Beiträge von MRspeaker

    Ich stell die Lifte immer nebeneinander, nutze die Spindeln als Abstandshalter und umrahme sie mit größeren Cases. Die Base bekommt kleine Nettigkeiten wie 2he Cases, Koffer, Gummimatten... das ganze gepolstert mit einer Decke. Da bewegt sich nicht mehr viel.

    In 4x4 würde ich solche Y-Kabel schon ganz cool finden, kann man immer gebrauchen.


    Das einzige was mit neben dem fräsen noch eingefallen ist, wäre ein HARTING 19411100422 Gehäuse (oder ähnlich), und statt dem Stecker/Buchsen- Einsatz eine kleine Platte mit zwei Verschraubungen einsetzen. Das wirkt nach Außen schon fast wie gekauft könnte ich mir vorstellen. g**

    Ja ich weiß das Coda so ein Kabel verkauft.

    Da wir jedoch selber konfektionieren ergibt das preislich keinen Sinn. Der Spleiß ist auch 2m lang, das brauchen wir so nicht.


    Was Kabel angeht bin ich sehr eigen g**. Das muss schon genau meiner Vorstellung entsprechen.


    Ich werde wohl kurzerhand die CNC Fräse anschmeißen und dann aus schwarzem Polyamid kleine Y-Abzweigdosen fräsen.

    Cool, ja das ist in der Tat interessant. Aber passt nicht-

    die Y-Enden haben 6mm, Wenn ich 2x2,5² nehme komme ich auf 8mm ca.-


    Zum Hintergrund;

    Wir haben von Coda Audio ein APS Point Source Array angeschafft. Laut Speakon- Terminal sind die 4-pol Anschlüsse nicht durch gedrahtet und zu allem Übel die Tops auch auf 2+/2-.... Da ich gerne die Möglichkeit haben möchte, jedes Array-Element einzeln zu Ampen, bleibt nur ein schicker Y-Split.


    Der würde dann generell von 1+/1- auf 2+/2- drehen und bei Bedarf nutzt man den zweiten weg.

    Ich suche Y-Kabel Verteiler.


    Also einmal mit 4x4mm² rein, und 2x wieder raus. Gerne in Y oder Gabelform.


    Kennt ihr da was schickes? Ich meine mich zu erinnern, dass Sommercable so was mal hatte...??


    M25 als Kabelverschraubung dürfte passen. M20 wird glaub zu eng.. Müsste ich mal nachmessen...

    Ich würde das Problem nicht bei unqualifiziertem Personal suchen.


    Ein Fachkräftemangel kann nur herrschen wenn man nicht ausbildet oder nicht richtig ausbildet und da kann sich jeder Unternehmer an die eigene Nase packen.


    Also liebe Rebecca, 400€ Kraft anstellen (nimm eine die bereits einen Haupt-Job hat, dann sparst du dir die Sozialbeiträge) und leg los, dir dein Personal so zurecht zu biegen wie du es brauchst.


    Und komm nicht mit Geld... Wir haben überall Mindestlohn von nicht mal 10€ pro Stunde, die Gebühren für die Knappschaft sind äußerst gering, BG und Versicherung ebenso für 400€ Jobber.

    Entweder jeden Monat nach Bedarf An und Abmelden, oder wie bei uns, monatlich festes Gehalt und am Jahres-Ende Komplettabrechnung. Spart einiges an Gebühren bei der Knappschaft.


    Halte Ausschau nach Industrie-, Anlagen-, Maschinenbau- Elektrikern, die fühlen sich in der Veranstaltungstechnik erfahrungsgemäß sehr wohl und kommen recht schnell mit digitalen Licht/Ton Pulten und sonderbaren Einsatzzeiten klar.


    Grundsätzlich nehmen wir externe unbekannte Helfer nur zum Sachen schleppen. Alles andere erledigen wir selber.

    Eine Lösung ist von Außen eher schwierig zu finden.

    Es sei angemerkt, dass Daslight etliche Bugs und Ungereimtheiten enthält, die sich je nach PC und Betriebssystem anders äußern.


    Es muss also nicht unbedingt um User liegen.

    Wieso gibt das Budget keine teuren Lautsprecher her? Das ist absoluter quatsch in meinen Augen. Wenn ich sehe, was DJs auf Hochzeiten mit ner useligen 4erBar auf Scrimp-King Stativ verdienen, da muss ein Veranstaltungstechniker schon ne Menge Holz für bewegen.


    Weiterhin hat man sehr weniges Holz quasi ohne Stillstand in permanent gleicher Zusammenstellung unterwegs. Das rechnet sich ganz anders. Selbst Ein / Auslagern entfällt da quasi.

    g* Ich merke schon, da ist recht viel komisches Zeug für teures Geld am Markt.

    Im Prinzip sollen bei uns demnächst ca. 100kg auf max. 4m Höhe, Open Air.



    Jetziger Stand ist ein "mini" Karree. Nimmt halt viel Transportvolumen ein, besonders wegen dem Ballast.

    Wir nehmen grundsätzlich Gewebeschlauch für den Spleiß an einem Multicore, Hybridkabel usw.


    Durch das Stauchen und bekommt der Schlauch einen größeren Durchmesser und lässt sich problemlos aufschieben.


    Das könnte man auch maschinell lösen...

    Bei MA Lighting habe ich im Falle des Falles 24 stunden am Tag, 7 Tage die Woche über eine Notfall-Nummer Support und Unterstützung.


    Bei Coda Audio haben wir schon mal per Übernacht-Express Ersatz Lautsprecher bekommen...


    Und so gehe ich mit einem zufriedenem innerem Lächeln gerne an einem günstigen Massenprodukt vorbei und erkenne den Wert einer Marke in abstrakten Situationen g**.

    Wenn jemand von uns ein in schlechter Videoqualität wackelnd aufgenommenes Tontechnisch absolut unterirdisches Video auf einer Veranstaltung aufnimmt, nur seinen Kumpels die super Lichtshow zu zeigen, dann stirbt kein Künstler den Hungertot.

    Auch nicht wenn hier im Forum Zitate geschrieben werden auf die irgendwelche Rechte bestehen...

    Früher saßen wir mit dem Kassettenrecorder vor dem Radio. Wir waren alle so was von Kriminell.


    Ich habe diesen Krieg nicht angefangen aber ich werde ihn beenden.

    Ach verdammt.. Durfte ich das überhaupt schreiben?