Visualisierung der Lichtanlage auf dem PC

  • Pulte kennen lernen geht am besten, wenn man etwas angeschlossen hat, nur im Wohnzimmer sieht man erstens nicht wirklich etwas und zweitens einen Umfangreichen Aufbau bekommt man auch nicht eingerichtet. Drittens sowieso. Hier helfen die Software Lösungen.




    Es gibt ja schon seit einiger Zeit einige Programme:

    Das erste in der Richtung was ich gesehen hatte, war WYSIWIG, für mich damals unbezahlbar teuer...


    Irgendwann gab es dann von Nikolaudie Sunlight das Magic 3D View.

    ...mit Knirschen meines Geldbeutels habe ich mir diese dann mal besorgt, es kostet meines Wissens nach immer noch so 250-300€?


    Dann gibt es jetzt die Realizzer Software, wo die Einsteigerversion (1 Universum) auch ca. 300€ kostet, ein Artnet Interface muss noch dazu gekauft werden, in Stufen erweiterbar auf Utopische Preise.



    Hier möchte ich über Erfahrungen mit diversen Programmen mich austauschen.

    Das Demo vom Realizzer macht ganz schön was her, ich bin da echt neugierig auf Erfahrungen.




    Hier meine Erfahrungen mit meiner Version vom Magic 3D.

    Vorweg: Das Programm hat nie! gehalten, was es versprochen hat! Videofilme waren immer un(sinn)sychron, die Software fordert enorm Resourcen und schafft schnell Ruckel - Zuckel. Es gab Updates... Mit der Wirkung, das alles Erstellte neu Erstellt werden musste!!! Geringfügige Verbesserungen, gab es dann aber auch.


    Meine Version ist noch für Windows 32Bit Systeme (1 Universum)+ Artnet, für ein UPGRADE auf aktuelle 64Bit Systeme mit neuem Interface verlangen die ungefähr Neupreis... allerdings kann es dann 2 Universen+ Artnet


    Also nochmal der Hinweis: ich schreibe hier über die Version von 2012! und vorherige. Ob es jetzt besser ist, wage ich zu bezweifeln, kann aber ohne weiteres sein, bitte auch hierzu dann schreiben.


    Einiges ist Umständlich manches ist gut beim Erstellen der Location, aber wenn man es hinter sich gebracht hat...


    Es ist schon angenehm : Man hat eine Idee, macht das Pult an, startet den CPU und macht dann einfach.

    Die Darstellung ist brauchbar , aber definitiv nicht Perfekt. Zum Pult kennenlernen reicht es. diverse Einzel Stimmungen und Bewegungen erstellen, auch gut. Eine Ausgereifte Show? definitiv nicht dafür ist die Latenz zu Gross... hatte es mal mit einem Sequenzer über MIDI an die Pulte probiert... Im Live Betrieb war enorm vieles nicht auf den Punkt... SCHAAAAADE



    Bin da mal gespannt...



    LG Rebecca

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rebecca ()

  • Es gibt da noch viele mehr. Capture, Lightconverse, ESP Vision, MA 3D, ChamSys, ...


    Ich nutze Realizzer Studio und bin damit höchst zufrieden (weshalb ich es auch ausgewählt habe). Die Darstellung ist super, neue Fixtures sind einfach und schnell angelegt. Die Preise sind durch die Bank bei allen Anbietern ähnlich.

    Wozu benötigst du ein ArtNet Interface? ArtNet ist ein Netzwerkprotokoll und kann einfach über den Netzwerkanschluss deines PCs empfangen werden.

  • Ich habe (noch) die Freie Easy View 3D Version 12.12.2014

    version 14.1212,10546,646

    Bis 4 Universen

    Ich spiele meine LightJockey Daten in den PC-Dimmer ein und visualisiere hier meine Modellbaubühne.

    Der MSD des LightJockey ist zwar Lichttechnisch Klassen besser ! aber in der Standartvers. nur ein Leerer Raum.


    Wie bekomme ich die so unangenehm herausstechende Kannten der Rückwand weg ?


    Müßte mal nach Updates schauen.

    Ich spiele mit dem gedanken die Kaufversion zu erwerben !

  • Da ich ein Chamsys Pult für die meisten meiner Jobs verwende habe ich immer das kostenlose MagicVis benutzt. Da ich aber auch viel mit Video und Lasern arbeite habe ich vor kurzem auf Capture 2018 gewechselt. Die Lichtsteuerung erfolgt aber weiterhin mit Chamsys (MQ80) - klasse ist das ich parallel in Echtzeit Video (MadMapper) und Laser (Pangolin Beyond) in der Visualisierung darstellen kann.

    Das ganze läuft über Netzwerk d.h. Artnet für Chamsys und zum steuern vom Madmapper sowie Pangolin Beyond - das Videosignal vom Madmapper kommt über NDI.


    Ich finde Capture 2018 leicht in der Bedienung, die Möglichkeiten 3D Objekte zu importieren, Objekte mit Materialien zu belegen usw. machen es möglich sehr realistische Designs zu entwerfen.


