Beiträge von Marian Humann

    mit video hab ich gar nix zu tun, das macht eine externe firma. :)

    Kommen die auch binnen Minuten? :evil:
    Hatte da neulich eine Betriebsratssitzung eines größeren Unternehmens mit 5 stelliger Arbeitnehmeranzahl, die über Automatikmischer lief, und kein Haustechniker anwesend sein durfte. Ein Anschluss an den Beamer für Präsentationen wurde vorgesehen. Nach einer Stunde kam eine Dame panisch zu mir, der per WebEx zugeschaltete Experte versteht die Redebeiträge ganz schlecht, ist garnicht zu hören und sieht nur den, der vor dem Laptop sitzt. Und immer wieder bricht die Verbindung ab.

    Ich habe sie nur angeschaut wie ein Uboot, von einer externen Zuschaltung hörte ich das erste mal was. Klar, eine Audiozuspielung auf den Laptop war nicht geplant, ein Audiosignal vom Laptop ließ sich schnell per HDMI Stream abgreifen, im WLAN war sie ohne Ticket auf 6MBit/s begrenzt. Eine Videobildübertragung mal eben auf den Rechner bekommen, war dann nicht mehr machbar. Den Ton haben wir auf die schnelle halbwegs zum laufen bekommen.


    Wo wir dann dazu kämen: I don't need: Hybride Konferenzen

    Doof nur wenn man als Veranstalter bereits in Verträgen hängt und nun sein Konzept umstellen will/muss + der Betreiber nicht mitziehen kann und man daher wechselt.

    Da liegt der Hase begraben, wir arbeiten immernoch Verträge aus dem Frühjahr 2020 auf, von verschobenen Veranstaltungen. Das wird auch noch bis Mitte nächstes Jahr so weiter gehen. Und selbst bei aktuell gebuchten Veranstaltungen steht zu Testpflicht oder Impfnachweis nichts in den Verträgen. Geht ja auch kaum, wenn man mindestens 8 Wochen im Vorraus buchen muss und vor 8 Wochen noch kein Wort von 3G o.ä. in Verordnungen stand. Es gibt Regionen in Deutschland - zu denen wir auch zählen - da gibt es eben fast keine Versammlungsstätten mit mehr als 800 Plätzen im Umkreis von 50km. Die Tourneen können überlegen, ob sie die Region garnicht bespielen oder eben in der einen VStätt, auch wenn deren Verträge vielleicht etwas weniger optimal sind.

    Zitat

    Und ja als Betreiber mit viel eigenem Personal wäre man vielleicht schlechter dran, aber wie oft ist doch eh alles vergeben oder auf Aushilfsbasis...?! Wer groß genug ist, sollte das auch hinbekommen, wer klein genug ist sollte kommunizieren können und wer eher eine inverse Impfquote hat, hat vermutlich auch ganz andere Personalprobleme.

    Bei uns läuft alles mit fest eingestelltem Personal, bis auf Garderobendienst und Umstuhlungen - die funktionieren mit angestellten Mini- und Midijobbern. Anders kann man - meines Erachtens - weder Betreiberverantwortung noch Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik so abbilden, wie die VStättV es verlangt. Bei üblicherweise um die 120 gebuchten Veranstaltungstagen im Jahr (zzgl. Rüsttage) plus Seminarbetrieb kann man das auch vom Arbeitsaufwand rechtfertigen.

    Wenn ein bischen gebastel kein Problem ist gibt es von Waveshare ganz nette Touchscreens in nahezu jeder Größe bis 15". Einige haben auch schon ein passendes Gehäuse dazu. Als Arm würde ich mal bei Tablethaltern dafür Ausschau halten

