Buchhaltungssoftware günstig, gut ohne zwangsenteignung

  • sollte können ...


    - Fakturierung

    - Buchhalter

    - DATEV Schnittstelle

    - Ust mit Elster


    Ich habe seit ich denken kann Lexware. Das Problem dabei ist das Lexware seit 2011 und verschärft 2016 die Lizenzbedingungen geändert hat. Was vielen nicht klar ist das nach dem Ablaufen der Aktualisierungsgarantie von 365 Tagen die Nutzung eingeschränkt wird. Es lassen sich keine neuen Buchungsjahre mehr anlegen oder Schnittstellen verwenden. Seit letztes ja sind sogar die zwischen Updates kostenpflichtig. Wie bei vielen Firmen ist das verfahren Rechtlich sehr zweifelhaft. Da dies so auch nicht beim kauf kommuniziert wird, viele wissen das auch nicht. Wer ließt schon die AGBs aufmerksam ?


    Nun Anfang 2018 kann man mal was neues Ausprobieren. Da ich der Firma schon genug in den A.. geschoben haben und sie offenbar nicht genug davon haben will.

  • Aber auch nur eine begrenzte Haltbarkeit. Es geht ja darum so lange man kein Lohn und Gehalt braucht gibt es kaum andere Berechnungsgrundlagen. Die Steuersätze und Konten kann man so angleichen. Dafür muß man keine 500€ zahlen. Für mich ist das enteignen die die Bedingungen nach Gusto einfach so verändert werden. Man stelle sich mal vor jemand schraubt an deinen Auto einfach ein Rad ab. Steht doch in den AGBs das nach 365 nur noch 3 Räder dran sind. Als ich das Produkt gekauft habe stand da nichts von einen Verfallsdatum.


    Die uns ja die liebe Regierung ein Sammelklagerecht nicht einräumt müssen wir uns so etwas gefallen lassen. Oder eben schauen das wir den Laden den rücken zu kehren. Das Problem alles was wirklich was taugt macht dies mehr oder weniger genau so.

  • Achso und Online kommt für mich nicht in Frage ! Ich will gar nicht wissen was Lexware heimlich nach Hause telefoniert. Da will ich schon gar nicht jemanden meinen Daten übergeben und dann noch betteln sie mir wieder zu geben. Das auch noch in einen Format mit dem ich was anfangen kann.


    Das Problem mit Lexware ist das es seit Jahren immer langsamer und teuer wird. Viele Probleme sind bis heute nicht behoben worden. Um es nochmal klar zu machen, man wird gezwungen die Updates zu kaufen da man sonst mit dem Programm was man erworben hat nichts mehr anfangen kann, außer sich alte Daten anzuschauen. Nicht weil man Gesetzlich ewt. nicht auf den aktuellen Stand ist. Das geht jetzt schon soweit das sie zwischen Updates, also auch fixes zahlen soll. Die spinnen doch die Römer:cursing:.