Beiträge von ERICH

    Er hat aber Recht.


    Hol dir das Bündel und erfreue dich einer soliden Lösung.


    Oder erweitere erstmal dein Wissen massiv. Das geht durch lesen, Praktika, Ausbildung,...


    Das ist aber ein sehr, sehr langer Weg.

    Das Power Bündel hatte ich schon auf Seite 1 gepostet. Hat der Thread Starter aber komplett ignoriert, da er scheinbar meint es muss billiges gebastelt werden, das die Physik neu erfindet.

    Ich finde persönlich, das die Pro12M sehr passable Budget Monitore sind.

    Sicher kein High end, aber dennoch gut zu gebrauchen.

    Schön finde ich auch, das es ein richtiges Monitorgehäuse und keine Mufu ist.

    Die quer gelegte Lautsprecheranordnung stört mich akustisch auf kurze Distanz immer sehr.


    Die Pro 10x finde ich hingegen gar nicht gut, die klingt im Mittenbereich irgendwie verdreht und das lässt sich auch nicht per eq korrigieren.


    Ich hab schon ein paar mal 4Stk. Pro12M und einem MS5004 Amp als Budget Monitorlösung vorgeführt und dann auch verbaut - mit positiver Resonanz.

    Eine zweite 10000q wäre meine Wahl.


    Wenn dir die erste aussteigt, dann brauchst du ja 4 Ersatzkanäle.

    Und leistungsstark genug ist sie ja auch, um als Show Retter für alles mögliche eingesetzt zu werden.

    Ein weiteres Angebot einholen wäre doch auch eine Option.


    Mach einfach gute Bilder und sende das einer entsprechenden Firma zu, dann sollte die gut kalkulieren können.


    Wenn du nicht so weit weg wärst, dann könnte ich dir da auch helfen, aber so wird die Brühe teurer, wie das Fleisch - und so ein Angebot hast du ja schon. ^^

    Das Teil ist so skurril, das es fast schon wieder verwertbar ist.


    Serien wie Breaking Bad oder better call Saul sind mir spontan in den Kopf gekommen. Die haben immer skurrile musikalische Themen mit drin.

    Hab gerade mit dem Zöllner Andi gesprochen.

    Das Problem ist Systembedingt und lässt sich nicht umgehen.


    AAAAHHHH, es ist zum ... das kleine 1x1 funktioniert nicht ...


    Kennt jemand günstige Alternativen, die das können?

    Ich könnte mir eine kleine Kiste als Bodentreter vorstellen, in der vereinfacht gesagt ein Taster, ein Schalter und ein Reedrelais ist.

    Dazu XLR in und out.

    Das ganze so beschalten, das Pin 2 und 3 wahlweise kurzgeschlossen werden oder auch nicht.


    Wobei der Taster optional ist und auch wegfallen kann, wenn die Funktion nicht benötigt wird.


    hmmm... würde mich schon reizen das mal als Prototypen zu bauen ... wenn da nur nicht die liebe Zeit wäre ...

    Ideal wäre ein kleines Kistchen mit einer Wechselschaltung (wie beim Hauslicht) zwischen einem Schalter und einem per Phantomspeisung geschalteten Relais.


    So kann man wenn der Kollege vergisst abzuschalten einfach den Status der Phantomspeisung ändern und Ruhe ist.

    Der Kollege kann aber jederzeit die Verbindung wieder herstellen.

    Hallo zusammen,


    ich habe hier einen Color Chief zur Ansteuerung einiger LED Pars.


    Soweit klappt das ganze auch ganz gut.

    Jedoch bekomme ich es nicht hin, das die Szenen sanft ausfaden.


    Wenn man eine Szene startet, dann fadet sie langsam ein und läuft dann durch.

    Startet man weitere Szenen faden sie ebenfalls ein und addieren sich dazu.

    Wenn ich jedoch eine Szene abwählen, dann schaltet sie schlagartig ab, ohne Fade.


    Das wirkt bei Hintergrundlicht extrem störend.


    Wie kann ich dem Teil das sanfte Überblenden beibringen?



    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße


    Robert