Beiträge von Rebecca

    Ich empfinde es schade und auch als unfair, wenn Pauschal ein Selbstbau abgelehnt wird.

    Diverses wirklich gutes Zeug schon aus dem Selbstbau Segment gehört, da steckt Teils grosses Handwerkliches Geschick drin und auch Know How!!!

    Klar gibt es da Schrott, ebenso wie bei Fertig Anlagen, aber man könnte ja auch mal sich Daten anschauen, was da so verwendet wurde.

    Wenn ich Piecos sehe... da brauche wir nicht darüber reden, das taugt auch bei Fertigboxen nix.

    Nicht jeder der was baut ist ein Stümper... Ich rede hier nicht von den ersten Versuchen einer Schülerband...


    Was ist denn wenn vernünftige Chassis verwendet werden, das ganze auch noch gut gearbeitet wurde? Da gab es bestimmt auch Berechnungen und was da noch zu gehört! WARUM DENN NICHT? Statt Pauschal abzulehnen, könnte man ja auch mal Fotos und Daten abfragen. O.K. kann lästig sein sich damit auseinandersetzen zu müssen. Und wenn das mehr wiegt und sperriger ist? Na und? ...das müsst ihr doch nicht schleppen und aufbauen!


    Der grosse Nachteil von Selbstbau ist, das niemand auf Testberichte schauen kann. Wer kennt schon alle Anlagen aller Anbieter...

    Von der Markenliste ist bequem und gibt Sicherheit das das Zeug taugt... und dann sind wir wieder bei dem Budget.


    Ich sehe das so:

    Kunde ist Bereit für Marken zu zahlen? Dann soll er die auch haben! Verdammt noch mal her damit!!! Was ich nicht habe wird dazu gemietet!!!

    Kunde will mit wenig Budget viel? Dann gibt es eben Kompromisse! Und die kann man im Vorfeld eigentlich immer abklären...

    Kunde will mit so gut wie gar nichts, viel? Nicht mit mir!




    LG Rebecca

    Was haltet ihr davon:

    Wie MüllerSound schon sagte:

    Original Karton, Deckel ab

    Massnehmen von dem Ganzen und eine Holzkiste bauen in die das genau rein passt.

    Das "Innenleben" ist ja schon für den Transport konstruiert, das "Äussere" ist dann für Robust und Optik und darf auch Farbe bekommen.

    SORRY...

    Ich wollte hier jetzt keine Analog vs Digital Diskussion auslösen... Sorry... Hier im Norden sehe ich verdammt oft das beim T für unter 700€ billige x32Rack, auch bei profi Bands!!! Also ich würde diese Preisklasse nicht zu der Standard Liga nehmen und dennoch ist sie es, nach meinen Beobachtungen und dem was hier so zu lesen ist es...

    Hmmmm...



    Gehen wir noch mal zu den Mikros...

    Mein war es aufzuzeigen, dass so manches Mal ein Standard sich etabliert hat, der dann im Chor seine starken Stimmen hat, da kommt mir ehrlich gesagt das Bild von Lemmingen... Oo das durfte ich wahrscheinlich auch nicht äußern... (ja ist etwas provokativ, aber nicht böse gemeint... Soll nur dazu anregen, mal zu hinterfragen...)

    Natürlich gibt es auch ganz klar berechtigte, wo ich dann auch mitsingen.



    Bitte nicht schlagen...


    LG Rebecca

    War mir klar das meine Meinung nicht auf Zustimmung trifft...

    Dennoch ist es meine...

    Gerade bei Stimme mag ich die x überhaupt nicht...

    ...

    Und da könnt ihr noch so viel schreiben...


    Ich mag die nicht...


    ... Meine Meinung...

    😋

    Marken bringen klar Vorteile :

    Es gibt kaum Qualitäts Streuung, egal welche Charge, die sind gleich, gerade bei billig Licht ist es häufiger, nur ein Beispiel :bei Scannern unterschiedliche Charge, unterschiedliche Gobo- und Farbrad Bestückung... Bei Licht ist der Unterschied überwiegend im Komfort, langlebig und Robust zu finden... Natürlich ist die Verarbeitung besser, Geräte sind leiser... Wer viel unterwegs ist, bei dem lohnt sich wohl mehr auszugeben, bei kleinen wie mir, ist die Überlegung eher in die Richtung 4 -8 Lampen für den Preis von 1...


