Beiträge von Wurst Werner

    Imho steht der eher der Wunsch nach einer Personalisierung seines Klangwerkzeuges dahinter. Im Gegensatz zu den alten Analogzeiten ist der Foh Kosmos uniformer geworden. Es gibt in der Profilga fünf, sechs Pulte zur Auswahl und eventuell noch eine Computer-Anbindung für externe Plugins – that’s it. Wie will man da noch eine „eigene Note“ spielen? Die analoge Foh Welt war deutlich diverser, es gab einfach mehr obskuren Kram in 19“ Form.


    Bei den Musikanten gibt es eine ähnliche Entwicklung. Ich denke 95% aller Gitarristen würden mit einem einsamen Kemper ihren Job machen können, aber das ist ja langweilig. Daher bringt man in dieser Liga vorzugsweise eine Doppelhaushälfte an Boutique Amps mit und schützt diese durch einen Minengürtel an Bodentretern. Der Aufbau dauert ewig, benötigt durchgehend Wartung, Fehlerquellen potenzieren sich und es klingt jeden Abend anders – alles Nachteile gegenüber einer Kemper Lösung, dafür aber der persönliche Ausdruck der Künstlerseele. Und es gibt nicht wenige Foh-Kollegen, die sich ebenfalls eher als Klangkünstler, denn als Klangtechniker sehen. Da schließt sich für mich der Kreis.


    LG

    WW

    Moin,

    auf der Website steht was von AES/EBU-Input. Auf den Fotos sehe ich da aber nix, und auch das Manual schweigt sich dazu aus. Falsche Angabe auf der Website oder verstecktes Feature der analogen XLR-Inputs?

    Altes Modell MK I (mittlerweile nicht mehr erhälich): Kein AES/EBU

    Neues Modell MK II (Am Farbdisplay an der Front zu unterscheiden): AES/EBU input auf der Rückseite



    LG
    WW


    Vielleicht werde ich dann mal danach sortieren, welche Class TD Geräte mit Dante Schnittstelle angeboten werden.


    Mahlzeit,

    mein Arbeitgeber hätte da etwas anzubieten. Wohl Standard Class-D dafür mit DANTE.
    Deutscher Vertrieb mit inhouse Service, 3 Jahre Garantie und tatsächlich kurzfristig lieferbar. 2 Ohm geht auch klar:

    DP-N SERIES
    DP-N SERIES Think Dif-fir-ently about amplifiers Powerful Class D amplifiers with internal DSP, FIR Filters, Dante ™ connectivity and…. stability down to 2…
    www.wharfedalepro.com

    WERBEBLOCK AUS


    LG
    WW

    Habe mal bei dem Mitschnitt eines Schulkonzertes (= VIIEEL „Dynamik“ 😁) in jeden Kanal LoCut + TEOTE + APU (LUFS/RMS-Kompressor) geladen -> Mix fertig für alle Songs 🤣 (Selbst der Nachhall des Raumes über die Mikros hat gut gepasst)

    Jau,

    da braucht man sich nix vormachen, wohin sich unser Jopp unter den KI-Vorzeichen entwickelt.


    LG
    WW

    Es geht nicht darum alles platt zu komprimieren, sondern nur da EQ Absenkungen vornehmen (zu lassen), wo es halt Sinn macht.


    Zum Beispiel:

    Palm Mutes EGTR...kloppt das Ding halt 100-250 Hz wat weg, bei offenen Akkorden oder Soli passiert dann in dem Band nichts. Kennt man doch vom Andy:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Genauso Nahbesprechungseffekt bei Vocals, oder halt das typische Geplärre zwischen 2-4 kHz. Wenn man es richtig macht, dann klingt der Mix imho sogar offener und natürlicher als mit fixen Einstellungen, gerade weil ein dynamischer EQ (muss ja nicht unbedingt von Waves sein) tonale Änderungen der Quelle "mitgehen" kann. Standard EQ kann das nicht und je komplexer die Quelle/Signal, desto mehr Kompromisse muss man mit einem fixem EQ Setting eingehen.


