Beiträge von Herr Nink

    Ich bin echt kein Riggingexperte, aber allein die erneute Frage nach dem gleichem Thema disqualifiziert dich.


    Wenn ich´s richtig verstehe dann müsste die Kette die direkt die Traverse aufnehmen darf so dick sein, dass sie wahrscheinlich das Gewicht der Traverse überschreiten würde und als Aufhängung oder sekundär-Sicherung immer noch Scheiße wäre... Formschluss rules!

    So - ich habs jetzt endlich dummköpfig geschafft das gute alte macbook pro den Rest zu geben... Bevor ich es entsorge... Hat jemand Bedarf an Ersatzteilen? Der Akku z.B. ist zwar ein Ersatzakku, aber OK. Arbeitsspeicher? Ist nicht die Welt... ich glaube 4GB und 1Gb...


    Wen wer was brauchen kann, dann sagt bitte bescheid


    Macbook Pro - 13 Zoll - Mid 2009

    Ich habe seit diesem Frühling musikbegeisterte Hummel(n) (ich glaube tatsächlich es ist immer die Gleiche)... Wenn ich morgens vorm arbeiten das Fenster öffne und es dudelt schon leise Musik kommt immer eine Hummel - setzt sich für ca. 5 Minuten auf das Schlagzeug oder das Masterkeyboard - und wenn ich aufstehe um das Fenster zu schließen, dreht sie noch eine Runde und fliegt dann raus.

    Hallo zusammen. Ich habe recherchiert und geforscht und ausprobiert...


    Ich habe versucht mein Controller-Dilema mittels Touchscreen zu beheben - was ein Misserfolg. Das funktioniert für mich mal so gar nicht! Bei defizilen Automationen sind hüpfende und ruckelige Fader echt suboptimal - vorsichtig ausgedrückt... Feinfühliges schreiben von Automationen und Parametereinstellungen DEUTLICH schlechter als mit der Maus...


    -> ergo Hardware muss her...


    Digico S21 und S31: Scheinen gigantisch flexible Livepulte zu sein und wären über die Möglichkeit sie an die Hydra anzubinden auch höchst interessant gewesen - über DAW-Control und Automatisierung fand ich, trotz üppiger Recherche genau nichts. Leider.


    Allen & Heath: Kurz dachte ich das mir eine Qu völlig reichen könnte - großes ABER: kein Kartenslot für Dante, Waves etc...


    -> ergo: SQ nebst Stagebox steht weit vorne - scheint mir einfach der, für mich, beste Kompromiss zu sein.

    Ich werde das aber vor dem Umzug nicht mehr kaufen, sondern mir für den jetztigen Alltag x-Touch plus extender kaufen - da ist nicht so viel "derhaut"


    Das Waves-System ist mir in Summe momentan schlicht zu teuer und - ich hab mich echt damit beschäftigt und find´s auch etwas kompliziert...


    Die SSL Controller sind schick, bei dem Preis würde ich mich aber eher nach einer gebrauchten Matrix oder Nucleus 2 umsehen.



    Variante "problemlos" für den Träumer in mir: Ich gehe gleich in die Trafik und kauf mir ein Los, gewinne 100.000 Euro und kaufe mir dann 1. ein neues Motorrad und 2. eine gebrauchte AWS, Genesys oder ASP8024...


    Um den familiären Frieden nicht zu gefährden wird, zeitlich abgestimmt, der Wintergarten für´s neue Haus beauftragt... Dann haben alle was davon...


    Variante "problemlos" gefällt mir persönlich am besten... So werd ichs machen :D8):/scham*


    Ich bedanke mich nochmals für all euren Input - wenn es euch interessiert, berichte ich gerne weiter. Ebenso über die dann anstehenden Raumakustik-Bauten... Lassts mich wissen...


    Ebenso, wenn euch etwas auffällt was ich übersehen habe bei meinen Recherchen. Bitte schreibt´s mir.

    Ich hab jetzt auch mal kurz ernsthaft überlegt... Die T20 von TW Audio müsste doch eigentlich vom Gewicht her passen - durch das dreh- und austauschbare HT-Horn passen und über Riggingzubehör schlußendlich auch Stativ-montierbar sein...


    Achso - Die Maße scheinen mir auch kofferraumkompatibel

    um die Schallabstrahlung Richtung Wand zu vermindern (Caruso IsoBond WLG 035 in 10cm, stabil und leicht). Wäre eine ziemlich unkonventionelle Idee :) (Hat schon mal jemand sowas in akustisch ungünstigen Situationen ausprobiert?)

    Jo - so ziemlich jedes Tonstudio, damit´s dann irgendwann nicht mehr so akustisch ungünstig ist... 8) Für eine Veranstaltungshalle benötigst du dann SEHR SEHR viel Absorber, Traps und ähnliches 8o


    Bitte nur halb ernst nehmen

    Ich hatte die Tage die Möglichkeit ein paar Lewitt DTP 340 TT unter sehr improvisierten Bedingungen auszuprobieren... Ein schönes Mikrofon - mir hat´s an den Toms gut gefallen. Übersprechen war nicht herausragend, aber handhabbar. Wer also eh auprobieren möchte, kann den Dingern auch einen Versuch widmen...


