Beiträge von Tonister

    Das hört sich doch interessant an. Wäre ja alles mit dem 18-500er vergleichbar, verspricht sogar bessere Werte. Glaub werd nachher direkt mal 2 Ordern die erstmal in nem B1800 Gehäuse spielen müssen 😅

    Wie hoch müsste die denn sein ?


    Interessant sind auch die passiven Subs, Kosten ja auch nicht die Welt.

    Habe das Teile auch einmal in echt gehört, auf nem Festival. Auch mit einem Master AUdio Treiber, der so ähnlich aussieht.

    secluded bist du Deutschlehrer? :D

    Bin neulich auch schon auf die Master Audio Treiber gestoßen. Sollen ja angeblich Beyma Nachbauten sein. Hab schon überlegt davon mal 2 auszutesten...sind ja preislich auch sehr erschwinglich.

    Kennt evtl. jemand hier die Master Audio Pappen ?

    Mag in der Theorie alles stimmen, keine Frage.

    Aber bestimmte Frequenzen müssten doch durch die Bauart schon von Haus aus lauter sein oder nicht? Hab natürlich kein Profilmaterial aber hatte an ein und der selben Location mal 2x18"BR und anderes mal ein LBH...war Himmelweiter unterschied.


    Ja das mit den Räumen ist eine Sache, da wo der Druck hinsollte war Tote Hose. Umgedreht war es viel ausgewogener.

    Ja, der Jm ist der Nachfolger vom LBH:

    Aber ich denke, das Lbh schafft doch 100hz, oder?? Die Tops gehen ja bis 97hz (-3db).

    Leider kann ich auf die schnelle jetzt keinen Frequenzgang finden.

    Werde mir dann 4 LBHs bauen, kosten dann wahrscheinlich das gleiche, wie 2 1850s Hörner, oder sogar weniger ;)

    Für Pegel bist mit den LBH's echt gut drane. Gehen gerade Outdoor richtig gut und tragen sehr weit. Indoor hatte ich schon Probleme, musste das Horn dann mal verkehrt in die Ecke stellen und bei 80Hz dicht machen damit es gut klingt.

    Die 18-500 können auch ne ganze Stange ab...da sind auch mal 1KW kurzeitg möglich.

    Nervig ist halt das handling, habe meine Griffe dazu noch recht unvorteilhaft montiert.

    Habe 2 für unsere Goa Partys oder Outdoor Veranstaltungen, denke 4 gehen richtig gut

    (Insofern man den Platz fürn Transport hast)

    Hab bei Yt auch 1-2 Videos zu den LBH's 8)

    Die Opera 405 waren meine ersten nennenswerten PA Lautsprecher 👍 Fande die Lautstärke und die Klangqualität dabei immer super.

    Hatte mir aber Anfangs auch mehr aus den 15 Zöllern erhofft, gerade wenn man wirklich ohne Mischpult Arbeitet ist relativ früh Schluss gewesen. (Bassmäßig)

    Irgendwann aufem Festival ist mir dann ein aktiv Modul abgeraucht + 15" Treiber defekt. Wurde dank einzeln verkauft alles.


    Aber findest den Klang der MPA echt besser als denn der Db's ?


    Bin mit meinen jetzigen Opera 515DX super zufrieden. (Sind dank DSP und 50W mehr bischen spritziger)

    Das denke ich mir auch, vielleicht kannst du dann darüber berichten😉

    Also der erste Probelauf eben in der Garage zusammen mit nem Alto TS 18 Sub war schonmal sehr überzeugend 👍

    Sehr ausgewogenes Klangbild und schöne Höhen auch bei hohem Pegel...glaub mit denen werd ich noch viel Spaß haben.

    Hab jetzt inkls. Versandt 240€ bezahlt.

    ich glaub ich werd es wagen. Habe nochmal mit einem Veranstaltungstechnikerkumpel gesprochen...der kennt die Marke aufjedenfall und stuft sie als Mittelklasse ein und vergleicht sie sogar mit L Acoustics.

    Bin gerade erst auf die Turbosound IP 300 aufmerksam geworden (verkauft hier jemand in der Nähe).

    Die Säulen passen entspannt in jeden Kofferraum und sollen laut Youtube Reviews auch ganz gut gehen...gerade die Sprachverständlichkeit. Werd mir die demnächst mal anhören und überlege die Behringer B1200 Kisten damit zu ersetzen.

    Der Verkäufer meinte grad er habe damit eine Tanzteeveranstaltung mit 150 Personen beschallt:/

    Kannst dir ja mal anschauen, liegt voll im Budget und wäre evtl. ne alternative.


    Hab übrigens die Opera 515DX, ohne Sub fahre ich garnicht erst los. Finde aus den Plastikteilen kommt kaum brauchbarer Bass.