    LG
    WW



    als abschießenden tipp möchte ich aber unbedingt noch los werden:

    weniger ist oft mehr!

    -->

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich hab mal probehalber im LV1 in jedem Kanal den F6 geladen und ausschließlich damit gearbeitet. Das ist wie Automix...bis auf hier und da ein Solo boosten und die Effekte ein/ausschalten brauchte ich gar nichts mehr machen.

    Also irgendwie "weniger durch mehr" ;)


    LG
    WW

    HD 96 Air IP + Faderbay + Dual HMac Konverter AES 5 + Cobalt Hypermac USB 3 Konverter macht incl. MWST 22.000 € :(

    Stolzer Preise für einen Klumpen, dessen Design anstattt eines ProAudioMixers imho eher an eine Discounter Kasse erinnert.


    LG
    WW

    Wurst Werner sind die FIR Filter bei den Endstufen frei programmierbar (also eigene Koeffizienten ladbar) oder werden die nur genutzt um bestimmte Filter zu realisieren, die man über die Software einstellen kann?

    Jau,

    du kannst in jedem Ampkanal eigene FIR-Settings laden. -->

    FIR section: 512 taps @ 48 Khz sample rate FIR coefficient text file can be loaded via third party software


    Thrid party bedeutet, du musst das FIR-File selbst erstellen, zum Beispiel via FIR Designer ( https://eclipseaudio.com/fir-designer/ ) oder rePhase ( https://rephase.org/ ).

    Wir haben einige Kunden, die das für ihre Eigenbauten nutzen.


    LG
    WW

    was gab es denn bis dato für servicefälle, wenn die potis schon nicht aufällig waren?

    Sturzschaden, Flugbier, Nullleiter weg...das übliche halt.


    Die generelle Ausfallquote soll unter 1% liegen. Von der DP-N (DANTE-Version) gab es bis dato noch gar keinen Ausfall, zumindest nicht in D-Land. Sind schon robust die Teile. Wir haben Kunden, die die Kisten auf Karnevalswagen/CS-Wagen an Aggregaten einsetzen und/oder die Teile dauerhaft im 2-Ohm Betrieb prügeln.


    Controller Software der DSP Modelle hat noch zwei, drei kleine Bugs - da wird gerade dran gearbeitet. Kommt dann zusammen mit dem nächsten FirmwareUpdate, welches ein nettes neues Feature enthalten soll.


    LG
    WW

    Das man Waves wieder Kohle in den Rachen stopft und jährlich gewuppt wird.

    Grund genug mich schon vor Jahrzehnten von Waves zu trennen.

    Es gibt auch das Abo-Modell, die Preise dafür finde ich sehr fair und WUP fällt dafür nicht an. Bzw. ist ein Jahres-Abo in den meisten Fällen sogar günstiger als nen neuen WUP für die Plugins, die man vorher zudem gekauft hat ;)


    Für mich als Dealer natürlich doof, da ich nur Marge habe auf einzelne Plugins oder Bundles. Das Abo kann ich nicht günstiger anbieten. Trotzdem würde ich es empfehlen.


    Waves Creative Access Plugin Subscriptions - Waves Audio
    The world’s largest, most diverse catalog of industry-leading audio plugins for music production and mixing, plus powerful AI mixing tools—all at your…
    www.waves.com


    LG
    WW

    tut mir leid wora für die LP3 Empfehlung. Jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen :rolleyes:

    LP war auch lange Zeit "The Gerät"! Für VSTis und Midi Zeug mit Sicherheit auch immer noch besser als Superrack. Superrack ist halt für Techniker im Herbst des Lebens sehr Senioren freundlich zu bedienen. Denke, noch einfacher kann man einen Plugin Host kaum machen.


    Installieren, einmal nach VST-Plugins scannen lassen und die "Nicht-Waves-VSTs" tauchen oben in der Auswahl auf.


    LG
    WW

    Inzwischen hatten die Amps mal doppel-15" Subs dran und heute hatte ich aus kurzer Distanz eine Line-212 dran.


