapterkabel. Findest Du mit der Bezeichnung CAL-COMB2


    Ich habe uns für solche Zwecke einfache AluGehäuse mit Speakon Buchsen bestückt und intern verkabelt. Muss man ja nicht nur für Coda nutzen :)

    1±/2± Input

    1±/2± Parallel Out

    2±/1± Switched Out

    Ich glaube ob man den Stereo In nun hart panned oder eben nicht hängt ganz von den Vorlieben des Mischers und vom eingesetzten Ton-Material (Instrument, Song, FX, etc.) ab. Da würde ich nicht sagen, dass man das generell tun oder lassen sollte.


    Bei dem Sennheiser Focus Mode (gibts auch beim LD) arbeitet man als Inputs nicht mit einem gelinkten Stereo Kanal Paar sondern mit zwei getrennten Mono Wegen! Der InEar Transmitter besitzt zwei getrennte Eingänge, die (im 'Focus' Mode) zwei getrennte Signale bekommen und diese an zwei getrennte Receiver senden. Gibt man im Mischpult einen Stereo Kanal (egal ob hart oder nicht gepanned) auf einen Mono Aux, wird doch automatisch ein Mono-Mix drauf geschickt.


    Oder gibt es Mischpulte die anders arbeiten?