Beiträge von karel noon

    Ernsthaft: ist das nicht wirklich geil?


    Alleine die Idee, Jiddische Sounds in einem Weihnachtslied zu verarbeiten….


    Es gibt nur eins was mich echt stört: die backing vocals müssen 2x3 dB lauter.

    Das Air und das Video wurden hier schon erwähnt, auch das es ja diese ominösen USB Buchsen beschriftet mit „Fader Port“ gibt, daraus könnte ein Schuh werden wenn Midas sich den anzieht :)


    Ich fände das genial

    Nein, lohnt sich nicht, macht trotzdem Spaß ;)


    In länger bedeutet das: wenn du Lautsprecher für professionelle gewerbliche Beschallung nutzen möchtest kommt selbstbau schon seit den frühen 90ern eigentlich nicht mehr in frage.


    Wenn du aber für private oder nischen Anwendungen ein spezielles System bauen möchtest ist das durchaus noch attraktiv.


    Ich denke da an die Sound System Kultur, oder spezielle Horn konstrukte für Clubs, Tweeter arrays etc. also alles was die regulären Hersteller nicht bieten.


    Also warum nicht? Oft ist es am Ende aber nicht günstiger ;) das sollte man fairerweise im Vorfeld für sich selbst klar haben.

    Weihnachten kommt, ganz sicher und ganz bald! Da auch dieses Jahr vermutlich das ein oder andere fest anders wird als bisher,finde ich diese Version meines Lieblings Klassikers passend.

    Bisher war mein Favorit ja die Version des Mormon Tabernacle Choir, so richtig mit bombast und Pathos, aber der hier hat ihn vom Thron gestoßen:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das ist, sofern die Jungs Zeit haben eine echt gute Adresse!

    Da hast du absolut recht. Der RCF Lautsprecher bleibt aber eine hässliche Plasteschachtel.

    Ist ja Geschmacksache, wer es dezenter mag nimmt von meinem Arbeitgeber die Sonar, die ist sogar wirklich gut für das Geld.


    Mal wieder nichts für die Main Stage bei Wacken, aber durchaus tauglich vor allem im Vergleich ;)

    Ja ist mir klar. Aber ein paar von deinen Argumenten treffen hier definitiv zu. Spaß am basteln und Lernstilen so wie komische Gäste 🤣🤣 also wir würden gerne bei passiv bleiben.

    Das hatte ich bei meinem vorherigen Kommentar übersehen.


    Es gibt die von mir genannte Serie Premium P:R0 auch passiv, da hättet ihr den Vorteil das dass Topteil auch passiv im Bass getrennt werden kann, es entfällt also da schon mal die notwendige Anpassung.

    Außerdem würde ein 2 Kanal Verstärker mit entsprechender Leistung ausreichen.


    Dem Prozessor kann man dann immer noch davor schalten zur Anpassung an den Raum, somit ist die Lernkurve nicht ganz so steil und ihr könnt bei Bedarf später noch ausbauen.


    Das wäre ein möglicher Kompromiss wo sichergestellt ist das es hinterher gut klingt:


    https://www.thomann.de/de/hk_a…_pr_o_12_power_bundle.htm

    Das ist dann aber direkt mal das doppelte zum gedachten Budget…

    Etwas näher dran aber immer noch drüber, dafür Made in Germany:

    https://www.thomann.de/de/hk_a…fd2_118_sub_d2_bundle.htm


    Möchte wenigstens einmal meinen Arbeitgeber erwähnen ;)


    ich denke damit macht ihr einen derart großen Sprung zum jetzigen das alle zufrieden sein werden.


    Die Boxen kann man natürlich auch einzeln kaufen wenn es wirklich an den 600€ für den zweiten Sub scheitert.

    Ich würde Anfängern heute immer zu einem selfpowered System raten, wenn nicht gewichtige Argumente dagegen sprechen.

    Diese wären:

    Spaß am basteln und Spiel/Lerntrieb

    Witterung

    Komische Gäste die literweise Getränke auf die Boxen schütten.


    Die gleichen Komponenten gibt es mit integrierter Elektronik, das wird deutlich betriebssicherer.

    Ich persönlich mag auch bei Yamaha die showfiles die von CL5 auf QL und dann wieder zurück konvertiert wurden… nicht ;) da finden sich gerne ein paar doppelte Zuweisungen *finger


    Trotzdem wird der konverter von x/M32 auf wing vermutlich eines der Argumente pro-wing sein, da ja nun wirklich jeder ein showfile für die Kiste hat 😬 also von Helene Fischer mal abgesehen, wobei…. 😇

    Das mit der Abtrennung hab ich später gesehen, damit ist es logisch :)



    Was die Verfügbarkeit angeht kann das gut sein, stellt euch das Geschrei vor wenn einer bestellt und dann kommt keine Kiste innerhalb von 24 Stunden ;)


    Dann lieber einige wenige ausgewählte Kunden zuerst versorgen

    Geht klar!

    Was genau? 🤷 überlese ich was oder bin ich einfach zu blöd für den Zusammenhang?


    Jedenfalls sehe ich in diesem komischen sozialen Netzwerk immer mal wieder Leute die den Geist einfach kaufen 😎 also auch hier in Deutschland

    . Halte ich auch für nen Fehler, aber hört ja keiner auf mich👻


    LG

    WW

    Da bist du nicht alleine, eines der wenigen echten Nachteile der Wing. Man kann sich gut behelfen über die FX Slots, den von WW beschriebenen workaround usw. aber verstehen muß man das nicht.

    Andererseits braucht es ja auch noch Gründe andere Pulte zu kaufen 🤪

    Trotzdem ein Geist 🌚🌚🌚

    Verstehe ich nicht? Weil nicht in den ersten Monaten nach dem echten Release tausende verkauft wurden während einer Pandemie mit zusätzlichem globalen Versorgungsengpass?


    Das einzige was man den Tribe Leuten evtl. Vorwerfen kann ist das es nicht auf der Website zu finden ist, dafür hat es eine eigene.


    Ich kann den negativen vibe echt nicht verstehen…..