    Beide Aufgaben waren ohne grosse Leistungsanforderung. Beide male war es sehr unauffällig. Auf der Line-212 konnte ich keine unerwünschte Artefakte oder sonst etwas Negatives hören.


    Bisher also Daumen hoch für die Whafendale Amps.

    Hey,

    das ist schön zu hören. Daher: "Allzeit gute Fahrt!"


    BTW: Ich hab mal mit unserem Service gesprochen. Es ist in der Tat so, dass die Potis auf den Platinen befestigt sind. Diese wiederum sind mit dem Gehäuse verrschraubt. Daher ist etwas Spiel normal. Wir verkaufen die DP-Amps seit 2021 und bis dato gab es laut Service Abteilung noch keinen Servicefall bzgl. Potis.


    LG
    WW

    Da Waves Superrack Performer jetzt auch VST3 anderer Hersteller laden kann, würde ich für FOH Jobs vom LiveProfessor zu SP wechseln. Das GUI und die Bedienung macht imho einfach mehr Sinn für FoHler.


    SuperRack Performer – Mix Live with Plugins, Natively on Mac & PC - Waves Audio
    Get the exact live sound you want: All you need are Waves plugins running on a Mac or PC connected to the mixer—no extra hardware required.
    www.waves.com



    wora: Läuft auch auffem Mac mit Sonoma;-)


    LG
    WW

    Wurst Werner moin Christian.


    Ich muss zegi leider übrigens recht geben, was die Potis angeht (hatte die bei ihm

    mal kurz zwischen den Fingern): das fühlt sich an als hätte man beim Zusammenbau die Muttern vergessen. Wäre vermutlich für alle interessierten gut zu wissen, ob da in der Montage noch der letzte Sonntagsdrink nachwirkte oder ob das zum Konzept gehört.

    Ich muss zugeben, dass ich mit den DP-Amps ohne DSP so gut wie keinen Kontakt habe. Die werfen im Gegensatz zu den DSP Amp ja kaum Fragen in der Bedienung auf. Ich frage die Kollegen im Service, ob die da genaueres wissen.


    LG

    WW

    kYN Ding. Es wird sich noch einiges tun in Puncto Software. Nächste Firmware ist bereits in der Beta und wird eine neue Funktion bekommen, die man bis dato in der Preisklasse noch nicht gesehen hat. Werde berichten, wenn es spruchreif ist.


    LG
    WW

    @Wurtst Werner - die Software für die Konfiguration der Amps gefällt mir. Ist auch was in der Richtung einer iOS App geplant? In einer Location die ich betreue ist kein Rechner vorhanden, wohl aber ein iPad und wenn die für Sonderveranstaltungen per iPad zwischen verschiedenen Presets umschalten könnten wäre das ein großer Vorteil. Grüße!

    Hi,

    nicht das ich wüsste. Ich nutze aber selbst ein Microsoft Surface Pro 5 mit Touch, das via Lan oder W-Lan (je nach Veranstaltung) auf die Software zugreift. Das funktioniert sehr gut. iPad via Duet Display funktioniert auch, nur halt nicht nativ.


    Obacht im übrigen mit Mac+Bootcamp oder Parallels, das funktioniert bei manchen Kunden bei anderen nicht. Daher ist man derzeit nur mit Windows auf der sicheren Seite.


    LG
    WW

    Ich nehm immer das Intro von AC/DCs Hell Bells. :evil:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    LG
    WW

    wir hatten eine 4100 zum testen da, aber noch die alte version.

    die war tatsächich relativ laut weswegen wir die nicht für die monitore nehmen konnten, machen halt viel kabarett, theater usw. wo es echt kritisch ist.

    haben dann eine quattrocanali genommen die bedeutend leiser ist (aber halt auch deutlich teurer).

    eventuell ist die neue version ja leiser geworden :)

    Moin,

    ich bin da noch etwas schuldig. Hier mal ne quick & dirty Messung meine Demo-Amps, DP-4100N MK I und DP-2200F MK II, gemessen direkt vorm Amp in dB a slow:




    Denke, dass sollte für die meisten Anwendungen mehr als klar gehen.


    LG
    WW