    Meine bisherigen Erfahrungen sind solange die Maße der Bühne, Traversen usw. stimmten waren z.b. meine Beleuchtungspositionen in Real identisch mit dem was ich vorprogrammiert habe. Auch die Funktionen der Lampen waren einwandfrei.


    Natürlich ist der Preis immer so eine Sache aber wenn man überlegt das hinter so einem Programm auch eine ganze Menge Programmierarbeit steckt finde ich den Preis für Capture absolut gerechtfertigt. Ausserdem spart man ja auch Einrichtungszeit beim Job, kann dem Kunden im Vorfeld Ideen vorführen und einfach visuell ein Konzept verkaufen.


    Natürlich ist der Preis für Hobbyisten die aus Spaß mal was visualisieren möchten hoch aber dafür ist es auch nicht gedacht. Richtige Visualisierungen richten sich halt an professionelle Anwender die damit auch Geld verdienen.

    Kostenlos kann man mit MagicVis oder Grand MA 3D auch schon sehr gute Ergebnisse erzielen.

  • Wozu benötigst du ein ArtNet Interface? ArtNet ist ein Netzwerkprotokoll und kann einfach über den Netzwerkanschluss deines PCs empfangen werden.

    Da habe ich wohl etwas verkehrt gedeutet, ich dachte z.B. Realizzer braucht so etwas, damit ich mein Hardware Pult anschliessen kann. Also wird da ein handelsübliches Interface benutzt?

    Wenn ich richtig verstanden habe, kann man mit dem Realizzer Komplette Shows aufbauen und auch von dort mit Sound starten, ohne das dann ein anderes Pult etc. benötigt wird?

    Schon mal damit etwas gemacht?



    @ Lightstar

    zu meiner Magic3D View Variante:

    von der 2014er Version wird mein Dongle mit DMX Interface nicht erkannt, aber meine Daten funktionieren immerhin damit.


    Wenn ich richtig verstehe, nutzt Du die Steuerungssoftware von Nikolaudie und MP2006 um irgendwas zu sehen? aber ein Pult hast Du nicht angeschlossen?

    Das mit den kanten weiß ich leider nicht.


    >>>>??? wie bekomme ich das hier im Forum hin das Bilder nicht nur als Link angezeigt werden???<<<<



    Ausserdem spart man ja auch Einrichtungszeit beim Job, kann dem Kunden im Vorfeld Ideen vorführen und einfach visuell ein Konzept verkaufen.

    Ganz genau, darum habe ich natürlich auch das Programm. Die CAD Darstellung beeindruckt auch noch etwas nebenbei;)


    Meine bisherigen Erfahrungen sind solange die Maße der Bühne, Traversen usw. stimmten waren z.b. meine Beleuchtungspositionen in Real identisch mit dem was ich vorprogrammiert habe. Auch die Funktionen der Lampen waren einwandfrei.

    Das hängt natürlich auch davon ab, wie viel Mühe man sich macht bei Details und Fixture erstellung für die Library. Siehe hierzu weiter oben beide Bilder. Mit dem was angezeigt in Sachen Farbe und Bewegung, kann man schon ganz klar was anfangen, sooo schlecht ist das 3D View dann auch nicht. Das sieht in Echt dann schon so aus wie es soll.

    Magst Du mal Screener Bilder hier posten?



    Danke LG

    Rebecca

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

  • Da mein DMX Projekt ein Hobby Projekt und nicht Kommerziell ist,

    Möchte ich dem RC Modellbauer mit möglichst Freier Freeware die Macht der Showtechnik näher bringen !


    Ich Programmiere auf Martin LightJockey 2.95

    und Parallel auf dir Freeware DMX Software PC-Dimmer.

    Dem PC Dimmer ist die EasyView 3D Software angeschloßen und kann mit dem

    "Komplettpaket" PC-Dimmer mit Easyview dem Madellbau Vorgeführt werden !


    Die Werte spiele ich via DMX in in den PC-Dimmer ein und somit auch auf EasyView

    Da ich nicht Doppelt die Modellbaubühne im MSD und EasyView Gestallten möchte,

    Konzentriere ich mich auf das was ich dem Modellbauer auch "übergeben" kann !


    Hauptsächlich Programmiere ich auf dem LJ und nach und nach auch auf dem PC-Dimmer.


    Die Komplette Modellbaubühne ist in Beiden Programmen voll Erstellt.

    Nebenbei Arbeite ich mich auch in M-PC ein ! (Für eventuelle zukünftige sachen.)


    Gruß Ralf


    Rebecca

    Bilder in den Text einfügen: unten anklicken:


    "Dateianhänge"

    dannach:

    "Hochladen"

    natülich das Bild "Öffnen"

    Danach wohl das was du wisen wolltest:


    Vorschau Einfügen !


    Gruß Ralf

  • Ich nutze seit mehreren Jahren Lightconverse.


    Die (Optik) der Programmoberfläche kann einen anfänglich schon abschrecken,

    das hat mich aber nie wirklich gestört - weil das Ergebnis passt.


    Ich habe nach Erwerb nur einmal für ein Upgrade auf einen neuen Dongle Geld bezahlt,

    dafür gibt es sehr häufig Updates (inkl. der Fixture Datenbank), und guten Support im Forum.