Beiträge von skippa

    Es ist doch legitim nach einer Preiswerten guten Lösung zu schauen.

    Moin,


    da bin ich voll bei Dir. Aber das Angebot der "freien" Universen ist ja primär zum Ausprobieren und reinschnuppern gedacht und um dann bei Gefallen in Hardware zu investieren, über die die erheblichen (!!) Kosten der Softwareentwicklung reingeholt werden.

    Insofern reibe ich mich daran wenn nach Artnet-Interfaces für ein freies Universum, OSC & MIDI-Lösungen im produktiven Einsatz gefragt wird. Gute Software kostet gutes Geld. You get what you pay for.


    skippa

    Weil das nur mit Node spielt - und der ist nicht wirklich billig.

    Und dot2 darf nur ein Universum.

    Moin,


    dann sag doch gleich daß Du gerne eine Premium-Lichtsteuersoftware benutzen möchtest aber nicht bereit bist Selbige auch zu bezahlen (durch Kauf der Parameterfreischaltenden Hardware).


    Und Dot2 darf auch mehr als ein Universum - achja, das "eine" ist ja frei via ArtNet ;-)

    Ersthaft: zum ausprobieren und reinschnuppern finde ich es OK, aber für den produktiven Einsatz, mit dem dann auch Gewinn erzielt wird sollte der Gegenwert erbracht werden.


    skippa

    Moin,


    Es gibt auch den umgekehrten Weg, Mit der Lasersoftware via DMX oder MIDI-Out die Lichtsoftware triggern. Auf jeden Fall solltest Du nur auf einer Software die Timeline editieren. Oder du machst es gleich via Timecode.

    Ist das denn ein einmaliges Projekt oder soll das ständig so edetiert werden? vielleicht ist es einfacher für eine einmalige Aktion einen Dienstleister hinzuzuziehen?


    skippa

    Möchte es eigentlich vermeiden mit Mehreren verschiedenen Softwares zu Händeln und das Ganze notdürftig zusammen zu Wurschteln

    Moin,


    DMX und ILDA gibt es nicht in einer Software zusammen. Du wirst nicht umhin kommen die Laser via ILDA mittels einer anderen Software anszusteuern und die Lasersoftware dann via DMX zu triggern.


    Alternativ kannst Du die Laser ja auch direkt via DMX ansteuern und dann natürlich nur die voreingestellten, möglichen Muster und Bewegungen nutzen. Wenn Dir das reicht kannst Du jede beliebige DMX-Software benutzen.


    skippa

    Varytec spielt genau in der China-Liga wie Showtec, Eurolite, Botex und die Hausmarke aus Treppendorf

    Moin,


    was ja nicht zwingend schlecht sein muss. In unserem Ćlub spielen seit Anfang 2013 4 "Involight MH90S" LED-Movingheads, die es in leicht anderen Konfigurationen auch unter anderen "Marken" gibt. Was soll ich sagen:


    x4wp7zlv.jpg


    außer ab und zu mal auspusten und abwischen fallen quasi keine Wartungsarbeiten an und die Dinger spielen wie am ersten Tag. Wirklich.


    skippa


    PS: es sind die 4 auf die große Kugel gerichteten Heads im Ringtruss.

    Moin,


    es reicht für kleine Anlagen auch ein alter, "grauer" 2Port-Node onPC aus der 1er Serie. Der spielt auch prima mit GrandMA2 onPC und schaltet in der Software 512 Parameter frei, die über 2 Buchsen am Gerät als DMX ausgespielt werdne können:


    preview%20(7).png

    Hinweis: die letzten Geräte (die mit schwarzem Gehäuse) hatten den "onPC"-Zusatz aufgedruckt, die erste Serie hatte dies nicht, da muss man genau nachfragen, ob der Node auch Paramter freischaltet oder nicht.

    Die werden gebraucht so zwischen 500,- bis 1.000,- EUR gehandelt.


    skippa

    Was ja die größte Frechheit in diesem System überhaupt ist (meiner Meinung) ...


