X32R IE Setup für Stadtfestbühnen

  • wenn du mit einer band im sprinter oder gar mit PKWs anreist, verwirfst du die idee mit dem reservepult im auto ziemlich schnell wieder ;-)

    Regel Nr. 1 auf Tour: Reise nie mit den Musikern zusammen wenn's noch nicht für den Nightliner reicht... ;-)

    Im Kofferraum des eigenen Kombis oder gar im Materialsprinter ist dann auch Platz für das X32 inkl. Stage Rack und Splitter.

    Zitat

    wie ich an einigen antworten erkenne, hat sich an der updateproblematik offenbar nicht viel geändert. schade.

    irgendwie müssen wir alle (örtliche und bandtechs) da besser zusammenarbeiten.

    dickkopf durchziehen bringt uns nicht weiter - das gilt für beide seiten!

    Dass du immer Files hast die mit der aktuellen Firmwareversion spielen ist löblich, dass du gelegentlich auf Firmen und Häuser triffst die ihre Pulte selten bis nie updaten betrüblich.

    Meistens läuft´s aber anders herum: PA-Firma mit Pult auf aktueller Firmware trifft auf Pultmann der ein 2 Jahre altes, inkompatibles File dabei hat weil er die Truppe sonst nur mit deren eigenem Tisch mischt und dort keiner ans updaten denkt. Da hätte ich als Örtlicher auch wenig bis gar keine Lust auf Experimente, schon gar nicht bei Systemen wie Dante bei denen dann auch die Stageboxen manuell downgedated werden müssten. Und am nächsten Tag alles wieder rückwärts - nein danke...

    Im übrigen reden wir hier über X32 und ähnliches Gerät auf Stadtfesten. Da ist "fremdes Pultfile laden" aus verschiedensten Gründen noch immer nicht gern gesehen. Und sei es nur weil das Pult gar nicht der PA-Firma gehört sondern den Lokalmatadoren die vor Euch spielen.

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von niggles ()

  • ich würde nie auf den Gedanken kommen, ein Fremdpult auf der Baustelle upzudaten.

    Wenn das dann tot ist, bin ich der Doofe.

    Dann lieber SC von Null. wer das nicht kann-ist auch fehl am Platz.

    Aufm Stadtfest gehts ja um den Bierumsatz und nicht um den 100%ig ausgefeilten Sound.

    Es muss nur massenkompatibel sein. Und das bekommt man ja in 10min hingeschraubt...

  • @niggles:

    egal wie man es dreht oder wendet:

    problem-leute gibt es definitiv auf beiden seiten! 8)


    früher habe ich ausschliesslich auf der bandmischer-seite gearbeitet, seit über drei jahren ist es anders herum.

    deshalb kenne ich so langsam beide sichtweisen - und genau deshalb habe ich angemerkt, dass sich an der stelle wirklich ALLE zusammenreissen müssten. schliesslich machen wir den job doch alle für das gleiche ziel: dass am ende das publikum und die musiker zufrieden sind. aber wenn wir uns gegenseitig die arbeit schwer machen, dann ist das nicht zielführend.

    wie gesagt, ich kenne beide seiten aus eigener erfahrung. und natürlich habe ich sowohl bandtechs erlebt, die nix drauf haben, als auch verleihfirmen, die nix drauf haben. schwarze schafe gibt es überall, vertrau mir. deshalb muss man da leider immer ein bisschen vorsichtig sein.

    aber es ist doch nun wirklich nicht alles schlecht, manchmal treffen auch gleichgesinnte aufeinander - und dann kann der job sehr viel spaß machen!


    @presonus:

    oh je, wenn ich deine sätze lese bekomme ich das gefühl, dass du überwiegend schlechte erfahrungen gemacht hast. sowohl mit der technik (stichwort "pult tot nach update") als auch mit den technikern. das ist sehr schade.