Beiträge von julian knödler

    Mit "schnödem DMX-Dimmerkanal" meinte ich alles, was irgendwie über DMX angesteuert wird und eine Steckdose oder ähnliches schaltet oder dimmt.

    Irgendwie dreht sich mir der Magen um, wenn ich dran denke, dass der ganze Strom für Backline, Ton etc. daram hängt, dass ein bestimmter DMX-Wert nicht unter 127 geht.


    Meine bevorzugte Herangehensweise dafür wäre immer noch ne separate Leitung (ob das jetzt ne analoge Steuerleitung ist oder irgendwas digitales à la KNX sei mal noch dahingestellt) mit nem ordentlichen Schütz hintendran.

    Darum plant und installiert solche Systeme in der Regel auch kein Leihe ;-)

    würde ich auch nicht wollen!

    Fehler im Bühnenstrom (Kurzschluß im schlimmsten Falle) würde den ganzen Dimmer mit allen daran angeschlossenen Stromkreisen vom Stromnetz nehmen... - So was wie Bühnenstrom dann lieber auf 'nem eigenen Automaten...

    Ist in allen modernen Häusern heute quasi Standard. Pult an, Strom geht an, Pult aus, Strom geht aus.

    Würde entweder die ETC ColorSource ThruPower oder Sensor3 wenn Module mit fester Eigenschaft oder beides bevorzugt sind wählen. LSS PowerDim WM habe ich auch schon installiert, machen ihren Job.

    Die Festool Kopierhülsen sind recht lang (ca. 10 mm). Das reicht um die Fräse sicher zu fixieren. D.h. wenn das Loch im Fräszirkel eine Spelpassung mit dem Durchmesser der Kopierhülse hat, setzt man die Fräse mit Kopierhülse ins Loch und fräst los. Nix schrauben etc.

    Außerdem lässt sich die Fräse im Loch drehen und man hat keinen Ärger mit dem Absaugschlauch.

    Dann hast du deinen Zirkel für deine Festool Fräse. Andere nutzen DeWalt, Makita, Bosch 🤢, Mafell, Trend, ... am Ende will jeder seine Kopierhülsenaufnahme und sonstige Extras ... das funktioniert nicht.

    Hmmm... Die Unterlagen im Haus haben und den Schlosser gegenüber fragen ist meiner Meinung nach bei Traversen eher zweite Wahl.

    Magic Sky ist jedenfalls da raus.

    Ein Metallbauer kann dir wenn Statiken und Konstruktionen vorliegen alles fertigen solange es aus irgend einem Metall ist und er die nötigen Zulassungen für Schweißverfahren besitzt.

    Im Übrigen besitzt die MagicSky / DLP eine eigene Metallbauabteilung, also ist das ohnehin hinfällig mit dem Nachbar.

    MagicSky? Die gehören doch zu MegaForce - und die dürften denke ich Ressourcen und KnowHow haben, ein bisserl Alu zusammenzulöten?

    Nein, die gehören zu DLP, sitzen im selben Gebäude und identische Geschäftsführer, genau wie ATC. CreationPark gehört da auch dazu und sitzt auf dem Grundstück nebenan.

    2015 haben sich die beiden Megaforce Geschäfstführer im Klinsch getrennt.

    ATC war kürzlich erst insolvent und wurde von DLP motive / Magic Sky, einem großen ATC Kunden übernommen. Die haben jetzt alle wichtigen Unterlagen im eigenen Haus und können die Traversen im Zweifelsfall auch beim Schlosser gegenüber bauen lassen ;-)

    Schade drum, war gutes schweres Material.

    Aua ... PP enthält 0,keine Weichmacher ...


    Deine Siebdruckplatte bekommst du übrigens auch als Film / Film Platte in schwarz, ohne zufällig extra was weglegen zu müssen.

    Die Con-Pearl Platte wird im Innenausbau von Transportern genutzt, unter anderem als BODEN.


    ...


    Wenn die kein Case kann, dann weiß ich auch nicht. Ich habe damit keine Probleme. Weder als Anhängerboden, Case, Aufbauten auf dem Lastenrad, ... einzig am Lastenrad kommt das UV Licht nach zwei Jahren langsam zum tragen.

    Und wenn dir die Con-Pearl nicht passt, dann nehm die 300€ Platte ... die ist durch Amptown aufs letzte malträtiert worden. Du bekommst als Mensch und auch als Maschine eine mit 150kg beladene Transflex nicht kaputt. Griffe kannste mit 1500dN nicht ausreißen.

    PP ist wie PVC eben nicht PP oder PVC ... Additive und Verfahren etc. sind das Stichwort. Kleben kannste PP ohnehin nicht ;-) Das Zeug ist verschweißt, da delaminiert nichts.

    Im Gegensatz zu Phenol (ganz mieß) oder Multiplex ist PP flexibel und nimmt Belastungen, Stöße oder Schläge ganz anders auf. Wie viele geborstene, ausgerissene Phenolkisten ich schon repariert habe ...

    Möchte da nur mal an das Mac 2000 Case denken, das beim Sturz von der Bühnenkante mit samt dem Mac in Einzelteilen auf dem Platz lag ...

    Größere Casebauer bzw. die; welche eine Presse haben, beschichten ihre rohen Sperrholzplatten selbst mit der gewünschten Farbfolie.

    Du kannst dir bei Solidplex auch deine eigene Pantone Farbe anfertigen lassen, musst davon lediglich mindestens eine 700m x 1,25m (meine ich) Bahn abnehmen und die beschichten dir deine Platten dann auf Abruf ;-)