Beiträge von secluded

    ... sollte man nicht so langsam das Lexikon anfangen zu bestücken?

    Ich finde die Idee ja super, jedoch ist die wohl seit dem Umbau auf die "neue" Forensoftware nicht weiter verfolgt worden.....


    ... es gäbe ja den Ein oder Anderen hier, der diverse Inhalte ja schon publiziert hat (in gedruckter Form)....


    ... für Neuankömmlinge und "Party-PA" - User wäre da sicherlich das Ein oder Andere dabei, was helfen könnte.


    ... ich meine jetzt nicht, daß zu z.B. "DMX" die Grundlagen der einzelnen übertragenen Bits erklärt werden müssen, aber wenn so "Standard" - Grundlagen in einer kurzen Übersicht wären, würde das doch ein wenig was her machen. :)



    Grüßle


    sec

    (Okay, vermutlich das falsche Forum. Und außerdem hab' ich das früher selbst gemacht.)

    ... ist aber bissi her, oder? °duckundweg° ^^


    ... btw: in fast genau 2 Wochen ist wieder Forenchat. Unter welchen Umständen würdest Du Dich 'mal herreißen lassen daran teil zu nehmen? :saint:





    ... mit den allerfreundlichsten Grüßen, die man sich vorstellen kann


    sec

    Stimmt leider nicht, auch mit negativem Schnelltest / Selbsttest kann man Ausscheider sein.


    VG Tobias Zw.

    habe ich bereits weiter oben getippt :)


    bin da voll bei Dir, und allen Anderen, die das kapiert haben, aber so lange in der BRD nicht mindestens 80% geimpft sind, wird's nix mit "Normalität"...


    ... wenn im Gegenschluß ein Veranstalter der Meinung ist, nur noch Geimpfte zulassen zu wollen, sollte dieser Veranstalter sich auch darüber im Klaren sein, daß ein infizierter Geimpfter einen anderen Geimpften anstecken könnte, der wiederum Ungeimpfte anstecken kann....


    sec

    Darf man fragen aus welcher Region der Welt bzw. Deutschlands du kommst?


    im Umkreis von knapp 30km keiner zu finden (vorteil wenn man Landlich lebt).

    ...dann sollte der Platz doch prädestiniert sein für Windkraftanlagen :):S


    ...nun ja - könnte eher so spärlich besiedeltes MäcVorpomm sein, oder tiefster Harz ?!

    der Kollege HK AUDIO kann Landkarten lesen, aber ohne Längen- & Breitengrade wird's da nix mit örtlichem Support :)

    [...]damit ich grob einschätzen kann was mich erwartet.

    ...aberhunderte Seiten kompakte Theorie, und einige Jahre Praxis-Erfahrung mit zig Duzenden Veranstaltungen, dann wird das "kalte Wasser" (4°C), in das Du geschmissen wurdest langsam 12°C "warm" - bis zur Wohlfühltemparatur von 29°C mit Blubberbläschen und 2 netten Bikini-Miezen um Dich herum in 'nem Whirlpool, kanns aber noch ein paar Jahrzehnte dauern (falls Du den Zusammenhang zwischen Wassertemparatur und Wissen im Tontechnischen Bereich verstehst ;) )


    ...trotzdem

    herzlich Willkommen :)

    ...zu mindest unter dem Personal sind wir alle getestet (wenn auch nicht mit Labor-Tests).


    zurück zum Thema:

    Wenn nur Geimpfte teilnehmen dürfen an Veranstaltungen / Kreuzfahrten / etc., dann haben diese Teilnehmer natürlich einen besseren Schutz vor einer schweren Erkrankung, als jene, die "nur" getestet sind.

    Sollte aber im Umkehrschluß auch nicht bedeuten, daß man (solange nicht annähernd JEDER geimpft ist) die AHA+L+Test-Regeln vernachlässigen sollte.

    Hier im Mitarbeiterkreis z.B. hatte sich nachweislich eine ungeimpfte Person bei 2 Geimpften angesteckt (weit vor unserer Spielzeit). DAS sollte natürlich vermieden werden!

    Kostenfrage: Wer soll die Tests eigentlich bezahlen in Zukunft? Für 2-3 Tests bekommt man schon eine Impfdosis in den Arm.

