Beiträge von audiobo

    Von was für Resonanzen sprecht ihr eigentlich? Gehäusedesign und -material beeinflusst vor allem das Resonanzverhalten im Mitteltonbereich.


    Die Auswirkungen für den Helmholtzresonator im Bassbereich beschränken sich (in sehr überschaubarem Masse) auf die Gehäusegüte, die den BR-Höcker vllt etwas stärker oder flacher verlaufen lässt.


    Mögliche Klangunterschiede bei genannter "Rekonstruktion" der reinen tiefpassgefilterten Bassbox dürften damit im Bereich rein akademisch interessanter Grössenordnungen liegen.

    Naja, man könnte den Eindruck erhalten, du hättest dabei gedanklich gewöhnliche UHF-Antennen/Splitter im Visier - was bei einem 2,4 GHz-System eher nicht funktionieren dürfte.


    Von daher würde ich schon eher bei SMA bleiben, um solche Fehlbenutzung von vornherein zu unterbinden. Es gibt recht geile WLAN-Richtantennen die man dafür nutzen könnte, wenn nötig.

    Die Deluxevariante deines Einbauwunsches wäre auf BNC zu adaptieren, damit hättest du dann auch die Möglichkeit auch andere Antennen an die Funkstrecke anzuschließen oder sie mit nem Antennensplitter zu versorgen. Natürlich den richtigen Frequenzbereich vorausgesetzt.

    Nur mal so eine Frage dazu: Welche Antennen und Splitter würdest du denn da anschliessen wollen

    Darum geht's doch gar nicht, du versuchst schon wieder auszuweichen.

    Kein digitales Pult der letzten 5 - 10 Jahre verwendet fixed point bei der INTERNEN Berechnung.

    Wenn überhaupt dann kommt fixed nur an Schnittstellen vor, die in das Pult hinein oder heraus gehen.

    Nochmal: Intern kann man ein Pult nicht zum clippen bekommen.

    Würdest du bitte erst einmal sauber recherchieren, bevor du solche Behauptungen aufstellst? Es gibt sogar (aktuelle) Produkte für die im Manual ein Pegeldiagramm der internen Signale vorliegt. Und die nachweislich je nach internem Routing ganz schön fies werden können, wenn man da was überfährt.


    Sorry, aber wer so grosse Töne spuckt, andere Menschen mehrfach als Vollpfosten bezeichnet und dann mit einer fachlich falschen Aussage behauptet, man könne bei ALLEN aktuellen Digitalpulten ohne Risiko intern pegeln wie man will, der läuft Gefahr, selber als Vollpfosten dazustehen.


    Und was das Thema „ausweichen“ angeht: Die Floatingpoint-Diskussion ist von einem DEINER Posts ausgegangen.


    Und damit bin ich zumindest aus diesem Trollinger-Thread raus.

    Und jetzt verrate mir mal wie du das mit einer floating point Bearbeitung auf jedem Bus schaffen willst?

    Wenn das geht ist das Pult einfach miserabel programmiert.

    Nochmal: Es gibt genug Konzepte mit Fixpoint-Bearbeitung, die bei anständiger Handhabung hervorragende Mischergebnisse liefern.

    Auch bei Konzepten mit verschiedenen DSP-Blöcken und über Netzwerk/Madi/etc. gekoppelten Einheiten muss man immer mit potenziellen 0dBFs-Grenzen rechnen.

    Nur wer das beachtet wird diesbezüglich durchweg stressfrei und save unterwegs sein - völlig egal was Pultaufdruck und Marketing behaupten.


    Das Thema floating vs fix point hatten wir hier vor ich glaube ca. 8 Jahren.

    Mein persönliches Resümee zu dem Thema lautet mittlerweile: Ist mir egal. Aktuelle Digitalkonzepte haben alle kein Dynamikproblem und die Grenzen nach oben und unten musste man auch zu Analogzeiten schon kennen. VU hin, dBFs her.

    Oder, für die ganz wahnsinnigen Schallverursacher vor dem Mikrofon, Wandler mit einer gut designten Softclip-Schaltung vornedran - aber ich fürchte in der beschriebenen Konstellation ist auch das nicht der Fall ^^

    Cool, ja das ist in der Tat interessant. Aber passt nicht-

    die Y-Enden haben 6mm, Wenn ich 2x2,5² nehme komme ich auf 8mm ca.-

    In dem Fall ginge es mit Koax-2x2,5^2.


    Sowas könnte man ja auch zweckentfremden.

    https://www.pvc-welt.de/PVC-U-…er-3fach-Schlauchtuelle_1

    Da würde ich aber schon aus Prinzip was von Gardena nehmen. 😉


    Bei mehreren notwendigen Adaptern lohnt sich vermutlich am ehesten noch das Erstellen einer Gussform. Passendes Füllmaterial (gute Zugfestigkeit, nicht spröde) findet sich garantiert.

    vielen dank, damit kann ich mein eigenes Musikfile abspielen, das ich mir mal für Systune gebastelt habe. das file ist komplett mono, ist extrem komprimiert und hat im hintergrund noch weißes rauschen...

    Oder gleich „Death magnetic“ laden. Spart einem die Bastelarbeit 😁