Stagepiano mit internem NT und Lautsprechern gesucht

  • Hallo zusammen,


    ich habe mich vor ein paar Jahren schon mal mit dem Thema beschäftigt.
    Als Ergebnis ist herausgekommen: Gibts nicht - entweder Lautsprecher oder internes Netzteil.
    Damals ist es ein Kawai MP-5 geworden.


    Jetzt soll ein neues gekauft werden, wobei sich die Anforderung eigentlich nicht geändert hat.
    Eventuell wäre es schön, wenn die Orgel-Sounds zu gebrauchen wären - da hat das MP-5 doch deutliche Schwächen.


    Ich habe natürlich schon gesucht und als Einziges bisher das Yamaha CP300 gefunden.
    Ohne Lautsprecher gibt es wohl einige: Kawai MP-7 und MP-11, Yamaha CP4, Kurzweil Artis


    Frage: Gibt es ausser dem CP300 noch eine Alternative mit internem NT und eingebauten Lautsprechern?


    Gruß
    Claus

  • da empfehle ich doch das neue Blüthner Pro Stage bzw. die Kaufberatung des aktuellen Tastenwelt Hefts im PPV Verlag ©


    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CDYQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.eklavier.com%2Findex.php%2Fen%2Fmodels-en%2Fpro-88&ei=B5npVJDeAYO1Ub7Hg4gO&usg=AFQjCNEtfyFIEB7o7CBdELiNnqWdWXS8-Q&bvm=bv.86475890,d.d24


    2 x 30 Watt Class D, gute Samples der Blüthner, lediglich die Orgeln scheinen lt. Testbericht des großen E-Klaviers3 nicht ganz so gelungen zu sein. Internes NT weiß ich leider nicht, muß man sehen. Die Klaviatur kommt wie bei Kurzweil auch von Fatar Italien mit Ivory Touch-aufgerauhten Tasten wie auch bei Kawai als TP 40 Wood, Holzklaviatur mit 3 Sensoren & gelungener Saitenresonanz


    Ich habe hier die Kurzweil MPS Serie mit eingebauten LS, die 2 x 10 Watt sind sicherlich ausreichend für kleinere Wohnzimmer, leider auch hier leidige, externe Netzteile.


    Das Korg SP 5-8 mit 861 Sounds ohne Lautsprecher & auch ohne internes NT. Artis oder Forte von Kurzweil dto, weil es offenbar einfacher ist, für die Länder (in USA häufiger vertreten) die NT extern zu gestalten. Bei meinem SP 5-8 war auch noch ein engl. Stecker dabei - ähnlich Wieland Steckverbinder auf deren 240 Volt mit 3 Pins & dieser 13 Ampere Sicherung im Stecker.


    Korg SV 1-88 mit Vorstufenröhre wiederum ohne eingebaute LS


    Gruß Kai - Backliner

  • http://www.eklavier.com/index.…88-owner-s-manual-english


    laut engl. Anleitung & Fotos auf der Rückseite leider hier auch 24 Volt 5 A externes Netzteil, scheint für verschiedene Länder einfach billiger zu sein, als 240 V für GB, 110 V für USA oder 230 V bei uns zu integrieren... :oops:


    Was ist Dir da wichtiger, die Lautsprecher oder das Netzteil ?


    Herr Klaus Tenner hat auch das Kurzweil Artis bewertet in der 3.letzten Ausgabe, auch die KB 3 Orgeln etc sind noch aus dem Vor-Vorgänger (also PC3 > Forte > Artis) übernommen & seien nicht mehr ganz zeitgemäß, auch fehlen bei dem recht teuren Stagepiano die sympathetischen Saitenresonanzen. Er spielt ja selbst Kurzweil PC3K8 live bei einigen Musicals & hat Klavier studiert.

  • Danke für den Input,


    das hatte ich ja fast befürchtet - nur das CP300.
    Schauen wir mal, was das Presbyterium (aka Kirchenvorstand) sagt, wenn es den Preis erfährt.


    Höchste Prio hat übrigens nach unseren Erfahrungen mit - ggfs. auch noch proprietären - Wandwarzen auf jeden Fall das interne Netzteil.


    Wenn die Entscheidung gefallen und das neue Klavier da ist, berichte ich davon.
    Dann haben wir die Möglichkeit für einen direkten Vergleich zu dem MP5 und einer Allen E-Orgel.


    Gruß
    Claus

  • Update


    Im Ergebnis haben die Musiker entschieden: Clavia Nord Stage 2 EX 88
    + Kaltgerätestecker
    - keine internen LS = kein Standalone-Betrieb ohne Wedge o.ä.
    Zu den musikalischen Leistungen kann ich wenig sagen, weil ich davon zu wenig verstehe.
    Die Leute, die mit dem Piano spielen sollen, sind jedenfalls zufrieden.


    Eine Allen-Orgel kann das Piano auch nicht ersetzen, die Samples von Allen sind wohl zu aufwändig und gut.


    Gruß
    Claus