Beiträge von Holger Pommerien

    Aber vermutlich soll es ohne Pult gehen.

    DMX Recorder macht den Job doch gleichbedeutend. Steht doch oben. Und ich glaube schon, dass Lampen mit dem Feature "Indexable Gobo" das schon wiederkehrend korrekt können. Sonst wären doch viele Sachen früher nicht möglich gewesen. Wobei es ja auch noch einfache Goboprojektoren gab/gibt (Derksen)?

    Gibt es extra für sowas nicht Movinglights mit nicht nur rotierbaren, sondern auch indexierbaren Gobos? So wie damals z.B. der Martin Mac250+ der im Vergleich zum normalen Mac250 dieses Feature hatte.

    Moin. Ich mach hier mal den Exhumierer. Ein Bekannter hat heute eine CPA Anlage erworben. 4 Subs, 4 Tops, 2 Controller, 3 Endstufen.

    Der Vorbesitzer hat sie immer ohne Senseleitungen betrieben. Wohl wegen der Ohmzahl der Subs?

    Gerad getestet. Funktioniert und klingt. Hab dann mal die Senseleitungen vervollständigt (kurzes Kabel 4 pol in die Controller und von da aus durch den "Loop" zu den Topteilen und von den Bässen dann einfach ein Kabel zurück zum Controller. (Subkanal hat extra Sense, aber keinen Loop). Sieht gut aus am Controller. Blinkt funktionabel und plausibel.


    Frage: Stimmt das alles noch wie es sein soll, wenn statt je 1 Bass und 1 Top je 2 davon pro Controller dranhängen? Vermutlich eher nicht, oder? Greifen Schutzmechanismen dann zu spät, oder zu früh? Klingen tut es schon recht gut, muss ich sagen...

    Erinnert mich an alte Eurolite TS-5 Scanner. Die konnte man mit billigsten DMX-Quellen gut ansteuern, aber sobald es was mit normgerechterem Timing war, ging da nichts mehr.

    Gegen diese These spricht hier aber die Erwähnung, dass die Bars ja bereits erfolgreich mit GrandMA1 und 2 onpc angesteuert wurden. Ich glaube nicht, dass das Signal des Nodes oder der Wings "schlechter" ist, als das der Pulte.

    wenn man sich das Bild aus dem PDF anschaut könnte das Ding auch von McCrypt sein :)


    Piezo-Hochtöner...


    Was hast Du denn vor mit den Dingern?

    So dachte ich auch lange über Piezo-Hochtöner. Aber, zu einer gewissen Zeit waren die unter bestimmten Umständen absolut brauchbar. Ich habe im Wohnzimmer Community RS320, wo ab - ich glaube - 4kHz - also hinter dem M4 - ein paar Piezos übernehmen. Die klingen absolut brauchbar, auch, wenn es mal lauter sein muss.

    Ein Controller dient meist sowohl Klanganpassung als auch Schutz.

    Das eine geht ja auch mit dem anderen einher, denn zuviel Pegel bei der falschen Frequenz kann ja auch schonmal was kaputtschmirgeln, je nach Setup.

    Wenn ich mir das Datenblatt dieser Boxen so anschaue würde ich dir nahelegen, sie irgendwohin zu verkaufen, wo sie es besser haben. Für normale Partyzwecke scheinen die ja eher nicht das Gelbe vom Ei zu sein, unterstelle ich mal. Doppel 5" und Piezo klingt für mich eher nach "wirklich nur mit Controller, und dann am Besten mit 3 Subwoofer unter einer Box bei 160Hz oder sowas...

    Mac2K: Vermutlich ein Sicherheitsschalter, oder eine deiner Tauschkomponenten ist auch schon nicht mehr ganz astrein.

    918: Falls die so ticken, wie die alten 250er: Wisch mal mit einem Magneten 2-5 mal über den Magneten für den Hallgeber und dreh den mal selbst dahin, wo er was triggern müsste. Bringt das was, könnte es helfen, die Platine mit dem Hallsensor oder den Magneten auf dem Rad zu tauschen. Bringt das nichts, wäre vielleicht der Kabelweg vom Sensor zum Mutterbrett eine Idee. Wenn das alles nichts bringt, vielleicht auch eine genaue Betrachtung der Komponenten des Mutterbrettes.

    Apropos RCF L15P520.

    Die eignen sich auch ganz gut für günstige aber brauchbare direktstrahlende 15/2 als Top oder Monitor! Liegen vielleicht dazu passend auch noch ein paar herrenlose Treiber mit Hörnern rum, die so ab 1200Hz einsetzbar wären?

    Hmm. Da klingelt es bei mir. Hatte mal Boxen aus jeweils 2 RCF L15P520 direktabstrahlend und oben drauf sehr große Föön-Hörnchen mit B&C DE750. 2 der Weichen hätt ich noch... - falls die jemand haben möchte...


    Davon ab. Tolles Projekt nebst Doku hier. Erinnert mich auch etwas an Community RS220 - nur halt in Modern. :)

    Es gibt ja sogar Washlights die eigentlich für den Zweck gedacht waren. Z.B. Amptown Controlite Wash HP Squarcle.

    Wegen des Gewichts und dem Mangel an Machbarkeit hab ich die noch nie irgendwo an die Front gehangen, aber zumindest auf Cases in der ersten Reihe <Brusthöhe Guit/Sng/Bass> machen die sehr geniale Farbtöne bzw. hautfreundliches Weiss. Die Grundsatzdiskussion, ob Washlights für sowas Sinn machen, erübrigt sich damit für mich. Wichtiger die Frage, ob die angesprochenen Washlights Sinn machen.

    Mit Presets, die man später auf einen Executor legt (GrandMA2, das Konzept funktioniert aber selbst bei nem GLP SD1).


    Leg dir 3 Presets an, welche langsames, mittleres und schnelles Strobe für alle Fixtures beinhalten, die da eventuell mitspielen könnten.


    Baue dir Cues mit den gewünschten Lampen, und leg sie dir mit 0 Fadezeit etc auf Knöpfe. Mit 3 Knöpfen + Strobe aus, aber Lampe an kannst du schon verdammt viel rocken.

    Was hat die BPM-Zahl überhaupt mit dem Licht zu tun, außer einen Richtungshinweis zu liefern? Keine Software wird wissen, ob die Szenenwechsel jetzt Taktgenau, oder nach 4 Takten geschehen müssen. Das muss der LJ/Techniker instant entscheiden. Ob dann das Regeln von Fadern für Eingangsempfindlichkeit und Fadezeit des Auswertungsmodules sinnvoller ist, als das schubsen eines Speedfaders?