    Im Ton Bereich unterscheide ich in 4 Kategorien :

    Schrott, geht, gut und viel zu teuer (für mich jedenfalls)


    Die, die Nase rümpfen, sind in der Regel die Kollegen und nicht die Kunden. Der Kunde weiß in der Regel nichts von den Kram, für ihn muss das funktionieren und gut ist.

    Das Marken verherrlichen kann man hier im Forum auch oft sehen und so manches Mal steigert es doch auch noch hoch...


    Beispiel :

    Chor Abnahme unter schwierigen Bedingungen.

    Das von mir vorgeschlagene Mikrofon (aus dem" gut "Segment), wurde madig gemacht und aus dem" viel zu teuer "Segment reichlich angepriesen...


    Erlebnisse:

    Ein Chor hat" viel zu teuer "Mikrofone" mitgebracht, diese habe ich zu meinen "gut" dazugestellt... Glücklicherweise, denn da kam deutlich weniger Pegel mit mehr koppelneigung... Ich hatte sie fast aus... Der Leiter (vereinzelt im Publikum gestanden) war begeistert, so einen guten Sound hatten sie noch nie...


    ... ich hatte für einen Chor meine 5"gut " Mikros, mein Kollege meinte es gut und wollte mir seine Teuermann Mikros geben, was ich zu seiner Verwirrung ablehnte. Er war verblüfft wie laut und gut das klingt... Auf der nächsten Veranstaltung, wo ich ihn unterstützte zeigte er mir grinsend die 5"gut" in seiner Sammlung...


    Zurück zum Ton und was mir zu hoch ist:

    Mikros teuer, super duper teuer... Lese ich immer wieder...

    Aber Vorverstärkung im Pult..? Billig bis naja

    ????

    Was meine ich damit?

    Analog Pulte aus der Mittelliga, hatten immer klasse Vorverstärker... K2? Erinnern sich noch manche daran? Im Rider ein Muss!!!

    Heute :bequem hat Vorrang...

    Überall sieht man nur noch das behringer x32! Alles drinn, schnell aufgebaut... Scheint wichtiger zu sein... Die Vorverstärker? Alles digital, für meine Ohren nur hart und zischig... Aber überall im Einsatz... Vorverstärker war früher ein sooooooo wichtiges Kriterium?!?!?

    Die häufigste Rackversion kostet weniger als 2 meiner Effekte... Dazu mischen vom Tablett... Für mich ein graus...

    Ich frage mich ernsthaft ob die, die das einsetzen überhaupt noch wissen was so ein analog Pult an Klang kann?


    Ich möchte jetzt nicht alle digital Pult verteufeln, dazu kenne ich wohl auch zu wenige. Aber die x32 Flut?...

    Warum, habe ich mich oft gefragt, finde ich manche älteren digital pulte deutlich besser vom Sound ...?

    Die Antwort habe ich gefunden : Der Vorverstärker ist nicht digital!


    LG Rebecca

    ...Ausserdem ist mir beim Lesen aufgegangen, dass das Patchen nicht nur die Unzulänglichkeit der geringen Slots ausgleichen kann, sondern auch die Möglichkeit eröffnet die Funktionen (DMX Kanäle) so umzuordnen, daß die Programmierung viel einfacher wird....

    Davon rede ich doch die ganze Zeit...





    Batterie raus macht Zufall in den Speicher... stimmt hätte ich Dir auch noch sagen können.


    Neuer PUNKT: >>>>WICHTIG! MERKEN!!!<<<<

    Wie "Resette" ich das Pult? Alle DMX Ausgaben und Programme Stoppen und deaktivieren!

    Oben auf die Metallfläche zwischen 12 und 13 drücken und halten, dazu auf die Metallfläche zwischen 6 und 7 ein paar Sekunden halten.


    Wie lösche ich den Speicher ?

    nur Manuell...


    >>>>WICHTIG! MERKEN!!!<<<<

    Keyboard Action (die Tasten über 13/14/15) auf OBEN/AUS/AUS ... ab jetzt steht für die 3 Taster das Kürzel KEYA



    Machen wir erstmal nur die S (Scene) Ebenen

    Pult Resett

    Oben Mitte 01(1-18) ROT drücken... oben gehen 2 LED oben an! Das Signalisiert den direkten SLOT ZUGRIFF!!!...die ersten 12 Slots Hoch und mit "Save Output to Scene" auf DEN S1/1PLATZ speichern... Diesen einschalten und auf S1/2 speichern (kopieren) und so weiter. für alle 18 Plätze auf allen Bänken von S1 bis S11... S12 hat einige Besonderheiten, dazu später...


