Beiträge von slaytalix

    Thomann hat jetzt ein Bundle mit dem Midas M 32 R Mixer + Case für ca. 2000 € brutto. Die Dante Card kostet wohl als DN 32 155 € mit momentan 16% MWST


    Die Stagebox kostet leider noch mal fast so viel


    Waren die 1600 € netto ? Dann paßt das ja. 16 in 8 direkt am Mixer noch über meine analoge Stagebox von Sommer Cable + Klinke + Cinch + Talkback Mic (rückseitig)

    mann kann die Übertrager ja ausbauen & dann niederohmig betreiben mit 4, 8 oder 16 Ohm


    Sonst gibt es natürlich noch Mischverstärker bzw. 100 V Ela Endstufen von Cardinal über Sommer Cable, Monacor oder Phönix PA


    Letztere auch spezialisiert für Kirchen PA, elektron. Kirchenglocken und oder Einbau von Schleifenverstärkern für Gehörgeschädigte

    der Vertreter hatte mir das damals angeboten. Fat Audio bzw. Fat Cases. Ehedem auch bekannt mit OEM Amps von Maintronic


    Div li-re Schaumeinlagen. E 602. 604 als Drumset. Nachbauten von Monacor als DM 22 D, DM 20. ECM 280. alte AKG & Sennheiser. MD 421 Kleintuchel auf XLR.


    Die Funken habe ich jeweils als Doppelpack in kleinen Koffern aus dem Baumarkt. Sender-Empfänger, Taschensender. Lavalier. Haedsets

    mit R Klasse konnte man arbeiten. u. a. Pur Fritzlar Open Air. Klang damals nicht schlecht.


    Lüsebrink hatte ja mal Probleme mit diesem Ankaufs-Verkaufs-Portal. Diese PL Audio sollen gar nicht schlecht sein.


    X-Max ! Dirk Hahn bei Osnabrück


    GT Audio kenne ich jetzt gar nicht

    unsäglicher ist ja jetzt diese UG mit 1 € Haftung. Leider hafte ich mit dem Privatvermögen. Natürlich wird es dieses Jahr zu einem Gewerbeverlust kommen. Auch durch neue AfA Abschreibungen. 20 % auf mobile PA.


    Steuerprüfung war anberaumt worden 2003, als ich durch Abschreibungen einige Jahre Verluste eingefahren habe. Da wird man seitens des Finanzamts schon mißtrauisch.


    Das Verfahren wurde damals eingestellt.


    Andere machen hier Mrd Verluste. Ich bin leider nicht Arbeitgeber, sondern agiere alleine

    Im Gegensatz zu anderen Firmen setzt Tech 21 nicht auf regelbare Hochtöner bei Baßistenboxen.

    Hartke hat hier die Alu Membrane mit dem Hochtöner.


    Ich habe hier die Syrincs Baßbox stereo bzw. mono mit dem 15" als Doppelschwingspule sowie 2 x 8". Jeweils Eminence. Das nannte sich Baßmate. Syrincs ist wohl von Thomann gekauft worden ?


    Dazu den Aguilar Tone Hammer 350 mit DI Box Ausgang. Dazu LTD Bässe


    Das geht bei Bedarf auch ins Backline Rental


    DB Technologies ist ganz nett. Sonst auch EV 15 EKX. https://products.electrovoice.com/na/en/ekx-15p/


    KME Klingenthal

    dann kommt das Finanzamt wieder mal darauf, daß Hobby oder Liebhaberei vorgeworfen wird durch Verluste & dazu führen, das Gewerbe wieder abzumelden, wenn ich meine Rücklagen als Arbeitnehmer in mein "Hobby" stecke.


    Unverschämt schon 2003 damals eine Steuerprüfung mit Nachweis über "Mittelherkunft" seitens des Finanzamts. Ich habe das Geld erspart. Das Einkommen als Arbeitnehmer wurde bereits versteuert.


    Als Arbeitnehmer, der dann gottseidank sozial- & krankenversichert ist, werde ich das Geld, das ich nicht brauche, wieder in Technik stecken oder muß notfalls auch Versicherungsbeiträge für Betriebshaftpflicht aus Privateinlagen buchen zur Aufrechterhaltung.


    Wie Volker bekomme ich als Nebengewerbler gar nichts. Ich habe mal bei der Bezirksregierung Detmold gefragt. Stichwort hier "hauptberufliche Tätigkeit" für die Zuschüsse

    @ Billbo. Um Gottes Willen. Ich will das ja nicht schlecht reden. Ich habe dann noch meinen Job als Arbeitnehmer & bin als Nebengewerbler noch gut dran.


    Unser Chef hat für uns auch Kurzarbeit beantragt, bis auf Überstundenabbau von 80 h, die für die KA dann auf 0 sein müssen, gab es lediglich Teil-Kurzarbeit, wobei 5 h voll & die 3 h KA mit 60% bezahlt wurden.


    Demnach kann & darf ich die Zuschüsse nicht beantragen, beneide die Branche keineswegs. Ich hätte fast noch 2 PA Anlagen verkaufen können. Durch Absagen der Kunden wurden die Investitionen auch wieder gestopplt

    bei uns läuft das über die Bezirksregierung Detmold. Freundliche Mitarbeiterin. Demnach Zuschuß nur für haupterwerblich Tätige.


    Das trifft wohl nur auf wenige DJs zu.


    Auf IAB verzichte ich sowieso; wenn später nicht investiert wird, muß man die erhöhten Investitionsabzugsbeträge sowieso zurückzahlen.


    Für Firmen mit Belegschaft bliebe noch KUG.


    AfA Abschreibungen ergeben sich sowieso. 20% lineare AfA wurden seitens des FA nicht bemängelt bei mobilen PA Anlagen.


    Zu Verlust aus Gewerbebetrieb wird es dieses Jahr bei mir durch o. g. Kosten wie AfA natürlich auch kommen. "Nicht-Veranstaltungen" sind staatlich veranlaßt worden

    vielleicht hat er ein Gerät in der UHF Frequenz zuvor gekauft im 800 MHZ Bereich, die jetzt von LTE benutzt wird. Viele vergessen das.


    Störungen durch zu viele Nutzer in der Duplexlücke bei 823-832 MHZ oder im ISM Band bei 863-865 MHZ


    Das war damals schon mit der Allgemeinzuteilung.


    Squelch Regler mal nachgucken.

    im VPLT ET Now 93 Magazin gibt es eine für uns ziemlich gruselige Graphik. In unserer Branche als Erste zurückgefahren durch Corona & wohl als Letze wieder hoffentlich irgendwann wieder zurück am Markt.


    http://www.etnow.de/etmag/


    Apropos NRW. Zuschuß gilt dann nur für hauptgewerblich Tätige. Sonst Strafe nach § 184 Subventionsbetrug.


    Naja, Hauptsache die Lufthansa bekommt 9 Mrd, möchte aber keinen staatlichen Einfluß. Schön, wenn die immer noch mit steuerfreiem Kerosin rumfliegen können, während wir für jeden L dann Mineralössteuer, MWST & Ökosteuer zahlen müssen