Beiträge von Marian Humann

    Irgendwann mit 14 oder so habe ich angefangen Gitarre "zu spielen", nachdem ich mich mit einer Band angefreundet habe bin ich dort auch irgendwann als "Musiker" (Bassist) eingestiegen. Irgendwie war ich immer am tüfteln mit möglichst einfachen Mitteln irgendwie irgendetwas zu optimieren, und irgendwann haben wir dann mit befreundeten bands angefangen Geburtstage etwas größer aufzuziehen.

    2008 habe ich das studieren angefangen, aber schnell gemerkt, dass Studium keine Lernform für mich ist. Anfang 2009 dann auf einem Konzert meinen späteren Ausbilder (war lange hier Forumsmitglied) kennengelernt, bei dem ich erstmal 4 Monate Praktikum machte und die ersten 17 Monate meiner Ausbildung zur Fachkraft machte.

    Die ersten Jahre Praktikum und Ausbildung war ich 2-4 mal die Woche in einem lokalen Club zum Mischen von Bands, Comedy und Parties - mit einem bis zwei Behringer DDX3216. Die Dinger kannte ich dann In- und auswendig.

    Das Musizieren habe ich vor etwa 6 Jahren an den Nagel gehängt, mangels Talent, Zeit und wegen nerviger Schuppenflechte an den Fingergelenken.

    In unserer Festinstallation haben wir regelmäßig (im Sinne von alle 4-6 Monate) mal den Fall, dass die dLive kein Dante ausspielen mag. Der Controller zeigt dass die Streams im Dante aufgebaut sind, aber es kommt kein Audio. Abhilfe schafft nur ein Neustart der dLive (aktuellste Firmware immer 1-2 Monate nach Firmwarerelease)

    Unsere letzte ging nur 2 Stunden, wir hatten auch schon welche mit 9 Stunden. Zur Zeit dank der guten Auftragslage sind die Sitzungen aber alle zum Glück nicht mehr bei uns.

    Bei uns geht es nur um Traversen Bühnen

    Sind die Traversen zum Klettern geeignet und dafür freigegeben?

    Nur nebenbei, im baurechtlichen Sinne handelt es sich bei deiner "Bühne" dann um eine überdachte Szenenfläche, wenn die Open Air steht ist das dann ein "fliegender Bau".

    Nur zu Einordnung der richtigen Begrifflichkeiten, dann kann man eher einordnen wovon geredet wird. Auch wenn natürlich jeder den Begriff Bühne synonym dafür verwendet.

    Wieso kann ein städtischer Betrieb nicht in China kaufen?

    Ausland ist ein Problem, Nicht-EU-Ausland ist ein großes Problem, Nicht-Europäisches Ausland ist ein riesen Problem (zumindest wir als städtischer Eigenbetrieb dürfen nicht als Inverkehrbringer auftreten)

    Gebraucht kaufen ist auch ein Problem, zum Teil sogar quasi unmöglich *

    Hatten wir ähnlich. Der Installateur unserer Dimmeranlage meinte, das liegt dran dass MA sich als quasi einziger Hersteller an den Standard von DMX hält, während andere Hersteller das Signal mit zuviel Spannung ausgeben. Mit Standardspannung kommt wohl nicht jedes China-Gerät zurecht

    Für die Speicherung gibt es interessante Ansätze, die bestehende Anlagen nutzen könnten: Salzspeicher, für die man die Infrastruktur und Gebäude von Kohlekraftwerke nutzen kann.

    Siehe dazu Herrn Lesch:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    War beim AW Saphyr HDCP am Eingang *und* allen Ausgängen abgeschaltet?

    Ja und Nein ;) Erst ja, dann nein, dann wieder ja. War aber bisher von unzähligen MacBooks und anderem Geraffel was die letzten Jahre an der Installation hing das erste Gerät, das wirklich Probleme machte.

    Besagter Pathologe scheint das Problem aber gewohnt zu sein, er schreibt nämlich explizit in seinen Bühnenanweisungen dass Signalwandeln nicht funktioniert und nur eine Direktverbindung zum Beamer geht. Es ging dann ja auch so, allerdings weiß ich noch nicht warum :rolleyes:

    Mit dem richtigen Scaler/switcher und den richtigen Helferlein ist es völlig egal, ob jemand mit Geräten mit HDCP kommt oder nicht...

    Hätte ich bis vor 3 Wochen auch gesagt. Bis dann ein weltberühmter deutscher Pathologe hier im Haus war und einen Vortrag gehalten hat. Dessen MacBook war partout nicht dazu zu überreden, über HDMI ein anständiges Bild an unser System zu übergeben. Alles andere getestete Videogeraffel spielte einwandfrei, und auch während diverser Ärztekongresse, Tagungen etc. hatten wir nie Probleme, nichtmal mit den seltsamsten Zuspielern.

    Signallaufweg: USB-C auf HDMI Adapter (verschiedene Hersteller, Apple, Lindy, NoName) auf HDBaseT Transmitter (Atlona HDVS-200 & Kramer SID-X2N, beide probiert) über HDBaseT auf Analog Way Saphyr-H, über HDBaseT zu Christie DWU850GS Projektor. Am Saphyr war HDCP abgeschaltet, aber auch ein anschalten und abstecken aller weiteren dort angeschlossenen Wiedergabegeräte brachte nichts.

    Erst als wir per VGA aus dem MacBook raus sind ging es, aber auch da nur mit einem von 2 getesteten HDVS-200, und mit dem X2N auch nicht. :/