    Aus Betreibersicht einer Location ist das irgendwie nicht ganz so leicht. Klar, der Veranstalter hat 2g/3G/3G Plus in seinem Hygiene"konzept", aber welche Handhabe hat er dem Betreiber der Location gegenüber? Wenn der Betrieb mangels verfügbarer Fachleute mit Impfstatus womöglich nicht aufrecht erhalten werden könnte?Externe Fachleute können ja nicht die Qualifikation des Veranstaltungsleiters oder gar des Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik mal eben übernehmen.
    Und welche Handhabe hat der Betreiber seinen impfmuffeligen festangestellten Mitarbeitern gegenüber? Zum Test darf er nicht zwingen, er darf nichtmal wirklich den Impfstatus abfragen. Klar kann ich nur 3G Personal auf eine Veranstaltung lassen, aber was ist mit dem Rest? Dem muss ich auch eine adäquate Beschäftigung anbieten...
    In Bayern gilt ab kommenden Dienstag 3G/3G Plus/2G auch für Mitwirkende. Aber noch kein Wort, wie das arbeitsrechtlich umgesetzt werden soll

    Das geht auch umgekehrt (habe ich irgendwo unter iDN schonmal geschrieben): Bandtechniker der "Toten Hosen"-Coverband beschwert sich, dass aus der Anlage zu wenig Bass kommt, obwohl man außer Bassgitarre und etwas Gesang nichts mehr verstanden hat und alles im Limiter hing.
    Komischerweise hatte die Rammstein-Coverband im Anschluss damit überhaupt kein Problem und war wahnsinnig happy, sie hätten noch nie so eine tolle PA gehabt auf einer Dorffest auf einem Platz für 1000 Gäste.
    Für die 1000 Leute standen dort 8 KS T-Subs an Bässen, und bei den toten Hosen Typen wären meine Hosen vor lauter bassbedingtes Eigenflattern von alleine gestorben verlegen*

    Wir hatten letztes Jahr echt Glück das letzte Grundstück eines neuen Erschließungsgebietes zu ergattern, für schlappe 93€/m² voll erschlossen. Die Gemeinde liegt nur 7km von meiner Dienststelle entfernt. Heute haben wir den abschließenden Termin bei der Hausbaufirma vor Bestellung.
    Mittlerweile liegen die umliegenden Gemeinden bei neu erschlossenen Wohngebieten bei über 150€/m². Wer auch immer sich das noch leisten können soll. :/

    Wir haben im Frühjahr über hundert Laptops bestellt und bis heute ist kein einziger gekommen.

    Wow, das ist hart.

    Unsere IT hat letztes Jahr ebenfalls eine dreistellige Anzahl an Laptops bestellt, aber alle kamen an. Zwar 3 Monate später als üblich, aber besser als nie.

    Mein Vater hat letztes Jahr auch sein Büro neu ausgestattet, beide Geräte kamen binnen einer Woche an (Dell Workstation Laptops)

    Dell lässt bei Pegatron nur Komponenten für Desktops fertigen, keine Laptops. Die werden überwiegend von Compal gebaut, zumindest für den europäischen Markt. Lenovo fertigt die Thnkpads zumindest noch in eigenen Fabriken. Medion lässt afaik bei MSI und Clevo fertigen.


    Es ist schlichtweg falsch dass "alles was man kauft HP,Lenovo,Dell,Medion usw. aus einer Bude kommt"

    Siehe dazu: https://de.tab-tv.com/?p=19322


    Genug Off-Topic

    Wir hatten das Problem anfangs, als unser Multicast Snooping nicht richtig funktioniert hat. das wäre vielleicht ein Ansatzpunkt zur Suche. Vielleicht haben sie die Logik der Namensübermittlung leicht abgewandelt, oder das Snooping hängt und erlaubt keine neuen Subscriptions, während das vor dem Update durch die App gecachet wurde?

    §127 Abs. 1 Bevor der Diskussionsrundenteilnehmer in sein Funkmikrofon spricht, wird erstmal drauf geklopft

    §127 Abs. 2 Weil das Mikrofon gemutet ist weil keiner reinspricht versucht der Diskussionsrundenteilnehmer das Mikrofon mittels Ein-Aus Knopf Anzuschalten

    §127 Abs. 3 Weil genau ein Mikrofon versehentlich nicht gelockt wurde ist jetzt das Mikrofon des Diskussionsrundenteilnehmers aus

    §127 Abs. 4 Der Diskussionsrundenteilnehmer nimmt dann gedankenlos das Mikrofon seines Nachbarn, der eben noch gesprochen hat

    §127 Abs. 5 selbstverständlich wird auch hier erstmal auf das Mikrofon geklopft, der Kanal ist aber noch vom vorherigen Redebeitrag entmutet, sodass das laute Klopfen im Livestream vor hunderten Fachleuten und im Saal vor hunderten Fachleuten deutlich zu hören ist.

