Beiträge von MRspeaker

    Daslight ist nicht die richtige Software um Moving-Head Positionen zu teachen.

    Eventuell mal in den Fixture-Builder schauen, aber ich glaube nicht, dass sich dort Winkel eingeben lassen.


    Es gibt Software die wesentlich günstiger und professioneller ist, aber dann müsste man sich damit mehrere Wochen beschäftigen.....

    Ich vermute mal er betreibt IP-Routing direkt am Router?


    Ich habe mich da auch etwas schlau gemacht und tüftle da mit meinem Netzwerk-Mann auch aktuell daran. Bis jetzt haben wir allerdings noch keinen Erfolg gehabt.


    Soweit ich verstanden habe funktioniert das wie das Internet. Zuhause im Haus hast du eine eigene Welt, und der Router vermittelt zur Außenwelt, beispielweise dem DSL Anschluss mit ganz anderen IPs....

    Statt DSL haben wir nun das Heim-Netzwerk und statt dem Heim-Netzwerk die W-LAN Antenne die zu externen IP-Netzen vermittelt.


    Wenn der Router nun an einem Switch hängt kann er dort im V-LAN ja sagen, das der Router nur mit dem Pult kommunizieren darf. Soweit meine Theorie :):)

    Wie handhabt ihr die Verwaltung eurer Netzwerke, auch bezogen auf Fernsteuerung per Tablett?


    Bei größeren Veranstaltungen ist sicherlich alles säuberlich getrennt, mehrere Router und V-Lans etc...


    Aber im kleinen Rahmen?

    Netzwerk-Multicore-Kabel und Harte Trennung zwischen Licht, Ton, Controller...


    Oder IT-Technisch ein ausgefuchstes System bei dem alles über eine Leitung geht? Bzw. Redundant über zwei Netzwerkkabel an einem Switch?

    Wie handhabt ihr das mit Laptops und Tabletts? Ständig IP wechseln? Immer mehrere Laptops, Tabletts, Router mit nehmen?

    Oder mehrere Netzwerkkarten am Laptop?

    Die Prüfung eines RCDs muss auf allen Phasen geschehen.

    Ich habe hierfür keine VDE-Norm zur Hand, aber es steht bereits in der Bedienungsanleitung der Messgeräte.


    Entsprechend haben wir es auch so in unseren Protokollen eingetragen, die wir für unsere Kunden ausfüllen.

    (Abnahme temporärer elektrischer Errichtungen).

    Genau, ist für Doughty.

    Wir haben ja gerade etwas Zeit zum reparieren....


    War auch verwundert, Würth hatte nichts, alle Standards gehen Richtung 25mm Auge....

    Alles andere nur Dubios über Amazon und co.... Das verbau ich nicht in einen 500kg Coupler...



    Werde mal bei Cast anfragen...


    Oder Uwe schickt mir einen.. ist ja nicht so weit g***

    Weiß jemand wo man diese beziehen kann?

    Ich finde nichts passendes.


    Gewinde: M12

    Auge Innen: min. 10mm max. 12mm

    Augen Durchmesser: 20mm

    Länge (Auge Mitte zu Ende Gewinde -> 70mm (zur not geht länger auch...)

    Ich verstehe die frage nicht.

    Wenn etwas kaputt ist, tauscht man gegen das Original oder lässt es reparieren.


    Wenn man merkt, das der Krempel in die Jahre kommt, von Kunden müde belächelt wird und es am Markt bedeutend effizientere Kisten gibt, die sich sinnvoller einsetzen lassen, dann kauft man neu.



    Wenn man duzende Lautsprecher auf Lager hat deren Inhalt kaputt ist, nicht einheitliche Chassis besitzt und alles ein fragwürdiger Haufen Holz mit Warnexlackierung ist, und zu allem Übel das Geld für eine Re-Investition fehlt, dann kann die Erkenntnis nur sein, das der Betrieb nicht wirtschaftlich arbeitet.

    mmh ich bin nicht unbedingt ein Freund von Daslight aber dafür gibt es ein Webinterface.

    Die Software ist für diese Anwendung vielleicht preislich interessant.

