Beiträge von schotte

    Hallo,


    erst mal schön das du über ein gewisses Wissen und Können verfügst und so etwas auch umsetzen kannst / umgesetzt hast :). Meist sind ja im Web viel Leutz unterwegs die nur 'viel wollen' , dabei 'wenig können' und 'keene Kohle'.


    Deine geraden 'Bass Horn Tüten' erklären einiges. Erinnert wohl an 'Realhorns'. Tief Bass Hörner da drunter müssen eh höher getrennt werden damit man den 'töck' davon noch bisserl mit nimmt ins Klangbild und es nicht zu tot klingt. Meist benutz man da auch überschneidende Frequenzgänge bei der Trennung um das System gescheit zu 'sounden' / interessanter klingen zu lassen. Verabschiede dich auch verstärkt nach fs zu schauen bei den Chassis für Hörner da der Zusammenhang mit VAS und qts wichtig ist. Zudem entscheidet die Bauart des Hornes über den realen Tiefgang und NICHT das Chassis. Im Horn zählt nur Antriebskraft + Membran- härte / steife beim Chassis.


    Gegen die von dir vorgeschlagenen PD 185C003 Chassis spricht nichts und z.B. in 4 Stück Martin WSX als Mono Stack sollte das doch prima spielen.


    corn* Schotte

    Hallo und willkommen,


    'Meister der vielen Wege und skurrilen Trennfrequenzen'.

    30Hz Bässe in der von dir gewünschten Anlagen Größe mit so wenig Material / Chassis / Anzahl der gestellten Boxen macht man heute eigentlich mit Bassreflex Direktstrahlern. Auch würde interessieren was du für Hörner von 80-400Hz benutzt ... die wirklich bis 80Hz runter laden.


    corn* Schotte

    Hallo,


    also ist von den Topteilen nur das Gehäuse und HT - Horn brauchbar ... ob der HT - Treiber zur Weiche gehört und der HT - Treiber Schaden hat weiß ja auch keiner. Mit Anschlussblende war die der Box gemeint aber das ist nun bei dem Stand der Lage unwichtig da eh von RCF wahrscheinlich nichts war auch nicht das Gehäuse oder passive Weiche ... ;)


    Gleich komplett neue 12" Topteile dürfte hier das Sinnigste sein !!!


    corn* Schotte

    Hallo,


    wie schon geschrieben wurde ist hier wohl vieles zu prüfen so auch sicher die zerschossene passive Frequenzweiche ! Weiß auch net was so schwierig ist die Box mal genauer im Bild ( Gesamtansicht und Anschlussblende ) zu zeigen damit man die Box / Bestückung Identifizieren kann. Auch ist wohl ein DSP Systemcontroller an zu raten weil die olle aktive Weiche ja kaum Einstellmöglichkeiten hat das System gescheit zu 'Sounden' damit es gescheit Kickt und das Beste aus Top und Sub rausgeholt wird zu Gunsten des Klanges. Die Trennfrequenz lag hier auch wohl eher schon zu hoch für die Topteile ( 0-Hub ).


    corn* Schotte

    Hallo,


    was-n das für ne 'Aussage' ? ?(


    Ganz ohne 'Glaskugel' >>


    'Kickbass' geht mit gängigen Topteilen die zwischen 8" und 12" TMT Bestückt sind gut an 18" Subs. Wer das mit solchen Topteilen nicht Controllert bekommt macht etwas falsch. Auch dein Vorschlag mit 15" im Top ist kaum Sinnig ... gerade in der 'Preis'-Klasse des Fredstarters ... gängige Topteile damit machen dafür das mehr tiefgang da ist und mehr Wirkungsgrad akustisch genau NICHTS besser ... weder 'Kick' noch 'Mittenbrett' ... :( Zudem sind 18" Subs die nur tieffrequente 'Luftschieber' sind wenn man sie nicht gerade nachträglich 'tot gefiltert' hat LANG Geschichte im PA Bereich ... der vom Fredstarter verwendete 18"er kann SEHR hoch spielen !