    Das hat den Vorteil, das ich sehen kann, ob der Platz schon belegt ist -> 1-12an? =Speicherplatz frei...


    Für die C (Chaser)und E (Environment) Ebene gehen wir anders vor... dazu später...



    Wenn Du das Patchen fertig hast, reden wir über die Sinnvolle Planung der S Ebenen um eine ausgereifte Arbeitsoberfläche zu schaffen.


    Also erstmal Patchen...



    ;) Rebecca

    Gratuliere...

    Echt traurig wie manche mit dem einst mal 4500 - 5500 teuren Pult umgehen...



    Hier möchte ich mal etwas neues einführen : Dieses Zeichen (L?)

    Ich kenne das Masterpiece gut, die Licon aber nicht. Es gibt viele die mit der Licon sich gut auskennen. Da es aber Grund auf anders in der Bedienung ist, bin ich ehrlich gesagt auch Neugierig, ob die Licon das auch kann. Aus meiner jetzigen Sicht (weil ich das Licon Pult nicht genug kenne?) halte ich das Masterpiece in den Möglichkeiten der Licon Weit überlegen, wenn man von den Begrenzten DMX Kanäle und Slots mal absieht.

    Ich möchte da jetzt aber keinen Wettstreit daraus machen, Es geht mir eher darum zu sehen, was das beliebte Pult denn wirklich kann. Es geht auch nicht darum, das gross zu erklären wie das denn geht, dafür wäre dann doch ein Licon BedienungsThread besser.

    ...





    Nun also wieder zum MASTERPIECE :


    SUAL - Set User Acces Level    (L?)


    Der Code ist 3-4-10-9


    Hier kann man ALLE Regler und Taster Sperren, somit also auch Volliidioten vom Mistmachen abhalten!

    Alle Lampen an den Reglern die Leuchten sind freigegeben, tippe darauf und niemand kann sie mehr Bedienen und umgekehrt. Äusserst sinnvoll bei den SAVE Tastern.

    Es gab da mal Probleme mit irgendeiner Version VOR Fimware 1.9, ab da geht es wunderbar.





    Was macht das PATCHING? (L?)

    Der Schwachpunkt von dem Pult beim Patchen Kompromisse zu machen, macht ja viel Fleißarbeit, überwinde den Schweinehund! Denn:

    Wollen wir nicht mal langsam mit dem Zaubern anfangen?


    Da ich selbst auch ein paar neue Spielzeuge habe ist auch meines überarbeitet. Auf meiner Site kann man wieder die Aktuelle Version laden.


    Hier noch mal zum besseren Verständnis eine Kurzbeschreibung:


    Masterpiece Patch

    SLOT = PMX Regler im Pult


    Slot 1-8 für Frontlicht

    Slot 9-24 PAR Lampen, ACL, Blinder sortiert nach Farbe und Art

    auf DMX 25 – 48 sind 4 verschiedene PAR LED 6Kanal Lampen, die keinen Dimmerkanal besitzen, diese habe ich mit den passenden Farben bei 9 -24 gekoppelt, wenn ich beide mithabe, leuchten dann diese entsprechend zusammen. Habe ich nur eine Sorte von den beiden, Funktionieren alle Programme tadelos.

    Slot 25 – 48 Dimmerkanäle ( Alles was einen Dimmer Kanal hat )

    Slot 49 - 52 Den Fluter mit seinen Möglichkeiten

    Slot 53 Der Strobokanal von den 8Kanal LED ( DMX 49 - 112)

    Slot 54 Ein Platzhalter für alle Kanäle von Geräten die ich nicht in Benutzung habe

    Slot 55 – 70 Für LED PAR Lampen und LED MH auf 4er Blöcke zusammengefast RGBW Farbkombinationen einzustellen

