Beiträge von Ton Heini

    Hallo Hans


    Wenn ich Dich richtig verstanden habe geht es zum großen Teil um vernünftige Sprach Verständlichkeit bei Tagungen und Musicals dazu hin und wieder Livemusik im christlichen Rahmen und das in teils akustisch schwierigen Räumen (Kirchen).


    Da solltest Du das Haupt Augenmerk auf ein gutes Topteil legen.

    Da Dein Budget leider sehr sehr begrenzt ist rate ich zum gebraucht Kauf von guten Lautsprechern.

    Es ist wie bei jedem Werkzeug Kauf: bei gutem Werkzeug ärgert man sich einmal wenn man es bezahlt. Bei billigem jedesmal wenn man es in die Hand nimmt.

    Und wer billig kauft, kauft zweimal. (Die 5€ fürs Phrasenschwein kommen gleich 😂)


    In der 12-Zoll Kategorie ist die CA1215 ein sehr guter Lautsprecher und braucht auch den Vergleich mit aktuellen Serien der drei großen ( d&b, l-acoustics und Meyer) nicht scheuen.

    Einziges Manko ist ihr Gewicht mit 31kg.


    Ich empfehle: Ruf den Kollegen an und lass Dir ein komplett Set mit Amping, Cases, Stativen und Kabeln anbieten.

    Oder Du wartest bis der erste ein Linearray empfiehlt 🤣

    (sorry denn konnte ich mir nicht verkneifen)


    Viel Erfolg

    Was Volker mit gebraucht meinte findest Du hier


    https://gebrauchte-veranstaltu…5%2C+MAN+und+ATM+Rigging+


    4xT5/9

    8xB5

    4xAmpracks


    Wenn Du verhandelst sind die LS-Kabel für max. 10.000€ Netto mit drin.


    Nachteile

    -ist kein aktuelles System

    -ist nix für „mi mi mi das ist aber schwer...“ Top wiegt 92kg

    -definitiv nicht alleine aufzubauen!

    -Wenn Du nicht aufpasst knabbert Dir das Topteil die Ohren ab.🤕


    Vorteile

    -ist Plug&Play ( man kann wenig falsch machen und muss kein Netzwerktechniker sein)

    -ausreichend Output auch für Live Acts (die Coverband auf der gegenüberliegenden Bühne wird dich hassen 🤢)

    -keine zusätzlichen Kosten für Kabel oder Cases (bis auf eventuell einen Eimer Warnex)

    - es ist noch Budget für einen Anhänger über

    -Wenn Du möchtest knabbert Dir das Topteil die Ohren ab.🤤

    WayneD85

    Wenn Du nichtmal weist wie man denn Squelsch Wert kontrolliert bzw. einstellt dann ruf bitte bei der nächsten Ton Bude deines Vertrauens an und lass Dir einen Tontechniker kommen. Der kann Dir das Problem in kurzer Zeit vor Ort erklären.

    Es ist keine Schande Geld dafür auszugeben.

    Dabei lernst Du wahrscheinlich mehr als sich hier Wissen anzulesen wozu Dir scheinbar die Basics fehlen.

    Dies ist als guter Rat zu verstehen.

    Moin

    Ich würde erstmal alle Mikrofone in eine Frequenz Bank packen.

    Die Frequenzen in den Bänken sind von Sennheiser durchgerechnet.


    Sollte das nicht helfen würde ich die Frequenzen in den oberen Bereich ändern (750-776MHz)


    Als drittes die Empfänger und Antennenkabel räumlich von allem was Netzwerk nutz oder betrifft trennen.

    (2-3m sollten reichen)


    Viertens einen Scan während der Veranstaltung. (Muss halt ein Empfänger für frei sein und wenn das Problem nur sporadisch Auftritt ist das schwer zu finden)


    Sollte das alles nicht helfen musst Du wohl einen Fachmann beauftragen.