    Aktuell zahlen wir als Arbeitgeber die hausinternen Tests (und haben auch die erste Charge von sehr guten, teuren Test inkl. Einweisung durch eine Ärztin selber bezahlt).

    Da überschätzt Du die Schnelltests. Eine befreundete Ärztin (und Leiterin der Onkologie Ambulanz der Charite) sagte mir: Da kann ich auch würfeln, das macht nicht so viel Plastikmüll.

    ...stimmt relativ gesehen schon - die Schnelltest können "erst" nach etwa 3 bis 6 Tagen ein positives Ergebnis anzeigen, da zu dem Zeitpunkt genug Viren-Material vorhanden ist, was somit bedeutet, daß man stark infektiös ist. Eiweiß-Nachweis-Tests können den Virus schon am 2. Tag nach Infektion nachweisen. Dafür ist bedeutend weniger Virus-Material im Körper nötig. Diese sind zuverlässiger, aber auch kostenintensiver. Diese gibt's in der "Schnell-Variante" (ca. 30 Minuten), aber auch Labor-Variante (1 bis 2 Tage)

    Bei uns im Theater ist jeder Mitarbeiter täglich getestet. Das machen wir, um frühzeitig einen eventuellen Fall erkennen zu können. Wir ziehen das auch durch, selbst wenn wir unter dem Personal alle eine vollständigen Impfschutz haben werden.

    Für Veranstaltungen im Freien gilt die 3G-Regel hier in BaWü ab einer Inzidenz von über 35 (nach 5 aufeinanderfolgenden Tagen). Darunter generelle Maskenpflicht, außer am Sitzplatz (im Freien).

    ...was bei einer Inzidenz von über 100 ist, steht in noch keinem offiziellen Papier drinne - denke aber 'mal, daß das dann wiedermals zur Schließung von Veranstaltungsstätten führt... - die höchste Inzidenzstufe ist nämlich "über 50" - aber das kann ich mir schwer vorstellen, daß man weiterhin Konzerte & Theater, Opern und Bühnenveranstaltungen bei einer Inzidenz von z.B. 250 noch machen darf...


    Generell sehe ich das so, daß ein Geimpfter nicht gleichzusetzen ist, wie ein Getesteter, da der Getestete nachweislich an dem betreffenden Tag nicht ansteckend ist. Ein Geimpfter kann ungetestet jedoch ansteckend sein (zwar zu "nur" 25% gegnüber einem Ungeimpften, jedoch trotzdem !).


    Ich würde von dem 3G abgehen und ein 1G einführen, womit auch ein Geimpfter nur getestet teilnehmen dürfte. Die Tests werden kontinuierlich besser und preislich günstiger, als noch vor einem halben Jahr, von daher kann man da auch 'mal darüber nachdenken, ob man als Veranstalter nicht doch eine größere Teststation vor die Halle stellt, um definitiv Sicher zu gehen, daß die Veranstaltung mit bedeutend weniger Risiko durchgeführt werden kann, als mit 3G.


    just my paar Pfennig


    sec


    btw.: ich enthalte mich der Stimme bei der Abstimmung, da die Auswahl "Enthaltung" fehlt.

    Das Problem bei dem 200 oder 500-Jahresereignis ist nun, dass die Klimaerwärmung die Zeitdimension staucht. Wird dann doch teuer, wenn wir alle 10-20 Jahre ein solches Extremereignis haben werden...

    ...da wird ein 500-jähriges zu einem hundertjährigen, und ein hundertjähriges zu einem 10-jährigen Klimaereignis...


    ...aber irgendwie ist noch nicht wirklich Sommer für Ende Juli / Anfang August hier in BaWü....

    ah jetzt ja - 'ne Kollegin arbeitet für den Veranstalter in der Orga, konnte mir daher nicht sagen, was da für Material rumsteht - Y10P anscheinend um die "Zuhörerfläche", jedoch fehlt mir da etwas mehr technischer Input...

    d&b Soundscape mit Wing ist definitiv ein Thema! Und die Anbindung funktioniert via OSC hervorragend. Ich habe gerade zwei Wochen Klassik-Festival mit Soundscape hinter mir und die Kombination Behringer <-> d&b hat stets wunderbar funktioniert.

    ...war das zufällig nördlich von Stuttgart in dem Innenhof eines der größten Schlösser Europas ? :)