Beiträge von der_frank_m

    Naja 2 x 1 Meter klingt ja eher nach höhenverstellbarem Bühnenpodest, nur ist bei den Hersteller ja die Belastung von 750 KG m² in der Konstruktion berücksichtigt und damit super Klobig.


    Das Problem wir sein, dass die Spielzeugmotoren der 140er Tische da am Ende sind und bei der Größe etwas benötigt wird wo mind. 2 Motoren synchron fahren.

    Da hat RK Rose und Krieger, sync Hubsäulen entweder als 2er oder 4er in Rund oder Eckig.
    Und dann würde ich einen Bütec Rahmen in eloxiert kaufen darauf eine Platte nach Wahl (Bei mir eine OSB 19mm + 3mm Plexi)

    Grüße

    Ich denkle nicht dass es am Kabel liegt, schau mal auf die Auflösung was geht da rein und was muss der Konverter als Minimum haben. bzw. versuche mal eine alternative Quelle zu wandeln. Soweit ich weiß machen die BMD bei 720 Stress.
    Sonst hätte ich noch HDCP als mögliche Fehlerquelle.

    Wenn du das nur einmal im Jahr benötigts würde ich erst mal empfehlen zu mieten statt zu kaufen, dafür solltest du bei Dir in der Gegend mal die örtlichen Vermietfirmen besuchen und fragen was die dort so verbauen würden und dirket nach einem Preis fragen.
    Am Besten auchmit passendem Aggregat alles aus einer Hand mieten, und ggf. direkt auch von dem Unternehmen aufbauen / anschließen lassen, damit du die Haftung so weit wie möglich reduziert hast.


    I Pad mit 40 Execute Button über Wlan direkt in der Konsole und Streamdeck XL mit 3 Seiten a 30 Execute um eine Arkaos VJ Anwendung zu bedienen. Arkaos MM über Artnet an Win10, an dem Rechner ist auch das Streamdeck mit Bitfocus Companion, was über das Artnet zurück in die Konsole geht, alles Latenzfrei an einer MQ60.

    Wie schon geschrieben bzw. auch schon Richtig von m64q bemerkt, der 170 EUR "Full" ist kein Full im Sinne das er Midi und Alles freischaltet, die Software zeigt immer noch DEMO Mode an. nur eine "BLAUE" Hardware schaltet diese Dinge frei. Full heißt der Dongle nur weil er kein Zeitlimit hat. Das ist leider etwas unglücklich ausgedrückt.

    Wenn du ein Artnetinterface besitzt musst du gar nichts kaufen und eine Visualiszierer ist bereits in der Software enthalten, ebenso ein gratis Medienserver. Beide laufen im Demomodus.

    Wenn dein Lappy nicht zu alt ist und die Grafikkarte OpenGL 3.2 unterstützt läuft der Visualiszierer und Medienserver auch mit auf dem Gerät, sonst könnteman diese beide Funktionen auch auf externe Rechner auslagern und über Netzwerk fern steuern auch das geht im Demomodus. Die Einschränkung ist nur das der Medienserver nur eine Ebene (Layer) ausgibt.

    Schau mal bei Youtube die Videos von Aziz Adilkhodjaev, die sind sehr gut in der Erklärung von Funktionen und Arbeistweisen, der arbeitet sehr viel mit den Demoshows die in der Software eingepflegt sind .

    Das mit den 5 Stunden bei Chamsys stimmt so nicht !

    Die Software läuft ohne Begrenzung und frei und gibt 64 Universen im Artnet ohne Dongle aus.


    Es gibt einen Dongel, dieser Kostet in GB 12 Pfund der schaltet 1 DMX Universum frei für 5 Stunden, danach muss man die Software einmal schließen und kann dannach wieder 5 Stunden arbeiten.

    Das betrifft jedoch nur den BASIC Dongle. Es gibt übrigends auch 3trd. Party Dongel die ganz ohne Stress und auch gewollt bei Chamsys 512 Kanäle frei schalten ohne die 5 Std. z.B. Enttec USB Pro oder den CRMX Nova TX USB von LumenRadio (sehr geil wegen drahtlos DMX)

    Bei allen steht oben links noch DEMO Mode und es gilt kein MIDI kein STL und kein Execute im Vollbild. Kein Automatischer Start. Kein Remote über App. Für diese Dinge benötigt man eine "blaue" Hardware.

    Bis auf die paar Einschränkungen steht einem Alles zur Verfügung was die Software zu bieten hat, incl. Mediaplayer (nur 1 Layer in der Demoversion) und Visualisierer.

    Bei Chamsys gibt es jeden Dienstag eine Liveshow zu diversen Themen und Erweiterungen.
    Und echt viele und super Videos bei Youtube, die Dir sicher auch eine Menge Deiner Fragen beantworten.

    Übrigends Dot2. gibt es nicht mehr als Hardware zu kaufen, sprich es wird die später schwer fallen, wenn du das Produkt geil findest dir dazu eine Harware zu kaufen , da würde nur Gebraucht gehen.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es eher darum die komplette Breite ohne den schwarzen Leinwand Rand zu nutzen. Ähnlich dem Fullwhite von Stumpfl ? Und das Alu ist noch nicht gekauft ?

    Dann würde ich mal mit Projektionsfolie mit Flachkeder versehen und einen Kederrahmen bauen.
    Das kann zwar nicht Jeder, aber zumindest die Herren aus Kerpen haben es mal ddrauf.

    Ja, spielt 100%ig