Beiträge von ioTon

    In Österreich sind diese Basisstationen meinen Wissens nach für 48h Betrieb ohne EVU-Netz ausgelegt. Danach müsste die Feuerwehr ein Aggregat anhängen...


    Bzgl. Unabhängigkeit:

    Diese Basisstationen hängen natürlich tlw. auch an der Telekom Infrastruktur.

    Gibt's diese Datenverbindung nicht, ist die Zelle isoliert...

    Sofern nicht anders angebunden...


    LG

    Grüß Gott, Hallo,


    Da meine Erfahrungen mit Schaumstoff Windschutze (oder Windschützer?) bei Sprache im Freien eher weniger gut sind (Live Streaming), hier die Frage welche Fabrikate es bei den toten Katzen gibt.


    Verwendet werden sollen sie an Kleinmembranern (19-25mm).


    Frage an die Profis:

    Handelt es sich bei dem Foto um einen W20 R1 (Schoeps?)

    als Alternative gibs noch den Baby Ball Gag von Rycote


    Beide kosten > 150€


    Was sind eure Erfahrungen?


    Danke & beste Grüße,

    Joe

    Kann mich floger, Ton Heini, und Ozon nur anschließen!


    - weniger Kompression


    - mehr Reverb + evtl. Raummics


    - Stimmen besser einbetten.


    Ich kenne das Problem auch, dass ich live sehr Stimmenlastig mische, da die Instrumente akustisch (direkt) schon sehr gut zu hören sind.


    Tipp:

    Euer Stream Aux wird ja Post sein. Also dort die Stimmen -5 dB runter und gut.


    Weiter so! Finde es gut eure Arbeit hier zu zeigen & Input zu holen - beste Voraussetzungen zur positiven Weiterentwicklung.

    Alles Gute!

    Zwar ein alter Thread aber naja:

    Viele schreiben alles mögliche über DMX, direkt verdrahten, was der arme TE alles machen sollte...

    Ein DMX Pult kaufen, einen neuen Hazer soll er kaufen, wieso er bastelt etc...


    Er wird wohl seine Gründe dafür haben.

    Denke das sollte man respektieren!


    Aber das die Maschine scheinbar 3 verschiedene Möglichkeiten zur Ansteuerung hat finde ich doch interessant...

    Und dann hätte man dem TE unter Umständen auch sachlich bei seiner Frage helfen können - welche Buchse nun wozu am Gerät ist, und ob/wie er seine Fernbedienung zum laufen bekommt.


    via 5 pol DIN:

    [REMOTE CONTROL]

    Anschluss für den Empfänger der kabellosen Fernbedienung (optional erhältlich, Artnr. 464052)


    via 5 pol XLR:

    [WIRE CONTROL]

    Anschluss für die kabelgebundene Fernbedienung


    via 3 pol XLR:

    DMX IN


    Wobei die von ihm zu allererst gestellte Frage über die Belegung der 5pol XLR Buchse offen bleibt.

    Und ebenso, ob seine Fernbedienung überhaupt zum Gerät passt...


    Soweit mein vmtl. unützer Beitrag ;)

    Traurig das A&H hier nicht mitspielt. Ist doch ihr Nutzen...

    Die Hauseigene App fürs SQ braucht derart "viel" Leistung, dass es mit einem "alten" Samsung Tab nicht zu verwenden ist.

    Wenn der Bildaufbau beim Umschalten mehr als einen Augenblick braucht, ist damit live nicht zum Arbeiten. traurig!


    Mixing Station installiert und alles läuft wie geschmiert!

    Danke David! Undglaublich geiles Tool!


    Grüße,

    j

    Liebes Forum,


    Ich bin auf der Suche nach einem Autoradio, welcher einen LineOut mit fixem Pegel besitzt.

    Also auch wenn das Volume auf 0 gestellt wird, soll am Chinc das Signal unbeeinflusst rauskommen.


    Alternativ kann es auch ein schöner Radio für den Tafeleinbau sein.


    Grund: der Radio soll Lautsprecher welche in dem Raum montiert sind betreiben, und gleichzeitig an die ELA Hausbeschallung angeschlossen werden.


    Es muss also kein Autoradio sein.

    Im "schlimmsten" Fall, müssen die Lautsprecher im Raum über einen eigenen Verstärker betrieben werden.


    Wichtig:

    1) Der Radio muss in eine Alufront eingebaut werden.

    2) Er muss mit 12V betrieben werden.


    Danke im Voraus für eure Ideen!


    LG j

    Grüß euch,

    Die 48V werden beim AVX zum ein und Ausschalten des Receivers verwendet. Das ist praktisch, wenn der Empfänger am Fieldrecorder in der Tasche steckt. Man braucht nur den Recorder abschalten & die AVX Empfänger schalten sich auch ab wenn die Phantom Power weg ist.


    Die Störungen mit dem System kenne ich - die sind wirklich eigenartig - sogar in freier Wildbahn (Berg/Wald) hatte ich diese ominösen Störgeräusche schon.


    Fazit: die AVX ist super kompakt, aber nichts für den Livebetrieb & nichts für den Profi...

    Stichwort: AutoGain am Sender...


    Beim Betrieb am Mischpult für eine Veranstaltung würde ich unbedingt das Ladegerät am Empfänger anstecken!

    Nächstes No-Go: USB-Micro Stecker...


    LG dd


    PS: der Sender Akku hält deutlich länger (ist auch ca. 3x so groß)

    Dank euch für die Info - na dann kann ich die Lenovos vergessen...

    Den Umweg über USB will ich nicht gehen - nur eine Fehlerquelle mehr...


    Gibts irgendwo eine Liste (ich finde nix), mit welcher Hardware DVS nicht kann - oder is das try + error?


    Grüße!

    Danke für die vielen Profi-Tipps!

    Passiert das unabhängig von der Kanalzahl?

    Ja Habs nur mit 2 - 16 probiert immer gleicher Effekt.


    Hast du sämtliche Peripherie entfernt?

    Ja, uU war eine Maus angesteckt... aber sonst keine weiteren Geräte...


    Ist der Rechner "frisch aufgesetzt" oder schon länger im Einsatz?

    Jungfräulich ist er nicht... aber max. 1/2 jahr das win10 drauf ist.


    Hast du die Drop-Outs beim Playback oder bei Aufnahmen oder bei beiden?

    Ja beim Recording sowie auch beim Playback.


    Es gibt von Intel einen Network Controller, der mit der DVS Probleme macht, nämlich Intel 82579V

    Es ist in beiden Rechnern eine Intel(R) 82579LM Gigabit Network Connection drinnen.
    uU macht da dann win10 mit dem ein Problem?


    Leider hab ich das Pult mit der Dantekarte aktuell nicht hier -

    werd schaun das ich es herbekomm um die Sache mit dem LatencyMon zu checken...


    Jedenfalls mal großes Danke für die kompetenten & raschen Antworten,


    Alles Gute euch!

    Beste Grüße,

    johannes