    Viel Erfolg

    Edit: kontrollieren ob bei allen Geräten der Pilotton aktiviert ist.

    Tom van Knucklehead

    Auf Deinem 2ten Foto sieht man das ein Powercon grau mit dem Rack verbunden ist und die blaue Buchse leer ist. Die DX168 hat aber Strom🤕


    Das ist von Neutrik genau andersrum gedacht.

    Blaue Buchse = Strom rein

    Graue Buchse = Strom raus

    Das solltest Du ändern. Wenn irgend jemand einen Normgerechten Adapter (Schukostecker auf Powercon blau) in die blaue Buchse an Deinem Rack steckt dann ist der !!!!Schuko!!!!STECKER!!!! Unter Spannung.

    Es hat mir keine Ruhe gelassen

    Habe im A&H Forum folgende Aussage dazu gefunden:


    „The bus architecture is configurable, like dLive. This means you can configure your Show file with any combination of up to 42 busses including Aux, Group, Matrix, Main, FX Send and PFL. Stereos count as two busses.“

    Schade trotzdem Danke


    Es wundert mich das die Matrix mit keinem Wort erwähnt wird auf der A&H Seite.

    Als wenn das Pult keine hätte.😳


    Über Informationen dazu würde ich mich freuen

    Dankeschön

    oton

    Dann schau doch mal bei 25m und bei 50m auf die gestrichelte 250Hz Kurve. Fast exakt -6dB

    Wenn Du die Ränge rausnimmst und die untere Fläche auf 50m ziehst sieht man es noch deutlicher.

    Ich gebe Dir Recht ich möchte die alten Horn Lautsprecher auch nicht wieder haben.

    Ich Zweifele nur das Marketing der Hersteller an.


    Und dieses Phänomen mit den Low Mids haben alle Line Arrays egal wieviel, wie groß und wie hoch gehängt. Je nach Konfiguration kann der Effekt auch erst nach 35m kommen.


    Ich habe die Weisheit nicht mit Löffeln gefressenen.

    Wenn jemand anderer Meinung ist bitte beweisen.

    Moin

    Das Problem das alle Line Arrays haben ist das die Low Mids 80-350Hz ab spätestens 25m Entfernung mit 6dB pro Entfernungsverdopplung fallen. Und da ist auch egal ob da 9 oder 20 Schnitze hängen. Und auch ob Kiva oder GSL.

    Und das sind genau die 25m ab wo so ein System seine Vorteile laut Marketing ausspielen soll.

    Wenn man den ausgewogen Frequenz Gang ignoriert und nur den Lautstärke Pegel als Referenz nimmt ist es durchaus machbar hinten lauter zu werden. Aber das Ergebnis will kein Mensch hören.

    Bei reinen Sprach Veranstaltungen kann man in gewissen Grenzen das LA so trimmen das die Lautstärke nach hinten nur um 3dB je Entfernungsverdopplung fällt. Dann hat das Mikrofon der HV hinten halt keine Eier mehr. Da geht es aber auch zu 99% um Sprachverständlichkeit.


    Aber sobald Musik ins Spiel kommt sollte der gepflegte Systemer auf einen gleichmäßigen Frequenz Gang achten.

    Was bedeutet: nach hinten fällt die Lautstärke genau so ab wie bei jedem Horn Lautsprecher.


    Ich möchte trotzdem keine Horn Lautsprecher im Cluster fliegen müssen. Zumindest nicht mit dem Material das es Momentan am Markt gibt.

    Was mich halt ärgert ist das sich die Marketing Lüge „Von vorne bis hinten gleicher Sound und Lautstärke“ bei vielen Musikern, Veranstaltern und auch Tontechnikern eingebrannt hat.


    Loloverde

    Die Aussage das du vorne nur ein oder zwei Elemente hörst ist Falsch.

    Du hörst immer alle Elemente.

    Deine Aussage trifft nur für den HF Anteil zu.