A.V.B.-Expertenrunde: Die Loveparade und ihre rechtlichen Folgen auf die Veranstaltungsbranche - Webinar / Livestream

Anmeldung unter https://avb-akademie.edudip.com/w/366302


Noch immer bleibt der 24. Juli 2010 als dunkler Tag in Erinnerung. Bei der Loveparade 2010 in Duisburg kamen 21 Menschen ums Leben, 541 weitere wurden teils schwer verletzt, noch mehr traumatisiert.
Nach Angaben des Selbsthilfevereins LoPa-2010 vom Juli 2014 begingen darüber hinaus mindestens sechs Überlebende der Katastrophe aufgrund andauernder seelischer Belastungen Suizid.

Das Landgericht Duisburg hat den Prozess um das Unglück im April 2020 eingestellt. Damit endet eines der aufwendigsten Strafverfahren der Nachkriegszeit nach knapp zweieinhalb Jahren und 184 Sitzungstagen ohne ein Urteil.

Beim digitalen Kamingespräch diskutieren die Experten über die Auswirkungen des Unglücks auf die Veranstaltungsbranche.

Gäste:
Prof. Dr. Mandy Risch-Kerst, Fachanwältin für Veranstaltungsrecht
Martin Reitmaier, Fachanwalt für Strafrecht
Matthias Glesel, Versicherungsexperte im Veranstaltungswesen

Moderation:
Olaf Jastrob, Berater f. Notfall-&Krisenmanagement an Hochschulen, Unternehmen & Behörden

********************************

➢Die Teilnahme ist kostenfrei.
➢Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und das Video wird im Internet (z.B. bei Youtube) öffentlich zugänglich gemacht.
➢Es gelten die AGB der AVB-Akademie Ltd. & Co. KG

Teilen