    [...]


    Da lobe ich mir die anderen Hersteller ...

    Moin,


    ich glaube nun hat auch der letzte hier begriffen daß GMA nicht Dein favorisiertes Lichtsteuersystem ist. Insofern brauchst Du es nicht immer und immer wieder gebetsmühlenartig kundtun. Wir haben es verstanden.


    Danke für Deine Aufmerksamkeit & frohe Festtage ;-)


    skippa

    Damals war ich erschrocken, wie viel PC da noch drin steckte - und zwar aus der x86 Zeit vor Win '95. Die Hardware war AFAIR PC-Massenware mit einer RS-485 Adapterkarte.


    Ich meine ganz dumpf zu erinnern, daß das einer der größten Schwachpunkte des Systems war und im Vergleich zum Scanco/Lightco auch ein Manko - wer kauft schon ein System, dem man ansieht, daß es ein PC ist, der 'völlig veraltet' ist?

    Pentium1 & das neue Windows waren ja plötzlich überall State-of-the-Art...

    Moin,


    anders herum: Welche Lichtkonsole basiert denn heutzutage nicht mehr auf einem PC-Mainboard?

    Die sind doch immer nicht "Stand der Technik" sondern meistens eher solide Industrie-Komponenten, von denen sich der Hersteller erhofft daß sie lange am Markt verfügbar sind/bleiben. Daß dann trotzdem neue Mainboards, auch von anderen Herstellern, für die Konsolen angeboten werden liegt in der Natur der Sache, das PC-Elektronik eine schnelllebige Geschichte ist.


    In der GrandMA micro z.B., die ca. 2004 eingeführt wurde, steckt ein ETX-Board von Kontron, weleches noch heute verfügbar ist:


    etx-lx2_per_re.jpeg



    https://www.kontron.de/product…x/etx-modules/etxlx2.html


    Für andere Modellreihen haben die Lieferanten u.A. keine Komponenten mehr verfügbar, so daß die Serie eingestellt werden muss....


    skippa

    Moin,


    ab und zu geistert ja noch mal ein R2-D2 durch die Anzeigen. Ich selbst kenne das Gerät aus den späten 90erjahren aus einer Diskothek in Schwentinental bei Kiel (damals hieß der Ort noch Raisdorf...), aber irgendwie schien das Konzept nicht weiterverfolgt worden sein, wobei es doch eigentlich der optimale Disco-Controller war/ist, mit schönen vielen Tastern und Fadern.


    438638_asm.jpg


    Der Hersteller ASM-Steuerungstechnik hat keinerlei Infos über das Gerät auf seiner Webseite, mich beschleicht das Gefühl daß man dort am liebsten gar nicht s mehr davon wissen will?


    13517519_1010067762416209_3478809124161979196_o.jpg?_nc_cat=107&_nc_ohc=o_HGut7m2tcAQkIdBsLNj53p7j_PeiqYHGnCPTTP6ptiaNOgwMVgX8N0Q&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=152cbe550aaab73d0c28a6fc53992ae5&oe=5E8872EB


    Ich kann mich aber noch gut dran erinnern: wir hatten in einer neu eröffneten VA-Stätte in Kiel zwei Lichtcontroller beschafft, einen R2-D2 und eine GMA1 Ultralight und ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren daß die Oberflächeder GMA, der Farbverlauf der Buttons, die Uhr optisch sehr änlich der Oberfläche des R2-D2 erschien.


    Weiß jemand von euch mehr über die Geschichte und den Verbleib der Technik, Software und so weiter? Da ist ja schon 20 jahre her....und hier bei 1:49 ist glaub ich ein kurzer Blick aufs Controller-Display



    ...die Musik...ja...nunja :)


    Bedienungsanleitung:


    https://docplayer.org/12355596-R2-d2-benutzerhandbuch.html


    skippa