    §127 Abs. 6 Das Ganze passiert während einer Pandemie, während ein Teil des Hygienekonzeptes besagt dass jeder Teilnehmer sein eigenes Mikrofon bekommen soll, um Schmierinfektionen zu verhindern
    §127 Abs. 7 Der Diskussionsrundenteilnehmer wurde direkt vor der Diskussionsrunde in den Ablauf, der Nicht-Notwendigkeit jedwedes Klopfens und Herumschaltens, das Stummschalten bei Redepausen sowie das Hygienekonzeptunterwiesen

    §127 Abs. 8 Der Diskussionsrundenteilnehmer ist Prof. Dr. Dr. der Medizin oder Oberarzt, oder Chefhygieniker, oder MdB, oder MdL

    §127 Abs. 9 Die Maske wird vom Diskussionsrundenteilnehmer sowie vom Fachpublikum nur getragen, wenn der Saal Betreten wird, nach Ende der Veranstaltung, während des munteren Plausches nach der Veranstaltung, am Catering und beim Rauchen sind alle vor einer Ansteckung per Qualifikation geschützt.

    ich bin mittlerweile sogar so weit, dass ich manchmal schon gar nix mehr sage.

    Ich stand letztens auch vor der Wahl aktuellen (und zuküftigen) MdBs und MdLs das Maske tragen nahe zu legen bei uns im Haus oder einfach meine Ruhe zu genießen. Hab mich für letzteres entschieden und die Fenster und Türen zum Lüften aufgemacht. Wichtige Amsträger sollte man nicht mit gesundem Menschenverstand belästigen

    Und DAS zeigt, dass gerade viel zu viele Leute Hygienekonzepte schreiben, die GAR KEINE Ahnung haben oder es einfach grob fahrlässig schlecht machen!

    Genau das... Wir hätten im Sommer ein Open Air bei uns im Garten gehabt, wenn genügend Leute gekommen wären. Das Hygienekonzept war eine Katastrophe. Und wurde geschrieben von jemanden der Fachkräfte VT ausbilden darf, für den IGVW Schulungen für Fachkräfte durchführt und Prüfungsvorbereitung mit den Azubis für den Verband macht. Die Krönung war, dass alle Mitwirkenden zum Test verpflichtet werden sollten. Hallo Arbeitsrecht. Zum Ausbruchsmanagement mehrmals nur der Satz dass positiv getestete vom Platz verwiesen werden, Quarantäne angeordnet wird (vom Veranstalter!?!) und deren Daten zum Gesundheitsamt übermittelt werden.

    Von Hinten durch das Knie in die Brust? :-D
    Ich weiß, dass es den Weg gäbe. Fand ich aber blöd. Außerdem habe ich alle Eingangskanäle belegt (nicht unbedingt benutzt, aber belegt) - wir nutzen die dLives auch als Matrix Controller etc. Eine Zeit lang hatte ich die Installation als Case Study bei A&H auf der Seite, das wurde aber irgendwann runter genommen

    Ich nutze den Fader um in der Regie meine Abhörmonitore laut und leise zu drehen (Festinstallation). Die Bezeichnung "IEM" hat anfangs für die weniger Tonaffinen Kollegen für ordentlich Verwirrungen gesorgt.

    Und Wedge war afaik Mono, abgesehen davon wäre die Bezeichnung auch wieder für die Kollegen auch wieder irritierend

    du meinst möglicherweise die output sockets oben in der I/O Matrix? ja, das wäre nett, wenn man da die einzelnen XLR outs (oder digital-outs) noch beschriften könnte.

    Leg dir mal auf das Surface die Monitorkanäle (extra Reiter) IEM oder Wedge und versuche dort den Namen zu ändern ;-) Am Stand auf der PLS wurde ich immer belächelt wenn ich gefragt habe wann der Bus umbennenbar wird, da scheint mehr dahinter zu stecken warum das nicht geht ^^