    Slot 71 – 72 2 Verschiedene Farbräder für die Scanner

    Slot 73 -88 P/T für die MH

    Slot 89 -90 Gobo und Rotatation für die Scanner

    Slot 91 – 106 P/T für die Scanner

    Slot 107 -108 Waagerecht und senkrecht Nebler


    PMX 1 – 18
    PMX 19 – 36
    PMX 37 – 54
    PMX 55 – 72
    PMX 73 – 90
    PMX 91 – 108 PMX
    1 PAR
    19 ACL
    37 Dimmer MH 5 55 rot 1,8 73 PAN / TILT MH 1 91 PAN / TILT Scan 1
    2
    20
    38 6 56 2,7 74 1 92 1
    3
    21
    39 7 57 3,6 75 2 93 2
    4
    22
    40 8 58 4,5 76 2 94 2
    5
    23
    41 Dimmer Scanner 5 59 grün 1,8 77 3 95 3
    6
    24
    42 6 60 2,7 78 3 96 3
    7
    25 Dimmer PAR 1 43 7 61 3,6 79 4 97 4
    8
    26 2 44 8 62 4,5 80 4 98 4
    9
    27 3 45 Dimmer PAR 5 63 blau 1,8 81 5 99 5
    10
    28 4 46 6 64 2,7 82 5 100 5
    11
    29 Dimmer Scanner 1 47 7 65 3,6 83 6 101 6
    12
    30 2 48 8 66 4,5 84 6 102 6
    13
    31 3 49 Dimmer Fluter
    67 weiss 1,8 85 7 103 7
    14
    32 4 50 Rot Fluter
    68 2,7 86 7 104 7
    15
    33 Dimmer MH 1 51 Grün Fluter
    69 3,6 87 8 105 8
    16
    34 2 52 Blau Fluter
    70 4,5 88 8 106 8
    17
    35 3 53 PAR Stroboskop
    71 Scan Color Wheel 1,2,7,8 89 Scan Gobo
    107 Nebel >
    18
    36 4 54 <<PLATZHALTER>>
    72 Scan Color Wheel 3,4,5,6 90 Scan Gobo rotation
    108 Nebel ^



    LG Rebecca












    War nur so ne Überlegung...

    Aber schon schön das es das jetzt auch fertig gibt... 😁


    Und Tobias?

    Wäre der untere, das dreibett Zimmer, nicht was für dich? Alles voll Müllen und trotzdem weiterschalten... 😎

    Gibt es eigentlich inzwischen Fusstaster auf USB?

    Ich habe einem Dirigenten mal aus einer USB Tastatur und zwei Fusstastern eine vor, zurück Möglichkeit gebaut...

    Die wühlt man nicht unter!

    Der Endpunkt (Nullpunkt beim Reset) wird nicht erkannt... Der Motor dreht solange bis dieser angefahren ist.


    Das kann wie schon geschrieben ein (fehlender) Magnet sein oder auch eine Lichtschranke, ein Stecker ab? , oder verdreckt?, Leitung defekt?. .. kann es sein, dass die nicht mehr saubere Signale gibt.



    Viel Glück beim Fehler suchen...


    LG Rebecca

    Vielleicht noch etwas über das Budget?

    Farbwechsel oder feste?

    Hier mein in wenig Budget:

    Die günstigste Variante ist wohl der alte PAR 36... Schön enger Beam...

    Habe die Klassiker mit Halogen aber auch als 4 Kanal RGB LED schon dafür verwendet. Ob sie allerdings auch in deine f34 passen, kann ich dir leider nicht sagen, da ich keine Abmessungen auswendig weiß .


    Das 3Punkt truss Light von Euro Light habe ich auch schon mal am Pult gehabt, ich glaube 3x3Watt, die haben aber Probleme auf deine gewünschten 3m zu kommen. Und die sind schon teurer...



    LG Rebecca

    Schöne Geschichte... Bin da ganz auf deiner Seite 😁



    Hier meine :


    Ein Kunde, für den ich schon einiges machte, hatte für eine Comedy mal einen Kollegen, der auch Lampen hat... Bestimmt war der günstiger...

    ...

    ... VOR der Planung der nächsten Veranstaltung in dem Hause, riefen die mich an, ob ich den Termin frei habe... UND ERST DANN wurde der Künstler gebucht... 😎

    Und das halten sie bei...


    Gibt es ein größeres Lob?

    ;)



    LG Rebecca

    Danke für die Infos 😁

    Heute war ein guter Tag, den ich konnte etwas neues lernen... Das reicht mir doch schon... Mercy...



    Zum eigentlichem Thema, auf der thomann Seite haben /hatten die tolle Grundlagen fiebeln, schau doch mal dort.