    corn* Schotte

    Hallo,


    also erst mal sollte man raus finden ob Gehäuse ... Hochton Treiber ... Hochton Horn ... und Frequenzweiche überhaupt zusammen passen und gehören ... dann kann man eventuell auch raus finden was dort original für ein 12" TMT rein gehört. Andere erfordern meist eine neue Abstimmung der Box. Dann sollte man hinterfragen ob man die vorgeschaltete aktive Frequenzweiche überhaupt richtig eingestellt hat ... ;)


    corn* Schotte

    Hallo,


    BMS Bass Chassis kann man auch direkt kaufen denn die stecken ja in Coda Subs ... :)


    Das mit den Bässen hier über "Leistung" als Grundansatz zu regeln wird auch hier der falsche Weg sein ... nicht ohne Grund dimensioniert man Bässe von der Menge so das man pro T.M.T. Pappe im Top erst mal ZWEI Bass Chassis nimmt da drunter. Macht hier also 2 doppel 15" pro Seite unter einem doppel 12" Top oder 'wegen mir' auch 3 Stück single 18"er damit ein gescheites / Sinniges / Stimmiges Gesamtsystem entsteht. 3er Päckchen hat auch den Vorteil das man CARDIO damit fahren kann und 'zufällig' ergeben sich auch passende Stacking höhen bei beiden Varianten ...


    corn* Schotte

    Hallo,


    schöner Bericht.


    ... ABER ... >>


    also mal für die "Nachbauwilligen" ... von solchen Notbehelfs primitiv Hörner sollte man ganz einfach die Finger lassen >>.<< Die Not hat man heute nicht mehr. Wo die tatsächlichen akustischen Trennfrequenzen vom Wunsch zur Realität hinwandern sieht man auch schön. Der Faital 10RS350 hat eine ausgeprägte um 750Hz Primär Resonanz (Ausschwingverhalten) und eignet sich somit nicht für gute 2-Weger sondern primär für schnieke 3-Weger mit echtem Mittenweg. ;)


    corn* Schotte

    Hallo,


    auf die Bühne schleppen und in Betrieb nehmen IST auch 'in Verkehr bringen' ... :|


    Umbau dürfte ja eh nur von einer "Zertifizierten Fachkraft für" VDE Gerecht gemacht werden ... da ist die zusätzliche 'CE Selbstauskunft' wohl das geringste Problem. Umbau ist natürlich Unsinnig weil meist auch zu Aufwändig bei bestimmten Gerätschaften. ;)


    corn* Schotte

    Ähm, ...


    das IST ja auch primär ein 'hinstellen und läuft' System da der Hersteller ja schon die Filter IN den Boxen mit liefert und das funktioniert beim genannten System sogar recht gut. Top auf HPF und wenn nötig den Disco Filter / Mitten Wanne Schalter schalten und gut. Zum 'Gain' einstellen brauchte man früher und heute auch kein Messystem. Bisserl 'hören können' ist da natürlich von Vorteil. ;)


    corn*

    Hallo,


    'schöne Bausätze' zu dem Thema gibt es kaum weil es kaum noch richtige Bass Mitten Hörner dazu gibt. Da sollte man schon selber aktiv werden und sich mit der Materie eingehender beschäftigen. Dieses ganze "Brettchen Gefrickel" als Mitten Horn ist teils nicht ratsam ... gerade 10" baut man auf Wirkungsgrad + das das bisserl hoch spielt ( wegen Trennfrequenz + möglicher größe / kleine des HT Treibers ) und NICHT auf Tiefgang. Da geht dann richtig Arbeit rein ... das du mit 10" Mittenhorn Tops Systembässe brauchst die hoch spielen können / müssen ist dir klar ?


    corn* Schotte

    Hallo,


    wenn man mit der Signalquelle in den Sub geht und von da aus zum Top / Rockster muss man auch die gesamt Lautstärke daVOR regeln ... das geht dann so oder so nicht mehr am Rockster !


