Beiträge von fex

    Ich finds halt doof, wenn es technisch unterdrückt wird und man es notfalls auch nicht - bei Leistungsverlust - noch rauskitzeln kann. Werde wohl mal Richtung Seeburg k sub Oder lambda schauen

    Hmm - evtl - aber bei dnb / dub oder ähnlicher Musik gibts halt oft d-minor was ca bei 36hz liegt. Natürlich gibts auch oft andere Tonarten bspw. auf G (48hz)


    Viel spielt sich aber gerade in diesem

    Bereich ab und wenn dort der Teller nicht mehr vibriert, dann merkt man das mMn. Gibt ja nicht nur Obertöne, sondern auch tiefe Frequenzen die mitschwingen. C(31hz) wird wenig genutzt - und wenn dann hast du die sind mit 60 hz die halt laut klingen, aber nicht wirklich schön schieben… aber da gibts natürlich auch Qualitätsunterschiede.


    Selbst ein E-Bass startet in normaler Stimmung bei 41hz. Wenn es da erst zum Anstieg der Kurve geht, hast du halt immer nen Loch

    Moin - derzeit suche ich diverses „neues“ Besteck und bin auch bei HK hängengeblieben. Kenne es leide nur aus so richtig alten - nach süßlich getrockneten Alkohol riechenden - Clubs/ Kneipen…


    Jedoch fällt mir auf, dass HK keine wirklich tiefen Bässe anbietet oder? Also ich sehe nichts in Richtung -3db bei 35 HZ Single 18/15er. Kennt jmd HK Produkte, die recht tief spielen?


    Will den Thread keinesfalls kapern.


    VG

    Hey - mein 8004er hatte genau das gleiche Problem. Hatte den Schalter erst nur ausgelötet und dann gebrückt. Bei triplex kannst du aber neue Schalter bestellen. Kostet nicht viel und ich hab dann direkt 6 Stück bestellt.


    VG

    Hallo,


    Bitte entschuldigt, falls ich das falsche "Brett" gewählt habe. Leider habe ich nix passenderes gefunden. Dies soll auch keine rechtliche Beratung werden. Und bitte entschuldigt, wenn es hier schon irgendwo einen riesigen Beitrag darüber gibt.


    Kurz und knapp: Wie wahrscheinlich viele andere Techniker auch, muss ich nun eine der Hilfen zurückzahlen. Damals musste diese Hilfe in der Steuererklärung angegeben werden und galt mMn als Einnahme. Kann ich diese Rückzahlung nun 2024 als Betriebsausgabe angeben? (Natürlich mit Zahlungsnachweis etc.)

    Als was habt ihr das angegeben? Habt ihr da Erfahrungen? Herzlichen Dank schonmal!

    Danke dir!


    In der Masse (also mehr als 2 stück) ist er sicher auch für elektronische Musik brauchbar oder? Hast du noch Praxis-Erfahrungen im Open air Betrieb? Mit wie vielen Bässen wie viel PAX? Danke!

    Moin,


    Mal wieder ein Thread über eine Sub-Suche. Folgendes: Ich hab vier RCF 8004a und zwei alte RCF 705 Sub Art (sehr günstig bekommen).

    Die 705er waren nur als Übergang gedacht, da ich eigentlich was sehr leichtes für kleinere Räume suchte… Hab auch mal die Achat 112 Subs hier stehen gehabt, aber die können ja quasi gar nichts :(


    Nun habe ich ein wenig gestöbert und bin auf die Seeburg 1501 aufmerksam geworden. Die gibt es ja in allen Alters- und Preisklassen. Die neuen sind super flexibel. Laut Chart verlieren diese Bässe sogar weniger DB bei 35Hz als die 8004er..


    Nun die Überlegung langsam die 705er durch die 1501 zu ersetzen und dann - aus gründen der Flexibilität - evtl. sogar die 8004er durch mehrere 1501 zu ersetzen. Also wenn ich die mal gehört habe und sie mir gefallen.


    Ich hätte mit bspw. 6 1501 mehr Möglichkeiten für endfire/ CSA usw als mit 4 8004er und die 1501 könnte ich sogar alleine stacken.


    Gibt es noch mehr Erfahrungen bzgl. der 1501? Die leichten neuen RCF Bässe habe ich noch nicht gehört. Finde aber mehrere gleiche Subs irgendwie geiler als mehrere unterschiedliche :) VG

    Es ist halt schwierig den genauen Taster Typen zu finden.. also wenn da jmd. Erfahrungen hat, nehme ich die gerne :)


    Kumpel hat auch gesagt wir könnten es brücken…


    Im Endeffekt müsste es diese Taster überall geben. Sind ja quasi ähnlich wie die Aux/ Bus Taster oder Phantom Spannungs-Taster bei Mischpulten

    Jo - also beim abtasten bin ich schließlich auf das Input Board gekommen. Dort habe ich mich weiter bis zum Phase Schalter durchprobiert. Dort müsste das Problem liegen. Sobald ich da leicht dran komme, bricht das Signal weg. Durch die Bässe wird der Schalter scheinbar so leicht bewegt, dass immer das Signal für ms wegbricht.


    Hab jetzt einen Kumpel im Rat gefragt und er schaut sich das mal an. Ich schätze das Bauteil Gibt es relativ oft, aber keine Ahnung wie man das identifiziert.

    Tatsächlich habe ich das mit dem Kabel auch schon gedacht. Jedoch sind diese bei den Bässen eigentlich fixiert und ich glaube nicht, dass das Problem plötzlich nach Jahren auftaucht.


    Danke erstmal für die Tipps! Ich werde am Montag mal ein wenig rum probieren. :)

    Ich hätte jetzt erstmal Vorschläge gesammelt und das System Montag nochmal getestet. Dann hätte ich die Erfahrungen in beide Foren nochmal geschrieben. Hätte nicht gedacht, dass diese Foren hier zusammenhängen- sorry.


    Gerade die Frage, ob jmd. schon mal durch fehlerhafte Elektronik solch ein Knarzen bei aktiven Subs hatte, interessiert mich.

    Hallo!


    Ich habe 4 RCF 8004a Bässe und einer knarzt/ kracht. Ich dachte es wäre der Speaker, aber als ich diesen gegen einen funktionierenden Speaker aus einem anderen Bass tauscht, war das Problem trotzdem da. Also den Speaker wieder raus - alle teile überprüft, ob irgendwo etwas wackelt. Nix




    Alten Speaker rein und plötzlich war das Problem weg… solche Fehler sind natürlich super -.-




    1. Kann es sein, dass es an evtl. korrodierten Kontakten lag?


    2. Das irgendwelche Verschraubungen nicht hinhauen?


    3. Das die Endstufe/ Vorstufe einen Schlag weg hat?




    Das Video habe ich hochgeladen und ich finde man hört es auch sehr gut. Nächste Woche will ich den Bass nochmal testen. Kann so ein Klang durch fehlerhafte Elektronik entstehen?




    Danke an alle!





    Rcf 8004 knarzt
    youtube.com




    PS: hab gerade in einem anderen Beitrag gelesen, dass es an der dezentrierung liegen könnte. Weshalb könnten sie chassis kratzen, wenn man es anders dreht?