Beiträge von Marian Humann

    OK, das war vielleicht etwas falsch ausgedrückt. Als Quick & Dirty Bildanzeigegerät ist das Ding von BM zu teuer. Mangels alternativen hätte ich davon fast 4 Stück gekauft, bis der Kollege meinte, er kann uns für einen Vergleichbaren Preis ein Display mit tauglichem Gehäuse (und Neutrik-Anschlüssen) entwerfen.

    Blackmagic Video Assist wäre auch noch einen Blick wert.

    Finde ich absurd teuer. Ein Tablet mit FullHD Auflösung bekomme ich für brutto 140€ vom deutschen Händler als Endkunde. Der Blackmagic kostet knapp 700€. Ein ordentlicher FullHD Bildschirm in 24" kostet auch nur 150€.

    Waveshare habe ich auch schon entdeckt. Aber das bekommt man teilweise auch nur auf Umwegen, und es ist halt auch einfach ein Billig-Chinese.

    Faktisch arbeitet mangels Alternativen mein Kollege gerade am 3D Design für ein Komplettgehäuse, in dem NDI Decoder und 11" Einbaudisplay ordentlich verbaut werden können für unseren Eigengebrauch, weil es einfach nichts gescheites gibt in einem Preisbereich, der irgendwo sinnvoll erscheint.

    Gruppe 8 wäre aber auch schön gewesen...

    Auch wenn das Thema schon älter ist: Zumindest in Bayern wurden die Veranstaltungstechniker rückwirkend zum 1.1.2020 mit der Eingruppierungsordnung Handwerk Bayern mal tatsächlich eingruppiert. Da die EGO nicht öffentlich zugänglich ist erspare ich mir das Zitieren und fasse Sinngemäß zusammen:
    EG4: BühnenhelferInnen, StadthallenmitarbeiterInnen

    EG8: Fachkraft für VT, die nicht Verantwortliche für VT sind nach §39 VStättV, aber Verantwortung nach § 40 Abs. 5 Nr. 4 VStättV übernehmen

    EG9a: Fachkraft für VT, die § 40 Abs. 5 Nr. 4 VStättV übernehmen und als Verantwortlicher für VT nach §39VStättV benannt sind

    Hoffentlich sind das nicht alle Änderungen... Gerade mit den IP Controllern erwarte ich schon eine Ewigkeit eine flexiblere Belegung (vor allem einen MixButton) ohne den Umweg über zig Szenen gehen zu müssen. Granularere Nutzerrechte, granularere Szeneneinstellungen, Steuerung des internen Audioplayers über Softkeys/Midi, Macros für die Softkeys - ach man wird ja noch träumen dürfen.

    Wwenig überraschend. Ich hätte nichtmal hin gehen dürfen wenn ich gewollt hätte, bei uns sind bis Sommer Dienstreisen noch untersagt.

    Und Onlineformate kann man außerhalb des Rahmens "Pro Light and Sound" als "Aussteller" problemlos umsetzen.

    Liest sich als ließe sich das Ergebnis nur bedingt auf andere Einrichtungen übertragen. "Das Tragen von Masken ist auf Gängen, im Pausenbereich und in den Foyersgrundsätzlich notwendig, da hier die Lüftung anders als imKonzertsaal arbeitet (u.a. Luftaustritt aus der Decke)und zudem enge Kontaktenicht auszuschließen sind. Während der Pausen bleiben zudem alle Türen zum Konzertsaal geöffnet, um eine zusätzliche Querstromlüftung zu ermöglichen."
    Lese daraus: Zuluft sollte nicht von oben erfolgen (in vielen Säälen nicht anders möglich), Querlüftungen in den Pausen (geht schlecht wenn baulich keine Türen an gegenüberliegenden Seite vorhanden sind) Ein Konzept für Vorab- und Pausenbewirtung ist mit den Resultaten auch kaum möglich.

    Lacht ruhig, als Jugendlicher bin ich mal im Sommer unsanft früh morgens um 12:00 geweckt worden durch die Tatsache, dass mein Nachbar scheinbar am Tag vorher Aras in seine Voliere aufgenommen hat, die 4m vor meinem Schlafzimmerfenster war. Die Dinger klingen wie Dinosaurier und am Abend vorher lief Jurassic Park im Fernsehen. Da ist mir jeder mitteleuropäische Brüllvogel recht

    Ich kann aus Berlin nur berichten: Gibt's nix an Knaller in der Stadt zu kaufen fährt man halt nach Polen.

    Und dann ignoriert man dummdreist die vorgeschriebene Quarantäne bei Rückkehr. Hier wurde auch deutlich mehr abgebrannt als ich das erwartet hätte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so viele Leute sich ganze Feuerwerksbatterien von letztem Jahr zurückgelegt haben...

    Interfaces, wie das Go XLR (gibt es überhaupt vergleichbare Alternativen?) arbeiten quasi wie der Windows-eigene Lautstärkemixer, man kann den Reglern spezielle Programme zuweisen. Zusätzlich sind halt Stimmenverzerreffekte verbaut, die man so in wenigen Mischpulten findet.


    Ich behaupte mal, der Themenersteller wird mit keinem der hier genannten Mischpulte glücklich, außer dem GoXLR. Das Problem an herkömmlicher Veranstaltungstechnik wird sein, die Programme seperat auszuspielen, um sie dann zusammenmischen zu können. Das geht meines Wissens nach nur, wenn das Programm sich explizit einer Soundkarte zuweisen lässt. Und dann braucht es ja trotzdem noch eine Soundkarte zusätzlich...

    Ich habe mir die NYX Bulbs vorführen lassen um sie irgendwann als Ersatz für unsere 500x25W E27 Glühbirnen einzusetzen. Sie sind schon heller als die 25W Birnen, in etwa so hell wie 40W Glühbirnen. Dimmverhalten und Lichtqualität sind top,

    Leider scheinen Massenveranstaltungen vermehrt Ziele terroristischer Attentate zu werden. Dazu interessieren mich folgende Fragen:


    Erster Beitrag in diesem Forum und dann so eine Steile These.
    Ich hatte (vor Corona) 1-2 mal im Jahr Veranstaltungen mit erhöhtem Sicherheitsbedarf aufgrund anwesender Bundesminister bzw. Bundespräsidenten. Dort haben die Ordnungsämter alles mit den Ordnungshütern ausgemacht. Wir haben nur die Informationen bekommen, wie es dann abläuft und im Vorfeld mit den Verantwortlichen Polizisten über die Situationen im Haus und mögliche Fluchtwege gesprochen.
    Das war aber vor 10 Jahren genauso wie letztes Jahr.

    Es gibt verschiedene Adapter, die funktionieren am MAC und welche, die funktionieren nicht. Ich habe hier USB-C auf VGA von Lindy mit Ladeanschluss, die gehen einwandfrei am MAC. Die Noname-Chinaadapter, die hier noch rumliegen, gehen nicht.

    Mac halt

    Das wundert mich. Aus gegebenem Anlass hatte ich heute mit 2 Kollegen gesprochen. Beide nutzen EJ 5 mit Win10 ohne Probleme. Das hat in beiden Fällen ein externer IT-ler eingerichtet. Man wusste aber nicht, ob es irgend welche Probleme beim einrichten gab. Vielleicht haben sie auch einen älteren Server (ohne es richtig zu wissen).

    Ouh, vielleicht war auch der Wechsel von EJ4 auf EJ5 nötig? Das ist zu lange her, müsste zwischen 2013 und 2015 gewesen sein...