    ;) Schotte

    Hallo und willkommen,


    also das geht schon wenn du einen aktiven Sub nimmst wo im Line Out des Sub Hochpass Filter für Topteile drinnen sitzen so wie wohl in den verlinkten Vorschlägen. Nur wird aus solchen "Bollerkübeln" wie dem Rockster als Grundlage nie ein schönes System werden egal wie du es 'Erweiterst'. Das richtige PA Anlagen anders aussehen und aufgebaut sind im Gesamtsystem hat also durchaus seinen Grund. ;)


    corn* Schotte

    Mache doch erst mal eine WinISD Simulation mit QB3 Abstimmung mit entsprechendem 'Vorwiderstand' eingerechnet für Kabel / Schwingspulenerwärmung und so ... auf DIESER Basis kannst du dann immer noch einen vorhandenen Gehäuseplan entsprechend dem Volumen und Port Abstimmung anpassen. Wenn es um Eckports geht kommt man auch meist net drum zu Mustergehäuse zu bauen weil die Korrekturfaktoren der Ports schlecht vorhersehbar sind. Sich ein einfaches Messystem z.b. mit der ARTA Software auf zu bauen zum Impedanz über Frequenz messen ist auch SEHR an zu raten !


    Alles net so einfach das ... ;)


    corn* Schotte

    Ne so wed das nüschte ...  :(


    Erst mal verstehen das man nicht in Bauplan x Chassis Y Steckt.

    Es gibt doch zum letzt gezeigten nicht einmal Messungen / Nennungen der Tuningfrequenz.

    Du willst dir das doch bloß einfach machen für ein System was viel können / leisten soll ... warum glaubscht haben kommerzielle Boxen Hersteller Entwicklungsabteilungen ?


    corn* Schotte

    Hallo,


    ist auch blos ne 50Hz Dröhnkiste das gezeigte T.H. Ding.

    Da die von dir genannten Topteile Subwoofer benötigen die SAUBER hoch spielen können kommt für dich eh nichts anderes in Frage als klassische hochleistungs Bassreflex Direktstrahler als 15".

    Für draussen zählt auch MENGE ... hoffe du bist dir im klaren was man eigentlich unter solche Topteile stellt ... pro Top kannst mind. 3 DOPPEL 15"er rechnen damit da Sinniges bei rum kommt ... ;)


    Dein Weg hier einfach paar Chassis zu kaufen wo möglichst x-kw drauf steht ... diese in möglichst 'knorrzige' Kleinschachteln zu verfrachten wird dich so nicht weit bringen ! Insbesondere nicht wenn du diese auch noch skalierbar vermieten willst. Dat will so wie gedacht keiner haben / mieten ... ;)


    corn* Schotte

    Moin,


    also die MTL Basskiste ist ne 55Hz Dröhnkiste und da gehört ein Kappa 15LF als Chassis rein ... also das lasse mal lieber. Jedes Chassis braucht ein dafür PASSEND zu entwickelndes / abgestimmtes Gehäuse. Ansonsten gibt es doch über Google zum angefragten Chassis und möglichen Gehäuse einiges ... auch wird Bassreflex + derer Abstimmung nicht sooo selten gemacht ... dazu bitte auch aktiv etwas einlesen dann erspart sich hier vieles. Was soll das denn genau für ein Gesamtsystem werden und was ist der genaue Einsatzzweck ??


    corn* Schotte

    Hallo frank33oo :


    Bitte mal GENAUERE Angaben und Bilder zum 'Basskasten' ... das "die Fachschaft" hier in den Wolken rum Orakeln muß und sich TSP dif. Werte Querrechnen muß "tut sicher nicht Not" ... auch gehört schon einiges dazu im sehr gut besetzten 18" Chassis Segment NICHTS brauchbares zu finden als günstigeren Ersatz für die original 18Sound Pappe ... ;)


    Der neue 18LW2600 schaut dafür lecker aus nur um mal einen zu nennen !


    corn* Schotte