Beiträge von Marian Humann

    Schindluder treiben wäre dann eher Videoschnittsoftware, Bankingsoftware wie Starmoney mit angehängtem Kartenleser für die HBCI Schnittstelle, Datenbank- und HTTP Server (XAMPP) oder eben auch Recordingsoftware und so'n Zeug. Da zickt Win10 schon mal ordentlich rum, vor allem wenn die Software nicht nativ für Win10 geschrieben wurde.

    What? Gut, Bankingsoftware interessiert mich nicht, den Rest machen meine Rechner exzessiv. Videoschnitt (DaVinci) und rendern/recodieren (Handbrake), in einer VM ein Streaming-Server samt NGINX auf Ubuntu als Entwicklungsumgebung, SDR#, dazu 64x64 Dante zurückspielen über Reaper, das alles macht mein richtiger Rechner problemlos.

    Problematisch, gerade auf Arbeit, sind Billiglaptops, vor allem solche, die sich ThinkPad nennen dürfen, damit aber außer dem Namen nichts zu tun haben.

    Meine privaten Dell Laptops machen alle Schindluder mit und haben mich noch nie enttäuscht. Alle 1-2 Jahre gibts aber auch mal eine komplette Neuinstallation um sich von Altlasten zu befreien. Mein Daily-Driver, aktuell ein Dell XPS 13 von 2016, ersetze ich aber auch alle 2 Jahre gegen was gescheites neues.


    Übrigens, ganz nett ist immer nach Auslieferung und Treiberinstallationen die Treiberlatenz zu überprüfen (DPC latency), da sieht man schnell, welche Treiber das System verlangsamen und im Zweifelsfall Probleme auch bei anderen Dingen beheben.

    IDN:
    Eine Interimsspielstätte für das lokale Theater, die für die 4 Jahre Umbaumaßnahmen des selbigen errichtet wird, um die 15 Millionen kostet und nach den 4 Jahren wieder abgerissen werden muss, weil sonst das Land das ganze nicht so fördert (25% Zuschuss statt 75%). So gehen unsere Steuergelder drauf...

    Die Variante "wir bauen ein Zelt für 4 Jahre und bauen das schön aus für 6 Millionen" wird von der ->ehemaligen<- Theaterleitung wehement abgelehnt. Ursprünglich sollte der Ersatzbau 6 Millionen kosten, nun sind erste Kostenschätzungen eingetrudelt und man spricht von 10-20 Millionen. Die in 4 Jahren in die Luft gesprengt werden.

    Waren die Bässe aus Plastik? Gibt da so nen Hersteller, der sowas verkauft, wo dann in der Tat quasi nichts rauskommt auch bei genügend Endstufenleistung. Die Energie wurde einfach in Verformung des Plastikgehäuses verwandelt.

    Achso, doch, gab es sogar. Über Umwege, aber es gab eine Entschuldigung und das Versprechen es besser zu machen, man mache das schließlich schon Jahrzehntelang und habe schon vor der Wende mit der russischen Regierung irgendwelche Lasershows gemacht, wie auch immer.

    Bei der nächsten Veranstaltung der Truppe, die ich gesehen habe, war ales in Ordnung.

    Bietet die Forensoftware die Möglichkeit, Nutzer eine Spielwiese zu geben?


    Geben wir den Bilos, Winkels und wie sie noch heißen dieser Welt die Möglichkeit, ihre Ergüsse in jedem Forum zu posten, nur unsichtbar für den Rest der Welt? Fände ich persönlich noch witziger ;-)

    IDN Menschen, die nicht verstanden haben dass Showlaser mit deutlich über einem Watt Leistung Waffen sind.

    War mit Family als Gast auf einer Eröffnung eines Autohauses. Highlight des Abends: Höhenfeuerwerk, Feuershow und Lasershow, jeweils einzelne Programmpunkte von unterschiedlichen ausführenden Firmen.

    Lasershow aus 5 Showlasern und einer ~ 5*4m Lasergaze, outdoor.