    Das hört sich doch nach Air-Beat an ?!

    Dort ist eig. in jedem 2. Camp ne 2000W Hollywood Ebay Anlage vorhanden ;-D

    Kenne Leute die sich extra für ihr Camp einen DJ für das Wochenende besorgen.


    Schonmal bei Kleinanzeigen noch kompletten Systemen geschaut ?

    Für 1000 Euro sollte sich was passendes finden lassen. Wo kommst denn her?

    Was für ein Notstromer habt ihr ?

    Dachte ich auch dran. Also 2x4 Ohm für die 4 Subs und 2x 8 Ohm für die beiden Tops wäre möglich ? Dann könnte ich ja auf einen Amp verzichten und hab mehr Reserven mit den Top's. Glaub werd den mal ausprobieren.

    Über Ausfälle mit der TSA liest man ja nicht soviel und nach dem deffekt verliert man irgendwie das Vertrauen.

    Hab die Heute wieder direkt verpackt und Richtung Amazon geschickt.

    Es ist natürlich auch möglich das ich die alte Version erwischt hab.

    Hatte 4 Lüfter und XLR Eingänge aber laut einigen Beiträgen im Netz ist das wohl nicht ausschlaggebend welches Netzteil verbaut ist.

    Überlegungen gehen gerade in Richtung TSA 4-1300...sollte für meine Zwecke auch reichen und wird ja auch oft mit der 3K6 verglichen und denke mit Thomann hat man da aufjedenfall 2 Jahre seine ''Ruhe''.

    Packt die TSA gebrückt meine 2x2 Behringer Subs? Also quasi 2x4Ohm die ca. 800w brauchen dauerhaft ?

    Oder lieber jeden Sub einzeln anschließen ?

    So Leute die Veranstaltung ist durch und muss leider mitteilen da ich direkt die Garantie bei Syqn in Anspruch nehmen muss.


    Also bis kurz vorm Ende der Goa hätte ich wohl noch gesagt geilster Verstärker der Welt, wirklich.

    Wie ihr schon alle vorausgesagt habt, hat es wirklich ein ganzes Ende mehr gekickt als sonst und dabei noch soviel Reserve, echt geil. Gerät auch nach 7h auf 70% ca. kaum Warm geworden. Hab mir auch gedacht endlich kommt mal was raus aus den 4 Papen ;-)


    Nun zum Problem, nachdem wir wiedermal auf einen anderen Medi Controller umgemischt hatten ( Instict P8) und ich die Lautstärke im Bass wieder bischen angepasst hatte und wirklich gerade der Drop vom Set kamm.

    Plötzlich alles tot (6kw Aggregat für die Tontechnik) läuft weiter schaltet aber den Strom weg.

    Nach langem hin und her gucken ist aufgefallen das solbald der 3k6 angeschlossen wird (mit Schalter aus) die Sicherungen kommt bzw das Aggregat erstmal dicht macht. Amp war nicht ausgefahren nicht weiter warm kein Clippen nix. Das einzige was 2mal passiert ist das der Stromerzeuger bei manchen Drops nicht hinterkam und der 3k6 wohl in dem Moment bischen viel gesaugt hat und sich dann 1sek abgeschaltet hat.

    Da haben wir wieder das Thema Grundlast.


    Einer Erfahrungen mit solchen Garantiefällen?

    Bin auch schon gespannt ob die kleine bischen näher an die Herstellerangaben kommt.

    Mit der Inuke musste ich mir immer mehr Sorgen um den Amp machen als um die Pappen, man ist garnich in den Bereich gekommen.

    Läuft das einmessen denn so ähnlich ab wie mit 5.1 Hifi Anlagen ? Welche Parameter werden dann angepasst? Delay und Trennfrequenz?


    Welcher Aufbau ist denn Outdoor am sinnvollsten eig? Habe das letzte mal nach Zahnlücke aufgestellt.


    Zum Thema Stromerzeuger, könnte ich nicht einfach die Gehäuse der beiden verbinden (Potenzialausgleich)?


    Witzig auch mal nebenbei: hab die Inuke letztes Jahr im Dezember für 360 gekauft... jetzt bekommt man sie nur noch für 420 im Netz, anscheind ist die Nachfrage gestiegen. Kommt mir jetzt beim Verkauf genau richtig.

    Eine Möglichkeit wäre noch einen kompletten Stromerzeuger nur für dem Bass bereit zustellen(2kw).


    So was soll ich sagen 3k6 ist auf dem Weg, kommt hoffentlich noch bis Freitag.


    Jemand sprach hier vom einmaligen einmessen der Anlage für den Outdoorbetrieb? Helft mir in der Richtung bitte etwas auf die Sprünge...