    Ich hatte sie allerdings auf Stativen - nicht auf der Rim-Klemme. Daher kann ich dazu nichts sagen.

    jo - mit z.B. Sampler 1-5... das erstaunliche daran ist das ich 30 jahre später noch weiß was drauf ist... ;-)


    I want more of: Wir unterschreiben am Freitag den Kaufvertrag für unser Haus... Dann haben wir ein Haus am See :love:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Also jetzt mal ganz spekulativ

    Angenommen, ich schriebe mal ein Lied

    In dessen Inhalt ich besänge, dass ich höchstpersönlich finde

    Jürgen Elsässer sei Antisemit

    Und im zweiten Teil der ersten Strophe dann

    Würde ich zu Kubitschek den Bogen spann'n

    Und damit meinte ich nicht nur die rhetorische Figur

    Sondern das Sportgerät, das Pfeile schießen kann
    Juristisch wär die Grauzone erreicht

    Doch vor Gericht machte ich es mir wieder leicht

    Zeig mich an und ich öffne einen Sekt

    Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt

    Also jetzt mal ganz spekulativ

    Ich nutze ganz bewusst lieber den Konjunktiv

    Ich schriebe einen Text, der im Konflikt mit dem Gesetz

    Behauptet, Gauland sei ein Reptiloid

    Und angenommen, der Text gipfelte in ei'm

    Aufruf, die Welt von den Faschisten zu befrei'n

    Und sie zurück in ihre Löcher reinzuprügeln noch und nöcher

    Anstatt ihnen Rosen auf den Weg zu streuen
    Juristisch wär die Grauzone erreicht

    Doch vor Gericht machte ich es mir wieder leicht

    Zeig mich an und ich öffne einen Sekt

    Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt
    Vielleicht habt ihr schon mal von Ken Jebsen gehört

    Der sich über Zensur immer sehr laut beschwert

    In einem Text von meiner Band dachte er, er wird erwähnt

    Und beschimpft und hat uns vor Gericht gezerrt

    Er war natürlich nicht im Recht und musste dann
    Die Gerichtskosten und Anwältin bezahl'n

    So ein lächerlicher Mann, hoffentlich zeigt er mich an

    Was dann passieren würde?

    Ich kann es euch sagen
    Juristisch wär die Grauzone erreicht

    Doch vor Gericht machte ich es mir wieder leicht

    Zeig mich an und ich öffne einen Sekt

    Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt
    Nein, ich wär nicht wirklich Danger Dan

    Wenn ich nicht Lust hätte auf ein Experiment

    Mal die Grenzen auszuloten, was erlaubt und was verboten ist

    Und will euch meine Meinung hier erzähl'n

    Jürgen Elsässer ist Antisemit

    Kubitschek hat Glück, dass ich nicht Bogen schieß'

    An Reptilienmenschen glaubt nur der, der wahnsinnig ist

    Gauland wirkt auch eher wie ein Nationalsozialist

    Faschisten hören niemals auf, Faschisten zu sein

    Man diskutiert mit ihnen nicht, hat die Geschichte gezeigt

    Und man vertraut auch nicht auf Staat und Polizeiapparat

    Weil der Verfassungsschutz den NSU mitaufgebaut hat

    Weil die Polizei doch selbst immer durchsetzt von Nazis war

    Weil sie Oury Jalloh gefesselt und angezündet hab'n

    Und wenn du friedlich gegen die Gewalt nicht ankommen kannst

    Ist das letzte Mittel, das uns allen bleibt, Militanz
    Juristisch ist die Grauzone erreicht

    Doch vor Gericht mach' ich es mir dann wieder leicht

    Zeig mich an und ich öffne einen Sekt

    Das ist alles von der, alles von der, alles von der, alles von der

    Alles von der Kunstfreiheit gedeckt


    (Danger Dan)

    Affe

    Danke gleichfalls...


    Was dir sprachlich auch noch gut stehen würde ist:


    Ich bin ja kein Nazi, aber....


    Es ist im übrigen reflektierten Menschen auch einfach mal möglich zuzugeben sich missverständlich ausgedrückt zu haben.


    P.S. Dir als soundmensch sollte eigentlich schon klar sein das der Ton eine Rolle spielt...

    So formuliert klingt das ja auch anders... und Pfeiffen gibt es überall auf der Welt... bevor ich jetzt hier aufzähle wie viele autochtone deutsche und österreichische Paketfahrer Pakete verschlampt oder zerstört haben... - vielleicht konzentrieren wir uns lieber auf Mikrofone, in die können wir auch reinpfeiffen...

    Mit Verlaub - aber das klingt mir zu sehr nach AFD... Was soll die Nationalität denn mit Ortskundigkeit zu tun haben?


    Ist es nicht vielleicht wahrsccheinliner dass das daran liegt das die Zustellerjobs derartig schlecht bezahlt werden das den fahrenden defacto nichts vom Geld übrigbleibt, da nicht angestellt, sondern der Subunternehmer des Subunternehmers... - ergo schlicht keine Motivation. Das für die vorherrschenden Arbeitsbedingungen niemand freiwillig Paketzusteller wird, versteht sich meiner Ansicht nach von selbst...


    Und jetzt aber bitte ganz schnell zurück zu Mikrofonen die auf Schreibtischen wohnen.

    Ich hab mir eines gemietet für eine meiner ersten halbwegs ernstzunehmenden Produktion... ganz andächtig und ehrfurchtsvoll lauschten wir den hallfahnen und haben uns samples aufgenommen für die Zukunft...🦄