    Laser stehen auf Dreibein-Lautsprecherstativen in etwa 2,1m Höhe. Lasergaze hängt an zwei TE074-ähnlichen Traversenliften ohne Traverse, man hat am oberen Ende eine Umlenkrolle womit die Gaze nach oben gezogen wird. Also ein 5x4m Segel mit Oberkante auf über 5m. An einem Tag wo es eine amtliche Warnung vor Wind in der Region gab, keine Abspannung, keine Ballastierung.

    Die ganze Konstruktion nicht abgesperrt, Kabel "fliegend" verlegt, also einfach auf den Boden gelegt.

    Einer, der über ein Kabel stolpert, und das Stativ fällt um. Keine Sicherheitszonen eingerichtet.


    Ich kam "leider" erst kurz vor Beginn der wirklich professionell gemachten Show zu der Veranstaltung, ansonsten hätte ich mich wirklich genötigt gefühlt dort polizeiliche Hilfe rufen zu müssen...


    Mal abwarten, was die ausführende Firma auf meine Brandmail antwortet...

    Unterschied: Preis, Anzahl Softkeys, Größe, Größe der Bildschirme, Anzahl der dedizierten Drehknöpfe. Bei der C muss man im Kanal-EQ zwischen Width und Frequenz umschalten, weil nur zwei Drehknöpfe pro Band dran sind. Neben dem rechten Bildschirm gibts bei der C auch keine dedizierten Drehknöppe.

    IO ist auch anders.

    Ich finde C3500 und DM64 wäre das Äquivalent zur T112 mit IDR64. Müsste bei um die 15.000 netto liegen. Ich warte gerade auf Freigabe für eine CDM32 mit C3500 samt einem dX-Expander ;-)

    Kompakt, amtlich aber teuer geht auch mit der dLive: C1500 Surface, CDM32 Stagebox und zwei IP8X Controller bieten 32 In, 16 Out, deutlich mehr als 6 stereo Aux, 28 Motorfader und sehr große Erweiterbarkeit.

    Der Preis ist auch garnicht so extrem, wenn ich die Preisliste richtig im Kopf habe bleibt das in der Zusammenstellung noch 4-stellig

    Interessant wird das Dampfen erst, wenn das erste mal die Feuerwehr deswegen kommt :-D
    Mir ist vor Monaten mal bei einer Comedy-Show das Herz in die Hose gerutscht als der Darsteller urplötzlich so nen Ding zückt und genüsslich Richtung Decke dampft...

    So, was macht man, wenn man sowas sieht? Sich unbeliebt machen?


    Hab schon öfters ebenfalls gefährliche Aufbauten gesehen, die unteren Bauaufsichtsbehörden interessiert das einen Furz, die Arbeiten zu Zeiten, wo sowas aufgebaut wird nicht und haben zu wenig Kompetenz, die Gefahr zu erkennen. Wenn das ganze dann noch eine von der Stadt gewollte Veranstaltung ist, hat man quasi keine Chance bei denen.

    Die Polizei? Hätte ich bei diesem Aufbau wahrscheinlich gerufen, wenn der Zeltbauer sich nicht interessiert hätte (denn für das Zelt ist das auch nicht so gesund...)

    Der Veranstalter? Will kein Ärger, nur ein gelungenes Event. Solange nichts passiert ist dem das Wurst, jeder zusätzliche Ärger ist zuviel.

    Ja, auch mit langen Kabeln haben wir es probiert, auch mit Bildschirm weit weg positionieren.

    Derweil sind wir auf die Ursache des Problems gestoßen:

    Die internen Grafikkarten moderner Intel-CPUs (Skylake im RegiePC, Haswell im Lichtpult) stören ziemlich stark in genau jenem Bereich wenn digital angebunden. Mit einer extra Videokarte ist die Störung deutlich geringer. Mit VGA-Verkabelung ist das Problem gänzlich weg

    Aber eigentlich ist das alles kein Problem, denn er stört nur aus einem Grund so massiv in unseren Funk: direkt auf der anderen Seite der Wand der zwei störquellen sind die Richtfunkantennen, deren rückseitige Keule genau auf die Störquellen gerichtet ist. Da ist 10cm Luft, 10cm Wand, Antenne.

    Da nächstes Jahr eh eine neue Drahtlosanlage ins Haus kommt werden die neuen Paddels einfach anders positioniert und gut ist.