    Da es eine feste Installation ist, könnte man über die Bugs und Programmfehler hinweg sehen, denn wenn der passende Rechner dran hängt und das Programm passend programmiert ist, stürzt es eigentlich auch nicht ab.

    Ein spannendes Detail finde ich, dass neben (man möge mich korrigieren) neben RCF, EV und JBL eigentlich kein ernsthafter Kistenbauer mehr auf eigene Treiber zurückgreifen kann - oder auch gar nie konnte. Meist war man auf passende Treiber (oder ein um den Treiber herum passend gemachtes Gehäuse) angewiesen - oder auf OEM. Was und wie viel OEM das jeweils war - die Spanne reicht vom Aufkleber auf der Rückseite bis hin zum komplett eigens entwickelten Treiber. Egal was es nun an OEM war - wichtig war immer nur der Satz "Den Treiber kriegst du nur bei XY, der ist OEM".


    Da weiter oben Eminence im "Billigsektor" erwähnt wurde - ich denke, manch einer hier würde tatsächlich noch staunen (die alten Herren mögen mir das nachsehen), wie oft Eminence ehedem in ausgesprochen angesagten Systemen verbaut wurde. Turbosound zum Beispiel, Apogee, EAW und ich meine auch d&b und einige Andere setzten das Zeug tonnenweise ein. Ganz Ähnlich war das früher mit Fane.

    Coda Audio verbaut komplett nur BMS Treiber, hier arbeiten die Entwickler von Chassi und Lautsprecher hin bis zur Endstufe Hand in Hand in einem Hause.

    Coda ist mittlerweile durchaus ernst zu nehmen.

    Wenn alle Technologie unter einem Dach ist, ergeben sich einige Vorteile.


    Ein gutes Beispiel ist zum Beispiel das Coda N-RAY mit seiner DAC-Technologie.

    https://www.mothergrid.de/news…-mit-der-dac-technologie/

    https://eventelevator.de/besch…ert-erfolgreich-premiere/


    Bei solchen Entwicklungen

    Ich habe jetzt zum Glück einen komplett neuen Mitteltöner über Ebay Kleinanzeigen gefunden.

    Günstiger als ein recone-Kit g***


    Damit sind die Lautsprecher nun wieder komplett einsatzfähig bzw. für den Rentner eine schöne Erinnerung an alte Zeiten. :)


    Der Hochtöner und die Frequenzweiche haben die Partymusik übrigens überlebt. Die Frequenzweiche ist noch aus soliden Zeiten, da passiert so schnell nichts g**.

    Gibt es Geräte, die sehr dünne (farbige) Lichtstrahlen aussenden?

    --> Alle Movingheads mit einem kleinen Abstrahlwinkel- siehe Datenblatt, oft Beam-Movinghead genannt.


    Wie bringe ich wechselnde Lichtstrahlen in den Raum, ohne dass es zu hell wird

    -> Lichtpult kaufen welches unter anderem Gruppendimmer ermöglicht

    Kann man Licht auch horizontal laufen lassen, dass sie beim Tanzen mal durch den Raum laufen und mal abgedeckt werden?
    -> mit einem gutem Lichtpult lässt sich alles realisieren was du benötigst

    Wie könnte man insgesamt in einem 6x6m Raum ein cooles, magisches Licht erzeugen?

    --> mit einem coolen Lichtpult das man auch versteht zu programmieren

    Wieso sind mehrere Softwareprogramme nichts halbes und nichts ganzes?

    Eine Software für alles die nichts richtig kann sehe ich eher in der Position nichts halbes und nichts ganzes zu sein.


    Ich würde per Reaper einen Timecode erstellen, und die Audio Datei abspielen.


    Dann kann die jeweilige Software darüber zentral angesteuert werden.


    Das kann man mit Midi-Loop alles bequem auf einem Laptop handeln.

    Wir haben auf einer Gewerbeschau und ähnlichem mit öffentlichem Publikumsverkehr eine Popcorn Maschine im Einsatz.


    Popcorn in Papiertüten füllen, Visitenkarte dran tackern, fertig.


    Kinder lieben Popcorn, mit den Eltern kann man sich in ruhe unterhalten und die Visitenkarte kommt mit dem Popcorn direkt nach Hause. Damit haben wir schon sehr gute Erfahrungen gemacht.