Beiträge von Karel Noon

    Auch wenn ich als HK Mitarbeiter da natürlich befangen bin, es gibt nicht wenige die würden dir raten immer beide Lautsprecher zu wechseln, da selbst ein alter und ein neuer gleichen Typs nicht genau gleich klingen würden.


    Das würde für dich an Optionen bedeuten:


    - Ich tausche nur den einen Lautsprecher gegen das original, es könnte klanglich einen Hauch von Unterschied geben.

    - ich tausche nur den defekten gegen einen anderen billigeren Typ, klanglich wird das alles von „geht so“ bis „hätte ich das mal nie getan“ ergeben.

    - ich tausche bei beiden Tops gegen einen anderen Typ, es werden dann zwar beide Seiten gleich klingen, ob eine Betriebssicherheit gegeben ist und ob das klanglich ok ist kann dir vorher keiner wirklich sagen.

    - ich tausche beide Seiten gegen einen neuen originalen.

    Das wäre die sicherlich beste und sicherste, aber eben auch teuerste Variante.


    Der Vorteil der letzten Version: ich könnte erst mal nur den defekten tauschen, und dann sehen ob der zweite Wechsel überhaupt sein muss.

    Früher als man der AT Website noch sinnvolle technische Infos entlocken konnte ( was zur Hölle ist bloß geschehen.... ) hätte ich darauf hingewiesen mal zu schauen wie es denn um die akustischen Eigenschaften der 8471 steht, da sind die 32€ bei Thomann plötzlich ein Schnäppchen verglichen z.b. mit einer 8449a Spinne.


    Aber jetzt muss ich einfach so sagen das sie hervorragend das Mikro entkoppelt.

    Warum verschoben? Als Termin hier im Thread steht 21.5 bei Thomann war es als ich bestellt habe ( am ersten Tag der listung) stand gar nichts dabei, kurz danach 12-14 Wochen, jetzt steht da 4-6


    Bedenkt man die Verzögerungen im internationalen Warenverkehr durch das Suez Kanal Manöver und corona liegen die also voll im Plan.

    Keiner hat den zweiten Halbsatz bisher erwähnt: Software


    Damit sollten LV1 und ähnliche evtl. Noch schneller unter diese Regel fallen, aber auch ein Pult ist zu einem nicht unwesentlichen Teil Software.


    Ich denke man könnte im ersten Jahr Glück haben, im zweiten wird das sicher durch zusätzliche Regeln deutlicher sein ;)


    Beim steuern einnehmen ist der Deutsche Staat immer noch ganz ordentlich organisiert.

    Ich weiß nur nicht ob die so häufig hier rein schauen wie in den Facebook Gruppen bzw. Der Tribe Community, aber es kommt ja auch nicht auf zwei Tage an. Oder unser wurst Experte muß die Info weitergeben 8o

    Natürlich wird auch mit der Endstufe und mit oder ohne einer aktiven Weiche irgend ein Geräusch aus den Lautsprechern kommen, aber ob das am Ende glücklich macht?


    Da finde ich das weitersuchen doch sicherer, das genannte System ist eher was für jemand mit Zeit und Erfahrung, der kann daraus ein Schnäppchen zaubern, hat evtl, sogar passende Komponenten.



    Was evtl. Auch ein Weg sein könnte: hier über das Forum jemand in deiner Nähe suchen der evtl. Zeit und Lust hat sich das ganze mal anzusehen und dir dabei zu helfen.


    Trotzdem bleibt es dann fraglich ob es am Ende das gesuchte Schnäppchen wird.

    Ich denke das ist eine gute Entscheidung, bei einem Blitzschlag kann durchaus noch mehr defekt sein, der Preis für die Reperatur erscheint realistisch, genauso wie die einschätzung das es damit evtl. nicht getan ist.


    Hättest du jetzt schon eine Frequenzweiche wäre das halb so wild, dann könnte man das ausprobieren, aber dafür extra eine Kaufen wird dich vermutlich nicht glücklich machen.


    Die website "gebrauchte-veranstaltungstechnik.de" ist dir bekannt? da finden sich auch immer schnäppchen.

    Die Frage ob man so ein System einfach passiv, also mit externer Endstufe betreiben kann muß eigentlich lauten: ja, aber nicht nur mit diesen Komponenten.

    Neben der Endstufe bräuchtest du eigentlich noch eine Frequenzweiche bzw. Einen DSP der das trenne und Filtern übernimmt.

    Ein solcher DSP wäre im günstigen Segment der ultradrive dcx2496, dann das Ganze messen und einstellen.

    Zusätzlich steigt bei einem solch zusammengewürfelten System auch das Risiko weitere Teile zu zerstören wenn man nicht genau weiß was man tut.


    Der Preis sollte also schon sehr gut sein um eben Reserve zu haben den DSP und etwas know how einzukaufen, oder dann doch besser wie im offiziellen Post geschrieben einfach den original amp ( oder was auch immer kaputt ist ) neu kaufen.

    Das ist ja nichts offizielles, da ist eben ein Kollege der sich das für reaper zurecht baut, es zeigt aber eben ganz gut welche Möglichkeiten man hat und was noch fehlt.


    Wenn dir die reaper Funktionalität zusagt ist es evtl. Schon eine Option dir das selbst für eine DAW deiner wahl zurecht zu schrauben. Oder es gibt im Netz jemand der das gemacht hat, das weiß ich aber nicht, wollte eben nur die Funktionalität aufzeigen.

    Hi,

    Ich kann dir leider nicht direkt weiterhelfen, aber evtl. Indirekt. Mit ein paar Fragen.


    Wie kommt die nx45 in die Runde? Die ist vom Konzept her ja doch anders als alle anderen genannten?!?


    Dann die Frage ob es zwingend Self Powered sein soll? Viele Modelle gibt es ja in beiden Varianten.


    Außerdem der Link zu diesem thread, da werden größere Topteile auch noch mal thematisiert:

    Anlage für Open Air Konzerte gesucht


    Darin unter anderem der Hinweis auf die L5 LTS ( A) von meinem Arbeitgeber. Klar bin ich da nicht ganz unparteiisch aber in Anbetracht der von dir Hanseat gewählten Modelle sollte das zumindest Erwähnung finden, es könnte von den genannten Wünschen ziemlich genau treffen und ist auch lange genug am Markt das es das auch mal gebraucht gibt, wobei es neu schon echt günstig ist für das was es kann.

    Das es ja eh schon abgedriftet ist: man sollte auch nie die gefühlten Vergrößerungseigenschaften des primären Geschlechtsorgans bei Kerlen unterschätzen die ein solch profanes Stück Technik haben kann :P