Beiträge von Licht_01

    Also bei uns im Haus haben wir das gleiche Problem.

    Haben bereits Kontakt mit Sennheiser gehabt, der Super Service dort besteht auf die Aussage das es garnicht sein kann mit den problemen.

    Es ist unabhängig der genutzen Frequenzen, getestet nur mit den kleinen Antennen, Abstand zu den Empfängern maximal 10m.


    Das Selbe Problem hat ein Regionaler Radiosender, dort mit Abgesetzen Paddeln.


    Zusätzlich eine zweite Veranstaltungshalle in etwa 15km Entfernung.


    Bei uns allen ist die Frequenz egal.

    Die alten EW300 g2 laufen überall Streßfrei ;)

    QL1 kann 5.1 - was kann die dlive und der die das Wing außer Mono / Stereo / LCR ?

    In meinem Fall geht es um Comedy, Kabarett, Podiumsgeschichten und ein Bischen musik, nix wo das im geringsten interessant wäre ;)


    In Facebook ist ein Bild aufgetaucht von der Wing als Compact version, ist darüber bereits etwas bekannt?

    Ich bin mal gespannt wie das Pult auf dem Markt angenommen wird.

    Aktuell besteht bei mir ja die überlegung zwischen QL1 und Dlive.

    Jetzt dieser Dampfhammer, ich bin gespannt, von den Features hört es sich sehr gut an.

    Der Preis ist auch eine Ansage, es wird spannend.


    Hat hier jemand das Pult als Demo bekommen und kann direkt darüber berichten?

    Wirklich sehr klein, Handlich, Leicht und sehr guter Klang:

    TW Audio C5

    https://www.twaudio.de/produkt…ie/c5-kleinlaut-reloaded/


    Ich habe die im Einsatz am Rednerpult, bei Podiumsdiskusionen und bei Konzerten, Kabarett etc. als Neafill, sehr empfehlenswert.

    Sind allerdings Passiv, kannst du aber jeden Amp für nehmen, die klingen auch sehr gut ohne System Amp.

    Lowcut habe ich bei 130hz gesetzt, das passt ganz gut und stört bei sprache überhaupt nicht

    Es geht ja nicht nur um die Beiden, mit denen habe ich halt bereits gearbeitet.

    Es geht darum was der Markt in dem Preisbereich hergibt.

    Da fehlt einfach inzwischen der Überblick ;)

    Wichtig ist halt nur das es vom Markt akzeptiert ist, Preislich passt, und auch übersichtlich und einfach zu Bedienen ist.


    Mit den 32 Kanälen komme ich auf jeden fall dicke aus.

    Reichen würde bereits 24, dazu 8 Aux.

    Wichtig ist das man am Pult direkt 4-6 Eingänge hat, für Einspieler

    in 80% der Fälle sitze ich am Pult.

    Es geht dabei halt mit darum was das beste ist, Preisbereich etwa 16.000€ inkl. Stagebox

    Also das beste von der Bedienung und zukunft :)

    Neu erlenen muss ich das System sowieso und bin entsprechend offen um was es geht.

    Wichtig ist auch das es vom Markt akzeptiert ist damit ich nicht weiterhin so oft Pulte anmieten muss.

    Guten Tag,

    Ich Arbeite im Norddeutschen Raum in einem Veranstaltungshaus mit etwa 450 Sitzplätzen.

    Bei uns steht ein neues Mischpult an.

    Aktuell verwendet wird ein Presonus 24 Kanal.


    Unser Programm besteht zu 60% aus Kabarett, Kleinkunst, Comedy

    zu 20% aus Konferenzen

    und 20% sind Musicals und Konzerte.


    Als Audiosystem ist TW Audio Verbaut, 4x B30 und 2x T20.


    Was würdet ihr da Empfehlen?

    Aktuell schwanke ich zwischen QL1 und Vi1


    Beide allerdings relativ betagt.